Corona

Meldung des Tages
Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8640
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Corona

#481

Beitrag von emil17 » Di 12. Mai 2020, 09:41

Hildegard hat geschrieben:
Di 12. Mai 2020, 01:19
Es geht mir primär nicht darum, dem "Erreger" auszuweichen, was im Normalfall ..da unsichtbar..sowieso fast nicht möglich ist, sondern ihm im Bedarfsfall eine körpereigene "Abwehr" > Immunantwort entgegenzustellen, die in der Lage ist ihm kein Milieu zu bieten sich derart vermehren zu können um gröberen Schaden anzurichten und das Ganze noch ohne "unerwünschte side effects", die in der konventionellen Variante aus diversen Gründen ja nicht auszuschließen sind.D. h. Aufbau und Stärkung des unspezifischen und spezifischen Immunsystems.Begleitende Massnahmen in puncto Hygiene und eine gewisse freiwillige "SV-bedingte Quarantäne" unterstützen ja das Projekt.
a) spezifische Immunantwort kann man nicht haben ohne mit dem Erreger in Kontakt zu kommen, siehe Definition des Begriffs

b) "die in der Lage ist ihm kein Milieu zu bieten sich derart vermehren zu können um gröberen Schaden anzurichten" das tut dein Immunsystem wie das jedes halbwegs gesunden Menschen (auch mit ganz anderer Lebensweise als die welche dir vorschwebt) die ganze Zeit mit tausenden von Mikrobentypen, jeden Tag und unbemerkt.

c) "und das Ganze noch ohne "unerwünschte side effects", die in der konventionellen Variante aus diversen Gründen ja nicht auszuschließen sind"
Hier machst du einen logischen Fehler: Es gibt Krankheitserreger, und das sind die, die genau das können, was du verhindern willst. Das ist eine schlichte Tatsache. Es ist ebenfalls bekannt, dass die nicht konventionelle Variante sehr oft nicht funktioniert hat.

Hier ergibt sich wieder ein Bezug zur SV (und deshalb schreibe ich das Ganze überhaupt). In den Zeiten bevor es Impfungen gab, also sagen wir vor 1800, lebten so ziemlich alle Leute von Selbstversorgung. Es gab keine künstliche Imfstoffe und keine profitorientierte Pharmaindustrie und keine unnatürlichen Chemikalien. Nur wer ein gutes Immunsystem hatte, hat die Säuglingszeit überlebt. Die Konsequenzen waren grausam. Dazu muss man sich nur mal die Biographien historischer Persönlichkeiten anschauen: Menschen, die 14 Kinder bekamen von denen 10 das Kleinkindalter nicht überlebt haben, um nur ein Beispiel zu machen. Leute wie Schubert, die mit 28 Jahren an etwas gestorben sind, was man heute mit industrieller Medikamentation (und nur mit dieser) gut im Griff hat.

Man kann nicht die möglichen negativen Konsequenzen heutiger "konventioneller" Varianten (ich weiss was du meinst, ich kann zwischen den Zeilen lesen) betonen ohne das zu erwähnen, was man damit gewonnen hat.
Da Infektionskrankheiten keine Angelegenheit des Individuums sind, kann man sie nicht individuell betrachten.
Du kannst auf einer Insel leben, wo die Mikroben nicht hinkommen, und dir einbilden, du hättest ein perfekt funktionierendes Immunsystem. Das war der Fall bei vielen Ureinwohnern tropischer Inseln, die im perfekten Einklang mit der Natur gesund und fröhlich dahin lebten ... bis die Weissen mit ihren neuen Krankheiten kamen.
Du lebst in einer Gesellschaft, die die meisten infektionskrankheiten dank moderner Methoden einigermassen im Griff hat. Zudem hast du ziemlich sicher keine latenten Vitaminmangelkrankheiten und einen allgemein sehr guten Ernährungszustand. Das hatten unsere SV-Vorfahren sehr oft nicht und das ist eine Leistung unserer modernen Gesellschaft, die so selbstveständlich ist, dass man sie gar nicht mehr als solche wahrnimmt.
Deshalb ist der Infektionsdruck niedrig. Das sollte man nicht mit persönlicher Immunität verwechseln. Die Tatsasche, dass du gesund bist, hast du nicht nur dir selber zu verdanken.
Der Sinn des Lebens besteht nicht nur darin, nicht krank zu werden. Nur, wenn du das Pech hast, mit einem wirklich potenten Errger in Kontakt zu kommen, dann hast du keine Chance, egal wie gesund deine Lebensweise war. Tollwut ist nur ein Beispiel unter vielen.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Benutzer 72 gelöscht

Re: Corona

#482

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » Di 12. Mai 2020, 11:39

@Hildegard: kennst du "stille Feiung"?
Das betrifft diese Menschen, die ene Krankheit "haben", aber nichts davon bemerken und danach immun sind.
Ich weiß ja nicht, woran es liegt, aber bis auf einmal hab ich noch nie bei der Grippewelle mitgemacht (das eine Mal war "die Schweinegrippe", absolut harmlos für mich, war halt eine Woche mit Fieber im Bett).

spezielle Tipps darf ich ja nicht geben, aber es dürfte vor allem an der Ernährung liegen und diverse Tees, die ich statt gekaufter Limonade gerne trinke (Ingwer mit Zitrone und Honig, griechischer Bergtee, Zistrose).
Knoblauch und Zwiebel und so weiter im Essen, viel raus an die Luft und genügend Schlaf (auch nicht zuviel).

aber das allerwichtigste dürfte wohl die innere Einstellung sein ;)

hab keine Angst!!! :knudddel: :knudddel: :knudddel: :knudddel:

LOVE LIFE LIVE LOVE

woidler
Administrator
Beiträge: 612
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 00:03

Re: Corona

#483

Beitrag von woidler » Di 12. Mai 2020, 14:15

@ ina maka

:knudddel: :knudddel: :knudddel: :knudddel:

ist das jetzt eine Einladung zu einer der kommenden Corona-Kuschel-Parties ?

Bei der Einlaß-Kontrolle muß man zur Legitimation eines ordentlichen Immunsystems wohl nur ordentlich nach
Zwiebel und Koblach riechen.

Ich hab keine Lust auf eine Corona-Querfront-Diskussion in diesem Forum !

Und bezüglich der Freiheitsdiskussion halt ich mich an Hegel, wonach Freiheit die Einsicht in die Notwendigkeit ist.


woidler

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10364
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Corona

#484

Beitrag von kraut_ruebe » Di 12. Mai 2020, 21:49

Was auch immer daran so schwer zu verstehen ist:

BITTE DISKUTIERT EURE PRIVATMEINUNG ZUM VIRUS, ZUR POLITIK, ZU DEN VORSCHRIFTEN, UND ALLES, WAS MIT SV NIX ZU TUN HAT NICHT IN DIESEM FORUM.

Niemand muss hier jemanden aufklären oder mit Links oder Statistiken versorgen. Jeder hier ist erwachsen genug, sich selber zu informieren. Dem entsprechend befinden sich die letzten Beiträge im Circus.

/Mod
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Kirschkernchen
Beiträge: 386
Registriert: Di 9. Jun 2015, 17:25
Wohnort: Hügel

Re: Corona

#485

Beitrag von Kirschkernchen » Mi 13. Mai 2020, 09:52

Wenn die private Meinung in einer Diskussionsplattform nicht ausgetauscht werden darf, im Themenbereich Dorfschreier keine aktuellen Meldungen geteilt werden dürfen und immer wieder Beiträge gelöscht werden...wieso sind wir dann nicht so ehrlich und löschen aus Angst vor der Obrigkeit den ganzen Grippefaden.

Wenn die Sachlage so eindeutig wäre, müsste nicht soein Eiertanz*) aufgeführt und auf alle selbständigen Denkvorgänge mit steigender Tendenz eingeschlagen werden. Aus meiner Sicht hat den Braten schon fast jeder gerochen, der selbständig einen Spaten in die Erde kricht. Nun sollten wir so ehrlich sein und zugeben, dass wir uns bei unwichtigen Themen mutig geben, bei wichtigen aber lieber selber gleich den Mundkorb aufsetzen.

*)Eiertanz als Bezug zur Selbstversorgung

woidler
Administrator
Beiträge: 612
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 00:03

Re: Corona

#486

Beitrag von woidler » Mi 13. Mai 2020, 10:16

@ Kirschkernchen

wir löschen hier nichts aus Angst vor einer Obrigkeit !

Und wenn ich in einem Corona-Forum unterwegs wäre, würde ich dort meine Kritik an der Obrigkeit dahin gehend äußern,
daß die derzeitigen "Öffnungen" und Liberalisierungen nur wirtschaftlichen Interessen und hedonistischen Gesellschaftsstrukturen
geschuldet sind und ein effektiver Seuchenschutz jetzt nicht mehr zählt.

Und wenn Du ernsthaft behauptest , man würde auch in diesem Forum auf alle selbständigen Denkvorgänge mit steigender Tendenz einschlagen, dann kannst Du verwundert sein, daß Dein account hier noch funktioniert .

und für mich riecht der "Braten" anscheind anders als Dir .

woidler

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8640
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Corona

#487

Beitrag von emil17 » Mi 13. Mai 2020, 15:18

@Kirschkernchen:
Falls jemand mit steigender Tendenz auf mich oder dich einschlagen sollte (Soll wohl heissen: nicht meiner bzw. deiner Meinung ist), ist das durchaus kein Beweis dafür, dass ich oder du in der betreffenden Sache recht oder unrecht habe/hast.

Wenn man die "selbständigen Denkvorgänge" eine Stufe höher ansetzt: Nicht Gedanken zum Thema sind unerwünscht, sondern das Thema selbst. Das geschieht nicht aus Angst vor der Obrigkeit, sondern aus Gründen, der jeder am Anfang dieses Fadens nachlesen kann.

Neulich, aus Absurdistan: Geht einer in eine Bibliothek und möchte eine Pizza.
"Tut mir leid, hamwa nich, wir sine eine Bibliothek. Gehnse nebenan, da ist ne Pizzeria"
"Warum habt ihr was gegen Leute, die Pizza mögen?"
So ähnlich ist das mit privat betriebenen Foren und Diskussionsthemen.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Benutzer 72 gelöscht

Re: Corona

#488

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » Sa 16. Mai 2020, 10:03

sorry, ich habe keinen thread "phänomenologischer Kalender" gefunden (Suchfunktion??)
ina maka" hat geschrieben:Heute ist mir aber was ganz anderes aufgefallen: der Löwenzahn ist großteils durch mit der Blüte, alles voller Pusteblumen!
Laut phänologischem Kalender sind die Eisheiligen vorbei, wenn der Löwenzahn in der Vollblüte steht.
Also jetzt schon, Mitte April??
Rohana hat geschrieben:
Do 16. Apr 2020, 15:28
Bei uns hat er vor zwei Tagen angefangen zu blühen. Die Eisheiligen sind definitiv noch nicht vorbei :mrgreen:
Also bei uns, da wo die Pusteblumen "geblüht" haben, ist kein Frost mehr gekommen. Es war merklich kühler, aber so im Durchschnitt 8-10 Grad, kein Frost.
Meine Tomaten sind auch schon im Garten und haben alles gut überstanden.

p.s.: einzelne blühende Löwenzähne wollen nicht sagen, dass die Eisheiligen vorüber sind, das ist erst nach der Vollblüte! Also wenn die ganze Wiese erst gelb, dann weiß wird. ;)

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 979
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Corona

#489

Beitrag von Teetrinkerin » Sa 16. Mai 2020, 10:05

Bei uns ist die Löwenzahnblüte definitiv durch und wir hatten heute nacht noch 1°C. Also ganz knapp am Frost vorbei.

Edit: Habe gerade im Internet geschaut. Da steht in mehreren Quellen die Blüte des Löwenzahns entweder beim Ende des Erstfrühlings oder am Anfang des Vollfrühlings. Einen Zusammenhang zu den Eisheiligen habe ich nicht gefunden.

Benutzer 72 gelöscht

Re: Corona

#490

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » Sa 16. Mai 2020, 10:21

interessant!!

ZU diesem Thema gibt es leider sehr wenig Informationen, deshalb ist es einer derThemen, denen ich mich jetzt widmen werde - auch dir noch viel Spass hier! :)

Antworten

Zurück zu „Der Dorfschreier“