Kettensägenkurs südwestlich von Berlin? Wer will?

Re: Kettensägenkurs südwestlich von Berlin? Wer will?

Beitragvon elli am So 5. Feb 2017, 15:46

So, jetzt bin ich auch langsam aufgewacht. Ich hatte ja ein bisschen Pech vorher, und mit Rückenschmerzen und Zerrung den halben Tag sitzen und dann in der Kälte rumstehen war nicht so schön. Wie gern hätte ich "meinen" Baum auch gleich mit umgelegt. So muss das halt warten, z.B. bis centauri demnächst kommt. Die aus unserem Wald sind allerdings für mich zu dick. Aber im Garten ist ein kleiner toter Apfelbaum.
Wir haben beide viel dazugelernt, auch wenn Klaus schon vorher mal eine oder zwei Bäume gefällt hat. Auch für meine Minikettensäge am Hochentaster kann ich die Theorie gut gebrauchen. Mal sehen, ob ich mich dann bald mal an eine "richtige" Kettensäge rantraue. Da liegt noch einiges auf dem Hof rum, wofür die Brennholzsäge nicht ausreicht.

Ich fand die Stimmung gut, auch wenn es zwei verschiedene Gruppen waren, die sich vorher nicht kannten.

Dann fand ich noch die Verpflegung super. Und besonders habe ich mich gefreut noch wieder mal andere Leute aus dem Forum persönlich kennenzulernen und andere wiederzusehen.

Vielen Dank an Cristina und Olaf für die Gastfreundschaft (besonders die heiße Hühnerbrühe!) und an centauri und Claudia.
Benutzeravatar
elli
 
Beiträge: 813
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 15:13
Wohnort: bei Möckern bei Magdeburg
Familienstand: verheiratet


Re: Kettensägenkurs südwestlich von Berlin? Wer will?

Beitragvon Olaf am So 5. Feb 2017, 17:19

also ich schon wieder: Ich muss gestehen, dass ich ja noch irgendwie geflasht bin, hab den Zaun wieder hingestellt von der Ziegenkoppel, den ich für die ersten Bäume weggenommen hatte. UNd dabei immer noch über die Schnitte nachgedacht, die wir vermittelt bekommen habe, damit ich bloß nix vergesse.
Also erst mal paar Bilder, ich versuchs unterhaltsam zu machen.
Ich sehe überall nur Gewinner dieser Aktion, die hier brauch ich nicht fragen, ob sie ins INternet wollen:
k-ziegen.jpg
k-ziegen.jpg (111 KiB) 1350-mal betrachtet

Ansonsten, wir haben noch überlegt, ob Centauri und Claudi didaktisch noch was verbessern könnten. Uns fiel nix ein.
Baumansprache:
Also Thomas meint, wir könnten ja duchaus mit dem Baum unterhalten, ggf. auch umarmen, aber eigentlich ginge es um was anderes.
Dass wir uns den genau angucken, Besonderheiten, wo der hinfallen sollte und wo der hinfallen will. WIr haben das auch oft durchdiskutiert, das sah dann so aus:
k-BA1.JPG
k-BA1.JPG (119.05 KiB) 1350-mal betrachtet

k-BA4.jpg
k-BA4.jpg (146.25 KiB) 1350-mal betrachtet

k-BA3.jpg
k-BA3.jpg (148.79 KiB) 1350-mal betrachtet

Und warum es vielleicht besser wäre, dass der nicht dahin fiele, wo es am einfachsten wäre.
"Ach, lass den mal lieber auf den Weg fallen! ...Warum?"
Ratloses Schulterzucken.
"Weil der arme Olaf ja nachher das Zeug einsammeln muss, und der freut sich denn, wenns am Weg liegt und nicht irgendwo im Wald!"
Dinge, über die auch ich noch nie nachgedacht habe!
(Fortsetzung folgt....)
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13556
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Kettensägenkurs südwestlich von Berlin? Wer will?

Beitragvon Sandbader am So 5. Feb 2017, 17:59

Moin liebe Gemeinde,

als erstes ein riesiges DANKESCHÖN an unsere Gastgeber...... Es war ein sehr herzlicher Empfang, man hat sogar eigens dafür ne Band organisiert ;)

Ich habe mich sehr wohl bei euch gefühlt. Kommen wir nun zum Ausbilderteam.
Da ich selbst Ausbilder bin, weiß ich wie anstrengend es ist einen Lehrgang abzuhalten. Thomas & Klein Claudi meinen aller größten Respekt, :bet: mit welch einer Leidenschaft und ansteckender guten Laune, fachlichen Kompetenz und Charme ihr das macht ist beeindruckend. Vielen Dank das ich dabei sein konnte.
Falls wie schon als Geheimtipp ;) durchgesickert ist Modul 3+4 anstehen, hoffe ich die Zeit zu finden um dabei sein zu können.
Ja auch ich dachte Baum fällen und bißchen Brennholz machen ist nicht so gefährlich, mir ist ja noch nichts passiert. Aber dieser Lehrgang hat mir bewiesen, das ich bis jetzt nur verdammt gute Schutzengel hatte. Es sind diese kleinen Kniffe und Tricks die es mir jetzt möglich machen mit Respekt und Selbstvertrauen sich den Aufgaben in unserem Forst zu stellen.

Fazit: Tolle FFW, tolle Fori's und tolle Zeit.

Vielen Dank nochmal an alle.

Grüße sagt der Sandbader
„Ich lebe so, nicht weil ich die Welt retten will, sondern weil es mir Selbstwertgefühl vermittelt, mich zufrieden und glücklich macht."
Benutzeravatar
Sandbader
 
Beiträge: 62
Registriert: Mo 30. Jun 2014, 17:58
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Kettensägenkurs südwestlich von Berlin? Wer will?

Beitragvon Olaf am So 5. Feb 2017, 18:41

Na, ich sach mal so:
Die andern gucken ja immerhin hin ;) :pfeif:
k-sb2.jpg
k-sb2.jpg (70.6 KiB) 1325-mal betrachtet

Spass beiseite!
Nein, mir geht es wie Dir:
Wir, also mein Sohn, seine Kumpels und auch ich, wir haben a.) verdampt viel Glück gehabt und waren b.) sehr uneffektiv.
Machen wir weiter bei der gerechtfertigten Lobpreisung von C&C:
Meistens wurde, nachdem der Baum gefallen war, das noch interpretiert.
Warum der exakt so gefallen ist, wie er sollte, oder auch warum nicht.
Da hab ich jetzt nur nen doofes Bild von ner vergammelten Kiefer, ich hatte Cristina gebeten, dass zu fotografieren, damit ich mir den Schnitt merken kann, wenn der Fällheber schon drin ist.
@Milan und Tanja: Ich muss ja nur mal mein KIEFERNmoped zur Werkstatt bringen, aber den Fällheber muss ich mir bei der Gelegenheit auch gleich kaufen.
Zurück zum Thema:
k-stumpf.jpg
k-stumpf.jpg (49.79 KiB) 1325-mal betrachtet

LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13556
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Kettensägenkurs südwestlich von Berlin? Wer will?

Beitragvon Olaf am So 5. Feb 2017, 20:20

So, einen letzten Beitrag noch dazu, weswegen wir gestern beim Bilder angucken Tränen gelacht haben ist wohl eher ein insider-Witz.
Ich muss auch mal Cristina loben für die Logistik, dass sie die Feuerwehrleute aufgerissen hatte und mittags Tische gedeckt und Essen warm und noch extra Veggie-Essen, und fotografiert.
Wobei ja auch Claudi die Bockwürste fürs zweite Frühstück auf den Punkt gekocht hatte.
Das ist eigentlich auch das einzige, was ich an der Orga auszusetzen, hat mir Claudia erst abends erzählt, dass es selbstverständlich ein zweites Frühstück gäbe und ich mir keine Gedanke machen müsste.
Gut, wenn das immer so ist...verlass ich mich jetzt drauf.
Also wir waren dann eben 18 Kursteinehmer, wir haben kein einziges Bild, wo alle drauf sind.
Und noch nicht von allen das OK Bilder hochzuladen. Jedenfalls haben wir die alle plus unsere Mentoren irgendwie auf der Terrasse untergebracht:
k-terasse.jpg
k-terasse.jpg (100.7 KiB) 1301-mal betrachtet

Von der Feuerwehr hab ich ja schon geschrieben, dass die Mühe hatten, ihr Auto da draufzupressen, aber...es geht!
(UNd da lagen die offenbar völlig überdimensionierten Kettensägen drin, Centauri hat die immer mit ihren arbeiten lassen, uns mit seinen ;) :daumen: )
k-fw-fz.jpg
k-fw-fz.jpg (112.34 KiB) 1301-mal betrachtet

Dann jetzt noch: Ich musste schon beinm Foto versprechen, wollte Jan so, der FW-Chef, dass er in ner Grube steht neben "KleinClaudi".
War auch so, ich schwör, da hatten unsere Kinder sich ne Sprungschanze für die Moped gebaut. Inzwischen kommen wir aber mit allen Nachbarn wieder zurecht....
k-jan_claudi.jpg
k-jan_claudi.jpg (127.18 KiB) 1301-mal betrachtet

Claudi war die gute Seele, und hat alle beaufsichtigt. Also wenn die Jünger dem Meister gelauscht haben, und paar derweilen IHRE Bäume zerlegt haben. Dann hatte Claudi auch noch die nervige Angewohnheit, immer in Fallrichtung des Baumes zu stehen, gelangweilt breit grinsend, sollte heißen: "Seht ihr mich? BEVOR ihr den Fällschnitt macht?"
(Und Thomas denn zum Probanden: "Haste was vergessen?")
Nein, didakisch genial die beiden.
Mir ist noch aufgefallen, dass der olle Hund so oft drauf ist. Der hatte glaub ich den besten Tag des Jahres. Das sägen ist der gewöhnt, und der hört viel früher als wir, wenn der Baum sich bewegt, auch kann er schneller rennen mit besserer Beschleunigung.
UNd alle mochten ihn:
k-glücklichesHündchen.jpg
k-glücklichesHündchen.jpg (125.25 KiB) 1301-mal betrachtet

Zum Schluss noch ein bisschen Schleichwerbung, das kann ich auch:
k-Schleichwerbung.jpg
k-Schleichwerbung.jpg (98.57 KiB) 1301-mal betrachtet

LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13556
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Kettensägenkurs südwestlich von Berlin? Wer will?

Beitragvon centauri am So 5. Feb 2017, 20:57

So wir sind nach einem schönen Wochenende und einem hoffentlich erfolgreichem Lehrgang wieder gut Zuhause angekommen.
Wir möchten uns erstmal noch bei Cristina und Olaf für ihre Gastfreundschaft bedanken.
Wir gehen mal davon aus das der gestrige Tag jedem Teilnehmer etwas gebracht hat.
Klar ist auch das ein Haufen Wissen in kurzer Zeit vermittelt wird. Das sollte man erst mal sacken lassen und darüber nachdenken.
Schwierig ist es auch da so "mir nichts dir nichts" vor vielen Leuten eine schwierige Aufgabe zu lösen.
Da können auch Fehler passieren. Aber von jedem Fehler der Gestern passierte hat jeder Teilnehmer einen Nutzen gezogen. So sollte es auch sein.
Und wenn ich einen Baum in eine Richtung filetiere erwarte ich ja nicht gleich das dies ein Teilnehmer kann. Er sollte aber wissen das es geht wenn man sich Mühe gibt.
Und was mich fasziniert hat war die Teilnehmerin Janine von der Feuerwehr, die eben noch einen 3ten Baum fällen wollte und den natürlich fein säuberlichst entastet und zurecht geschnitten hat.
Sie sagte nur, "Das ist aber schwer", aber ich denke Sie hätte noch 10 Stück umgemacht.
Da war so ein funkeln in den Augen. :)
@MeinNameistHase
Der Kurs hat normalerweise 16 Unterichtseinheiten a. 45 min.
Wir überprüfen keine Kettensägen der Teilnehmer auf Tauglichkeit da wir unsere eigenen Kettensägen zur Verfügung stellen und die Kettensägen der Feuerwehren sich in einem technisch einwandfreiem Zustand befinden, da fallen schon mal 2 Unterrichtseinheiten weg.
Nach dem Kurs mache ich auch keine Kettensägen der Teilnehmer mit sauber. Da fallen nochmals 2 Unterrichtseinheiten weg.
Wir wünschen allen ein schönes Restwochenende und einen guten Start in die neue Woche
Liebe Grüße Thomas und Claudi
Benutzeravatar
centauri
 


Re: Kettensägenkurs südwestlich von Berlin? Wer will?

Beitragvon Thomas/V. am So 5. Feb 2017, 21:05

So, jetzt bin ich auch endlich an, und zur Ruhe gekommen, hatte ja auch den längste Weg...
Eigentlich kann ich ja nur noch dem zustimmen, was meine Vorredner und -innen schon geschrieben haben.
Es war klasse und es hat sich wirklich gelohnt, den weiten Weg zurück zu legen und mal wieder ein bischen aus dem eigenen Saft heraus zu kommen, in dem ich hier
ja meistens schmore, mangels aktiver Foris in der Umgebung.
Auf dem Rückweg bin ich noch kurz zum Tom abgebogen und hab einen Rundgang und ein Schwätzchen gemacht.
Leider war Thomas 74 nicht zu Hause, der wohnt ja gleich um die Ecke...Naja.
Auf alle Fälle brauche ich jetzt nicht mehr halb-illegal in den Wald zu gehen und der Förster riskiert nicht seinen Job, wenn er mich ich ohne Schein in Wald läßt :mrgreen:
Alles in Allem war es schön, wenn auch etwas anstrengend, weil man nicht so viele Leute auf einem Haufen gewohnt ist.
Werd mich dann auch bald zur Ruhe begeben :mued: :mued: :mued: .
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!
Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 9393
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet


Re: Kettensägenkurs südwestlich von Berlin? Wer will?

Beitragvon Olaf am So 5. Feb 2017, 22:25

Schön, dass Ihr auch wieder wohlbehaltenzu Hause angekommen seid.
(Oh, inzwischen hat Thomas /V. auch noch geschrieben, dann aber erst recht, er hatte ja den weitesten Weg, und ich freu mich, wenn er ihn als lohnenswert erlebt hat. Und wir sind auch platt, war ja schon bisschen Remidemmi)
@C&C: Ich hoffe, ihr habt in der richtigen Reihenfoge gegrüßt ;)

Einen Kommentar von mir denn auch noch:
Ja, sacken lassen, aber nix vergessen, versuch ich grade.
Centauri hat schon im Theorieteil raushängen lassen, dass die Damen oft die besseren Kursteilnehmer sind. Warum:
Weil sone wie ich und 2/3 der Kursteilnehmer schon mal sonDing in der Hand hatten und sich was falsches antrainiert haben.
Die, die damit noch nie was zu tun hatten hören genau zu und machen genau, was er sagt, und dann klappt das auch.
Wobei, Centauri wird mir zustimmen, es gab keine Klugscheißer in dem Kurs. Männer, groß wie Bären, waren genauso nett und lernwillig wie die jungen Damen in der 50-70kg-Klasse.
Da fällt mir was lustiges ein: EIner von den großen jungen Männern meinte, als er seinen ersten Baum umlegen sollte, er würde gern DEN ummachen. DER war so ca 7 oder 8 cm dick. Thomas hat gesagt, "Ja, aber bitte genau so, wie ich es euch gezeigt habe!"
Der Typ wird also demnächst Kettensägenschnitzer. Hat er nämlich gut hinbekommen. "So", sagte Thomas dann, "jetzt suchen wir Dir aber doch noch nen richtigen Baum aus, oder?!"
UNd denn auch noch, nicht Janine, die andere, die mit dem Zopf, noch mal paar kg leichter. Der hat Thomas so geduldig erklärt, wie sie die 8?-PS-Säge der Feuerwehr ankriegt. Und die hat die angekriegt! Sägen durfte sie dann mit ner kleineren.
Und dann noch der einzige verkackte Baum: Also Profis sagen totgesägt dazu, hab ich irgendwo gehört....
Also, es war schon gegen Ende, die Konzetration ließ nach.
Ich hab gedacht, der Baum, der sah schon komisch aus, würde genau entgegen der geplanten Richtung fallen. Da stand keiner von den Leuten.
Fiel dann aber um 90 Grad dazwischen.
Die mit dem Zopf stand vor mir und hat übers Händy gefilmt, unten, und nicht bemerkt, dass der Baum sich bewegt. Jetzt ist das Video leider verwackelt, weil ich sie zurückgezogen hab. Wäre nicht nötig gewesen, der Baum ist einen Meter vor ihrem Standpunkt aufgeschlagen. :pfeif:
Aber die hat nur ihr Display im Auge gehabt, alle anderen haben sich locker zur Seite bewegt.
Worauf ich hinaus will: Das war ev. Kacke, Thomas, vielleicht sollte man Händys verbieten? Oder, fotografieren Ok, Viedos nicht oder nur von weit weg?
Andersrum, sie gibt uns ja das Video. :aeh:
Ist langweilig, die beste Stelle ist ja nicht drauf.
Es war aber in jedem Falle gut, dass das passiert ist, wir fühlten uns schon wie Götter.
Der Typ an der Säge war leichenblass, die Säge war durchs Moos in den märkische Sand gestampft.
Nicht kaputt.
Aber es war gut für uns alle!
Thomas, cool wie immer, sinngemäß:
"Eigentlich alles richtg gemacht! Nur bisschen zuviel gesägt! Was ihr weggesägt habt ist weg, guckt lieber vorher!"
Wir jedenfalls haben wieder den nötigen Respekt bekommen....
LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13556
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Kettensägenkurs südwestlich von Berlin? Wer will?

Beitragvon marabu am Mo 6. Feb 2017, 20:31

Tolle Storie!!! Danke dass auch "doch-nicht-dabei-gewesene" so einen schönen Eindruck bekommen!! :daumen:
aller doucement, n'empêche pas d'avancer - langsam gehen, hindert nicht daran voran zu kommen
Benutzeravatar
marabu
 
Beiträge: 1016
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 15:21
Wohnort: Mittelhof, Klimazone 7a


Re: Kettensägenkurs südwestlich von Berlin? Wer will?

Beitragvon patrick7 am Mo 6. Feb 2017, 21:37

Mir hat es auch gefreut mit zu lesen und Bilder zu schauen.
Benutzeravatar
patrick7
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 477
Registriert: So 23. Nov 2014, 22:59


VorherigeNächste

Zurück zu Urlaub, Besuche, Forentreffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast