Selbstversorgerimmobilien

Dinge, Dienstleistungen, Mitfahrgelegenheiten und vieles mehr
Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 4221
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Selbstversorgerimmobilien

#2831

Beitrag von Rohana » Mi 12. Aug 2020, 22:59

Oli hat geschrieben:
Mi 12. Aug 2020, 22:33
Ein schönes Stück Erde ist es auf jeden Fall und anhand der Liste wird klar, dass der Standort wohl überlegt war. Wäre wünschenswert, dass der Ort jemanden findet, der ihn zu schätzen weiß und kreativ genug, um dort leben zu können.
:daumen:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Dyrsian
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 1343
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 21:56
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Duisburg

Re: Selbstversorgerimmobilien

#2832

Beitrag von Dyrsian » Fr 14. Aug 2020, 16:35

Oli hat geschrieben:
Mi 12. Aug 2020, 22:33
Ob man in dieses Haus einfach so reinschlüpfen und es übernehmen kann? Steckt vermutlich noch viel Seele der Hausherrin drin.
Vor dem Hintergrund ihres Buchtitels "TREAD SOFTLY BECAUSE YOU TREAD ON MY DREAMS" klingt Kritik gleich viel mißtönender.
Ich habs auch nicht böse gemeint, und es kommt durchaus raus, dass da jemand viel Arbeit und Liebe reingesteckt hat.
Oft ist aber so, dass grade wenn viel Arbeit in ein Objekt geflossen ist und viele schöne Erinnerungen daran haften, die Verkäufer den Wert einer Immobilie vollkommen überschätzen. Das Gespräch mit einem etwas objektiveren Makler o.ä. wirkt dann oft wie ein Schlag ins Gesicht.
Am Ende des Tages stehen allerdings 75.000 harte Euros zur Diskussion, das ist in Südspanien verdammt viel Geld. Ich schätze das Objekt geht letztendlich für 1/3 des aufgerufenen Preises weg ...

MaggieO
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 522
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 19:28

Re: Selbstversorgerimmobilien

#2833

Beitrag von MaggieO » Fr 4. Sep 2020, 09:55

LG MaggieO :bieni:

MaggieO
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 522
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 19:28

Re: Selbstversorgerimmobilien

#2834

Beitrag von MaggieO » Do 10. Sep 2020, 17:30

Villa im Dornröschenschlaf in Grabow

https://www.immobilienscout24.de/expose ... e=district#/
LG MaggieO :bieni:

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8834
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Selbstversorgerimmobilien

#2835

Beitrag von emil17 » Fr 11. Sep 2020, 08:08

Es ist etwas verdächtig, was im Exposé NICHT gezeigt wird - das dürfte ein ziemlicher Totalschaden sein.
(Dach? Wohnzimmer?)
Da kann man was draus machen - wenn man VIEL Geld und VIEL Zeit hat. Dämmung, Wasser, Abwasser; Elektro, Heizung, Fenster, Innenputze müssen vermutlich alles neu (Im Exposé: "Ein Gas-, Abwasser- und Wasseranschluß liegen auf dem Grundstück.")
Da die Einwohnerzahl des Ortes seit der Wende kontinuierlich sinkt, sollte man sich dort genau umschauen, bevor das Objekt als Schnäppchen gelten kann.
Aber idyllisch siehts aus.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

MaggieO
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 522
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 19:28

Re: Selbstversorgerimmobilien

#2836

Beitrag von MaggieO » Fr 11. Sep 2020, 17:40

Charmanter Hof zum selbst verwirklichen
89.000 € 19336 Brandenburg

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... =FOLLOW_AD
LG MaggieO :bieni:

Eule
Beiträge: 134
Registriert: So 8. Aug 2010, 19:06
Wohnort: Hunsrück

Re: Selbstversorgerimmobilien

#2837

Beitrag von Eule » Fr 11. Sep 2020, 20:49

emil17 hat geschrieben:
Fr 11. Sep 2020, 08:08
- das dürfte ein ziemlicher Totalschaden sein.
sehe ich auch so: nix "Dornröschenschlaf" - Agonie!

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8834
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Selbstversorgerimmobilien

#2838

Beitrag von emil17 » Fr 11. Sep 2020, 22:44

Doch, schon Dornröschen - aber der Prinz ist zu lange nicht gekommen.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Eule
Beiträge: 134
Registriert: So 8. Aug 2010, 19:06
Wohnort: Hunsrück

Re: Selbstversorgerimmobilien

#2839

Beitrag von Eule » Sa 12. Sep 2020, 17:51

emil17 hat geschrieben:
Fr 11. Sep 2020, 22:44
Doch, schon Dornröschen - aber der Prinz ist zu lange nicht gekommen.
aber mit 'nem Kuss wäre es jetzt nicht mehr getan...

Dyrsian
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 1343
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 21:56
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Duisburg

Re: Selbstversorgerimmobilien

#2840

Beitrag von Dyrsian » Mo 14. Sep 2020, 08:16

MaggieO hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 17:30
Villa im Dornröschenschlaf in Grabow

https://www.immobilienscout24.de/expose ... e=district#/
Von diesen Gutshäusern rotten im Nordosten der Republik einige vor sich hin, es gibt auch eine Fernsehserie im öffentlich-rechtlichen dazu, "Die Gutshausretter" oder so. Das ist was für Leute die viel Geld haben und sich primär für diese - sicher sehr erhaltenswerten - Gebäude interessieren. Für Leute die ein Wohnhaus suchen und vor allem an Selbstversorgung interessiert sind eher nicht.
Das Problem mit diesen Häusern sind die, je nach Größe, exorbitant hohen Sanierungs- und Instandhaltungskosten. Diese Häuser gehörten schon in ihrer Erbauungszeit Leuten mit sehr viel Geld und das hatte Gründe. Allein die Heizkosten mit diesen hohen Decken sind substantiell. Letztendlich muss so eine Immobilie also Geld verdienen - das kann von Ferienwohnungsvermietung bis zur Hochzeitslocation gehen, aber nur "für privat" ist das eher nichts. Für Selbstversorger bleibt wohl die alte Devise "großes Haus, kleine Scheune" eher geeignet.

Antworten

Zurück zu „Suche, Biete, Tausche, Schenke“