Luna ( Junghündin ) sucht ein neues Zuhause

Dinge, Dienstleistungen, Mitfahrgelegenheiten und vieles mehr
Benutzeravatar
marion
Beiträge: 1615
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 16:21

Luna ( Junghündin ) sucht ein neues Zuhause

#1

Beitrag von marion » Fr 10. Nov 2017, 07:58

Sooo....nach langem hin und her habe ich mich durchgerungen für Luna ein neues, besseres Zuhause zu finden.
Es fällt mir nicht leicht sie wieder abzugeben, aber ich glaube, dass es besser für uns beide ist.
Ich kämpfe momentan immer noch mit meinem Burn out/ Depression/Trauer und ich schaffe es nicht, Luna gerecht zu werden.
Was wünsche ich mir für Lunchen ? Was meine ich braucht Lunchen ?
Luna ist eine mittelgroße Mischlingshündin, angeblich Boxer-Bärenhundmischling....aber das einzig bärige an ihr ist der Bär den ich mir hab aufbinden lassen :aeh:
Ich vermute mal, dass sie ein Jagthundmischling ist - Bracke oder Hannoverischer Schweißhundmix oder sowas in der Art.
Sie ist absolut freundlich, egal ob Mensch ( große und besonders auch kleine ) oder andere Hunde. Katzen im Haus sind auch okay, draußen werden sie allerdings gejagt ( es sei denn sie fahren die Krallen aus, das merkt sie sich dann ). Sie ist wachsam ( besonders im Dunkeln ), kann schon ein bisschen alleine bleiben ( allerdings ist es besser vorher ausgiebig mit ihr spazieren zu gehen ), Sitz, Platz, Zurück, Aus kann sie schon einigermaßen gut ( z.Zt. pupertätsbedingt allerdings zur Zeit manchmal von einer merkwürdigen Taubheit befallen :pft: ;) ). Was noch gar nicht geht ( bzw. schon geht, aber sie macht es nur äußerst selten ) ist bei Fuß gehen. Beim spazieren gehen ist sie noch äußerst lebhaft ( sie ist allerdings auch erst 8 Monate alt ) und es ist eher ein spazieren ziehen.
Sie kuschelt sehr gerne und zeigt sich auch recht anhänglich. So wie ich das sehe ( und andere nicht emotional verfärbte Menschen ) hat sie sehr viel Potential. Wahrscheinlich perfekt geeignet für Mentrailing, Rettungshund da sie Menschen wirklich wirklich toll findet und ihr ausgeprägter Jagttrieb damit in vernünftige Bahnen gelenkt werden kann.
Was sie aber braucht und was ich ihr nicht geben kann, ist Führung und Konsequenz. Sie ist wirklich lebhaft und temperamentvoll, Nase ständig am Boden und interessanterweise zeigt sie frische Spuren an. Hier auf dem Grundstück war wohl ein Mader ( laut Nachbarn ) unterwegs und Luna hatte die Spur gefunden. Sie geht dann mit Hetzlauten hinterher, im Wald zeigt sie teilweise Allüren eines Vorstehhundes. Frei laufen lassen geht unter diesen Bedingungen nicht.
Als eine Bekannte hier war, eine mit viel Hundeerfahrung und ruhigem, sehr konsequentem aber liebswertem Verhalten, zeigte Luna sich sehr, sehr gelehrig, ruhig, anhänglich und gehorsam.
Luna ist ein Kurzhaarhund OHNE Unterwolle. Praktisch, da sie kaum haart. Ich würde sie nicht abgeben in eine reine Außenhaltung. Ein Hund ist ein Rudelmitglied, sprich Teil der Familie und sollte auch so gehalten werden. Es käme ja auch niemand auf die Idee Frau, Mann, Kind draußen in den Zwinger zu sperren, am "besten" noch alleine und ab und zu mal als Spielzeug rauszuholen. Zudem ihr Fell keine Außenhaltung im Winter zulässt.
Schön wäre es, wenn noch in anderer Hund vorhanden wäre. Am besten einen Rüden, zwei Weibchen führt im Regelfall zu einem Zickenkrieg. Luna kann auch gut mit kleineren Hunden umgehen und zeigt sich da weit zurückhaltender und vorsichtiger bei toben und spielen.
Dadurch das sie noch recht stürmisch und überschwenglich ist, würde ich sie nur bedingt bei einer Familie mit sehr kleinen Kindern sehen. Sie wird die Kinder zwar sehr lieben, aber eben auch umschmeißen. Und sie braucht auch zwischendurch Ruhe. Bei meiner Tochter ( zwei kleine, sehr lebhafte Kinder ) zieht sie sich dann ins Badezimmer zurück und schläft dort.
Wie gesagt, Luna ist erst 8 Monate alt, war noch nicht läufig und ist somit noch nicht kastriert. Sollte man bedenken, wenn man noch einen intakten Rüden im Haus haben sollte. Ein großes, umzäuntes Grundstück zum toben und spielen wäre von Vorteil, weil sie noch nicht frei laufen kann. Wenn man ihr beibringt, am Fahrrad zu laufen oder beim joggen mitzulaufen wäre das ideal. Sie ist ziemlich sportlich und echt mega fit, das sieht man ihr auch an. Glänzendes Fell ( neuerdings mit Glitzerhaaren dazwischen, sehr chic bei Sonnenschein ), sportliche Figur und glänzende Augen.
Nicht mäkelig beim fressen, kriegt zur Zeit noch Welpenfutter mit Lachsöl gemischt und zwischendurch Möhren, Äpfel, Birnen und anderes Obst und Gemüse, Eierschalen und die üblichen Belohnungsleckerlis. Dosenfutter verträgt sie nicht ! Das gibt dann einen flotten Otto.
Luna wächst hier sehr ländlich auf, das merkt man auch wenn sie mal in der Stadt ist. Da ist es schwierig für sie sich zu lösen, da sie hier immer ins Gebüsch oder in hohes Gras geht. Und wie gesagt, sie passt schon auf. Bei ungewohnten Geräuschen geht sie gucken. Bellen tut sie eher sehr selten, aber sie wuffelt ( halblautes bellen und manchmal auch leises knurren ). In einem Mehrfamilienhaus stelle ich mir das schwierig vor.

Wenn sich also jemand finden würde, der liebevoll konsequent und die nötige innere Ruhe und Power hat, um mit meinem kleinem Wirbelwind vernünftig durchs Leben zu gehen, dann würde mich das sehr freuen. Ich würde mir wünschen, anschließend im Kontakt zu bleiben. Urlaubsvertretung u.ä. könnte ich übernehmen. Abgegeben wird sie ausschließlich mit Tierschutzvertrag. Luna ist geimpft und gechipt. Zur Zeit ca. 48 cm Schulterhöhe und ca. 15 Kilo schwer. Farbe rötlich-schwarz gestromt mit schwarzer Maske und bezaubernden Schlappöhrchen.

Liebe Grüße
Marion
Ich fühl mich, als könnte ich Bäume ausreißen.
Also, kleine Bäume.
Vielleicht Bambus.


Es wird ... :-)

Benutzeravatar
marion
Beiträge: 1615
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 16:21

Re: Luna ( Junghündin ) sucht ein neues Zuhause

#2

Beitrag von marion » Fr 10. Nov 2017, 08:12

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Ich fühl mich, als könnte ich Bäume ausreißen.
Also, kleine Bäume.
Vielleicht Bambus.


Es wird ... :-)

trolltine
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 47
Registriert: Mi 29. Aug 2012, 14:00

Re: Luna ( Junghündin ) sucht ein neues Zuhause

#3

Beitrag von trolltine » Fr 10. Nov 2017, 14:01

Wenn ich das Mädchen so anschaue, kann ich weder den Boxer, noch einen Schweisshund sehen. Aussehen und Verhalten deuten eher darauf
https://de.wikipedia.org/wiki/Cursinu
hin.

Benutzeravatar
marion
Beiträge: 1615
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 16:21

Re: Luna ( Junghündin ) sucht ein neues Zuhause

#4

Beitrag von marion » Fr 10. Nov 2017, 16:36

trolltine hat geschrieben:Wenn ich das Mädchen so anschaue, kann ich weder den Boxer, noch einen Schweisshund sehen. Aussehen und Verhalten deuten eher darauf
https://de.wikipedia.org/wiki/Cursinu
hin.

:eek: sieht original aus wie Luna. Allerdings ist sie in keinster Weise Menschen gegenüber misstrauisch und andere Hunde liebt sie ebenfalls. Jagttrieb hat sie allerdings recht ausgeprägt.
Ich fühl mich, als könnte ich Bäume ausreißen.
Also, kleine Bäume.
Vielleicht Bambus.


Es wird ... :-)

Benutzeravatar
marion
Beiträge: 1615
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 16:21

Re: Luna ( Junghündin ) sucht ein neues Zuhause

#5

Beitrag von marion » Sa 9. Dez 2017, 05:40

Ich hab jetzt mal eine Seite gefunden, die sich mit der Zucht von Cursinu`s beschäftigt.
Kann jemand von euch französisch ? Und könnte mir vielleicht eine Email übersetzen ?
Es kann ja jetzt wirklich Zufall und eine Laune der Natur sein, aber je mehr Bilder ich mir von Cursinu`s anschaue und je mehr ich darüber lese ( mit Übersetzungsprogramm ) um so mehr find ich meine Luna da wieder.

Liebe Grüße
Marion
Ich fühl mich, als könnte ich Bäume ausreißen.
Also, kleine Bäume.
Vielleicht Bambus.


Es wird ... :-)

Andel
Beiträge: 71
Registriert: Do 20. Nov 2014, 16:23

Re: Luna ( Junghündin ) sucht ein neues Zuhause

#6

Beitrag von Andel » Sa 9. Dez 2017, 12:19

Hallo Marion,

die sieht ja zuckersüß aus ....

Woher hast Du denn den Hund ?

Gruß

Andreas

Benutzeravatar
marion
Beiträge: 1615
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 16:21

Re: Luna ( Junghündin ) sucht ein neues Zuhause

#7

Beitrag von marion » Sa 9. Dez 2017, 15:56

Hier aus dem Dorf, von "etwas" komischen Leuten. Fakt ist, dass sie nicht die Mischung ist, für die sie verkauft wurde. Hatte aber eh schon den Verdacht, dass die Boxerhündin nicht die Mutter war, da überhaupt kein Gesäuge mehr zu sehen war.
Sie hat polnische Papiere und einen polnischen Chip. Angeblich weil die anderen TAs nichts taugen und Polen billiger ist. Na ja....

Süß ist sie wirklich und eine Schmusebacke vorm Herrn. Leider aber auch eine Jagtsau ohne Ende, ist irre was die Kleine ohne Ausbildung leistet. Macht aber das spazieren gehen ohne Leine nicht machbar, leider.
Sie ist schon recht speziell, irgendwie sehr ursprünglich.

Liebe Grüße
Marion
Ich fühl mich, als könnte ich Bäume ausreißen.
Also, kleine Bäume.
Vielleicht Bambus.


Es wird ... :-)

Andel
Beiträge: 71
Registriert: Do 20. Nov 2014, 16:23

Re: Luna ( Junghündin ) sucht ein neues Zuhause

#8

Beitrag von Andel » Sa 9. Dez 2017, 18:16

Sehr schade,

ich drücke Dir die Daumen, das sie in gute Hände kommt. Mein Kater und meine Hühner / Schafe würden das nicht vertragen.

An meinen Besuch bei Dir, wie vor geraumer Zeit geplant, halte ich fest. Wenn Wetter und Straßensituation passen, melde ich mich nochmal.
Meine Frau kommt bestimmt auch mit, die ruht sich gerade zu Hause aus, ist auch ein wenig "ausgebrant" ... :-((((

Falls Du willst, können wir gerne vorab einige Baumaßnahmen bei Dir bequatschen. Wie bereits geschrieben, wir sind fit was Lehm, Kalk und Holz angeht.

Beste Grüße von uns aus Sachsen.

Andreas

Benutzeravatar
marion
Beiträge: 1615
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 16:21

Re: Luna ( Junghündin ) sucht ein neues Zuhause

#9

Beitrag von marion » Mi 13. Dez 2017, 06:52

Andel hat geschrieben:Sehr schade,

ich drücke Dir die Daumen, das sie in gute Hände kommt. Mein Kater und meine Hühner / Schafe würden das nicht vertragen.

An meinen Besuch bei Dir, wie vor geraumer Zeit geplant, halte ich fest. Wenn Wetter und Straßensituation passen, melde ich mich nochmal.
Meine Frau kommt bestimmt auch mit, die ruht sich gerade zu Hause aus, ist auch ein wenig "ausgebrant" ... :-((((

Falls Du willst, können wir gerne vorab einige Baumaßnahmen bei Dir bequatschen. Wie bereits geschrieben, wir sind fit was Lehm, Kalk und Holz angeht.

Beste Grüße von uns aus Sachsen.

Andreas
Hi Andel,

das ist super lieb von dir und gerne nehm ich dein Angebot an. Du schreibst am besten einfach, wann es dir passt. Ok ?

Für Lunchen überleg ich mir gerade was. Die kleine Dame ist leider kein Hund, der einfach so als Familienhund mitlaufen kann. Nicht, dass sie böse oder so wäre. Nee, beileibe nicht -eher das Gegenteil. Aber sie braucht dringend eine Aufgabe im Bereich Jagd und sie braucht zusätzlich ein Hunderudel.
Ich hab schon viele Hunde gehabt in meinem Leben, aber so eine wie sie war noch nie dazwischen. Bin da gerade auch ziemlich ratlos bzw. hilflos. Sie wird immer rappeliger und mittlerweile ist sie selbst in gewohnten Unternehmungen hochgradig nervös. Letztens wollte ich mit ihr mal wieder nach Berlin fahren, kennt sie eigendlich. Wir sind wie gewohnt nach Angermünde mit dem Zug gefahren, hat auch gut geklappt. Nach kurzem rumhibbeln hat sie sich entspannt hingelegt und alles war gut. In Angemünde ausgestiegen um in den Zug nach Berlin umzusteigen...auf dem Bahnsteig ist sie dann regelrecht ausgeflippt :eek:
War mega aufgeregt, wahnsinnig hektisch, sie schien völlig überfordert mit den ganzen Menschen, Gerüchen und Geräuschen. Sie hat dann erstmal einen großen Haufen mitten auf dem Bahnsteig gemacht, GsD hab ich immer alles dabei und konnte das schnell sauber machen. Sie war soooo gestresst und kaum zu bändigen. Hab sie dann am Halsband und Geschirr doppelt gesichert, so dass ich sie vom Tempo her einigermaßen steuern konnte und sie sich dabei nicht aufhängte.
Ich hab die Fahrt dann abgebrochen und bin mit ihr dann raus. Draußen fuhr sie dann auch runter und hat sich brav neben mich gesetzt als wir auf meinen Handwerker gewartet haben, der uns dann nach Hause gefahren hat.
Letztes Wochenende hab ich dann mit ihr eine Frau besucht, die ich mal im Zug kennengelernt habe. Auch da war sie kaum noch zu bändigen, speziell als wir uns ihre Gehege ( sie züchtet sehr interessante Hühnerrassen ) angeschaut haben. Im Haus waren dann massig Katzen, was auch erstmal schwierig war. Nach einer Weile ging es dann aber. Alles in allem war auch das sehr anstrengend, für mich und sehr warscheinlich auch für sie.

Da ist irgendwas, was sie sehr von anderen Hunden unterscheidet. Das ist mir schon aufgefallen als ich sie das erste mal gesehen habe. Sie war ja erst 8 Wochen alt und normalerweise kenn ich das von so jungen Welpen nur so, dass sie sich sehr an ihrem Menschen orientieren und nicht weit weg laufen. Die kleine Dame ist allerdings völlig selbständig durch das große Gelände gestreift, ohne sich um uns zu kümmern. Fand ich schon merkwürdig, als die Besitzerin allerdings erzählte, das der kleine Wurm Nachts alleine ( in Begeitung eines Dackels ) draußen bleibt ( laut ihrer Aussage bleiben will ), war mir alles klar. Wir hatten damals Anfang Mai und es war Nachts mega kalt, 3-4 Grad.
Später erfuhr ich dann von zwei unterschiedlichen Nachbarn, dass man denen schon mal alle Tiere weggenommen hatte. Das was ich da gesehen habe ( Unmengen Tiere aller Arten ) sprach für " ich hol den kleinen Wurm jetzt daraus, auch wenn man sowas nicht macht ".

Ihre Entwicklung macht mir nach diesen Vorfälle richtig Sorgen, Pupertät und erste Läufigkeit hin oder her. Wie gesagt, sie ist nicht mein erster Hund und auch nicht mein erster Welpe. Die anderen hab ich tadellos hingekriegt, einschließlich Wesensfest und top ausgebildet. Gut...da war ich auch noch besser drauf und hab nicht gerade gegen eine Depression angekämpft, die gerade von Mittelgradig auf Hochgradig mutiert.
Und das passt nicht wirklich zusammen...

Wir werden sehen.

Liebe Grüße
Marion
Ich fühl mich, als könnte ich Bäume ausreißen.
Also, kleine Bäume.
Vielleicht Bambus.


Es wird ... :-)

WernervonCroy
Beiträge: 551
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 19:37
Familienstand: ledig
Wohnort: Thundorf

Re: Luna ( Junghündin ) sucht ein neues Zuhause

#10

Beitrag von WernervonCroy » Di 19. Dez 2017, 22:38

Hallöchen,

was ist denn aus Luna geworden?

Gruss Franky
Lebe dein Leben.
Meine Kleinanzeigen bei Ebay http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-best ... Id=4471126

Antworten

Zurück zu „Suche, Biete, Tausche, Schenke“