Saatgutfestival München So. 25.2.18

Re: Saatgutfestival München So. 25.2.18

Beitragvon Raubritterin am So 25. Feb 2018, 09:42

Ich werde mich deutlich vor 13 Uhr vor dem Raum aufhalten in dem der Vortrag
"Vielfalt erhalten – Samengärtnerei im Hausgarten" stattfindet.
Da stehen oft mehr Leute an als der Raum Platz bietet.
An meiner weißen Blüte im Haar solltet Ihr mich erkennen.
Liebe Grüße, bis später.
Wo Mangel herrscht ist wenig viel!
Benutzeravatar
Raubritterin
 
Beiträge: 177
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 17:49
Wohnort: München + Sumatra
Familienstand: Single


Re: Saatgutfestival München So. 25.2.18

Beitragvon Sonne am Mo 26. Feb 2018, 20:19

Gestern also das Saatgutfestival.

Gegen 12.30 Uhr kamen wir da glücklich an und wie der Name schon sagt, ging es fast ausschließlich um Saatgut.

Das Haus war relativ klein und somit war es auch ziemlich eng. Und ich noch mit Rucksack, der rechts und links und hinten oft 'aneckte'. Mach' ich glaub nie wieder. :pfeif:

Wir haben dann einen Vortrag über Saatgutvermehrung im Hausgarten angehört.

Tja...ich versteh' zu wenig davon, mein Mann fand ihn nicht so gut. Er meinte, das sei alles ein bißchen naiv dargestellt. :aeh:

Naja...mein Mann ist manchmal schon ziemlich Pragmatiker...bevor er umständlich sein Saatgut herzüchtet,
holt er es lieber gleich im Gartencenter.

Wir werden sehen...ich habe schon vor, da einiges auszuprobieren.
Und mein Mann ist zum Glück auch überzeugbar...sofern man Erfolg vorweisen kann. :hhe:

Ansonsten staunte ich über die Vielfalt...Da waren Stände mit 80 (oder vielleicht sogar mehr) Tomatensorten.
Da bin ich lieber erst gar nicht hin gegangen...Ich habe ja bei Dreschflegel schon 5 Päckchen gekauft...
Das guck ich mir nächstes Jahr an...

Aber ich hab dann schon ein paar Sachen gekauft, die ich noch nie hatte:

Riesenorangentagetes - die man auch als Tee verwenden kann
Hokkaido-Kürbis - hab' ich auch noch nie gehabt...aber von dem schwärmen ja soviele
Römersalat/Forellenschluss - ulkiger Name...auch zum ersten Mal, zumindest was Selbstaussaat betrifft
Mangold Regenbogen - in ganz vielen Farben
Gartenmelde - noch nie gegessen...da bin ich gespannt
Dann Feuerbohnen - preisgekrönt von Demeter. Bisher hatte ich immer nur Buschbohnen.

Dann stand da noch ein Körbchen rum, wo man sich Sojabohnen kostenlos nehmen konnte. So zumindest hat das jemand gesagt, dass das Sojabohnen sind.
Noch nie gegessen und auch nicht angebaut.

Am Besten fand ich dann den Kartoffelstand. Die Bäuerin hat mich ein bißchen beraten und mir eine
'Sezignal aus Ungarn' empfohlen...da habe ich dann 16 Stück mitgenommen
Und gerade noch 1 1/2 Knollen hatte sie übrig von der 'Roten aus Rumänien'
Beide Sorten sollen sehr wiederstandsfähig sein.
Und dann lag am Boden noch eine einzelne verlorene 'Laura' rum...die habe ich dann auch noch mitbekommen... :lol:

Oja...unsere Kartoffelernte finde ich irgendwo immer sehr mager. Da bin ich schon sehr gespannt.

Lange sind wir dann nicht geblieben...die anderen Vorträge waren ehr für Landwirte und haben uns von daher nicht so sehr interessiert...und die Ausstellung war auch nicht so groß.
Außerdem wollten wir in München noch was anderes angucken. Und dummerweise waren wir auch beide aus verschiedenen Gründen
ziemlich erledigt...Naja...das kann man sich nicht aussuchen...

Eigentlich hätte ich noch gerne in den Bohnen 'rumgewühlt', von denen es auch eine unglaubliche Vielfalt gab...aber nächstes Jahr werde ich das hoffentlich nachholen können.

Ach ja und Raubritterin - ja die ist überhaupt gar nicht gefährlich...kam weder mit Lanze noch Schwert noch Rüstung... ;)

@Raubritterin, deine Schilderung deines Gartens hat mich sehr neugierig gemacht. Das klang unheimlich...hm...romantisch...was du erzählt hast.
Vielleicht sehen wir uns nächstes Jahr auf dem Festival wieder...oder auf einem anderen... :)
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 806
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Vorherige

Zurück zu Termine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast