[Film] Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

Empfehlungen, Kritik, Hinweise

[Film] Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

Beitragvon Buchkammer am Sa 22. Apr 2017, 10:01

Ich mach mal einen eigenen Faden zu dem Film auf, obwohl er schon zweimal hier verlinkt wurde. Vielleicht gibt es dazu ja Diskussions-Bedarf.

Eine sehr empfehlenswerter Film/Dokumentation, die informiert und zum mitmachen einlädt. Den Film sollte übrigens jeder mal gesehen haben - zumindest diejenigen, denen die Zukunft unseres Planeten wichtig erscheint. Ganz im Sinne von Mahatma Ghandi: "Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt."

Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten?

Was, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte? Als die Schauspielerin Mélanie Laurent („Inglourious Basterds“, „Beginners“) und der französische Aktivist Cyril Dion in der Zeitschrift „Nature“ eine Studie lesen, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt, wollen sie sich mit diesem Horror-Szenario nicht abfinden.

Schnell ist ihnen jedoch klar, dass die bestehenden Ansätze nicht ausreichen, um einen breiten Teil der Bevölkerung zu inspirieren und zum Handeln zu bewegen. Also machen sich die beiden auf den Weg. Sie sprechen mit Experten und besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit. Und die Gewissheit, dass es eine andere Geschichte für unsere Zukunft geben kann.


Quelle: http://www.tomorrow-derfilm.de/

Ich kaufte mir die DVD. Diese 15 Euro hab ich in der Vergangenheit schon für weit unwichtigeres Zeugs ausgegeben. ;)
Wer sich in die Natur begibt, der lernt beim allerbesten Meister! (Erwin Thoma)
Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 2865
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen


Re: [Film] Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

Beitragvon Grizou am Sa 22. Apr 2017, 13:14

Der Trailer sieht sehr interessant aus, werd den heut abend wohl mal gucken.

Amazon-Prime-Mitglieder können den Film kostenlos streamen.
Benutzeravatar
Grizou
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 27. Okt 2016, 21:28
Wohnort: Kiel


Re: [Film] Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

Beitragvon Buchkammer am Mo 8. Mai 2017, 18:44

Als Ergänzung zu diesem Film, schreibe ich nochmals an dieser Stelle von dem Buch: Die Humusrevolution - Wie wir den Boden heilen, das Klima retten und die Ernährungswende schaffen
von Ute Scheub und Stefan Schwarzer.

Erzählt wird die Geschichte David gegen Goliath, wobei Goliath den agrarindustriellen und -chemischen Komplex mit all seinen Wirtschafts-Lobbyisten und den gewählten Marionetten darstellt.

Es geht um die Regeneration des planetarischen Ökosystems - das ist die Botschaft dieses Buches. Ich lese momentan noch von vielen bekannten Methoden - aber auch neue Erkenntnisse werden einfach und schlüssig dargestellt. Kein Buch, wo man das Gefühl hat, hier wurde nur von anderen Werken abgeschrieben. In diesem Buch steckt eine ordentliche Portion Recherche-Arbeit.

Verpöhnt werden Geo-Engineering, der globale CO2 Handel, Gentechnik und chemische oder bioökonomische Mixturen aus den Labors der Agrokonzerne. Regenerative Agrikultur auf der Basis von natürlichen Kreisläufen und von der Natur abgekupfert kann auch ein Schlüssel zum Weltfrieden sein.

Aber auch der kleine Selbstversorger bekommt genügend Informationen zur Hand, um z. B. Pflanzenkohle und Terra Preta selbst herzustellen. Welche Bodenlebewesen befinden sich in einem gesunden Boden und wie wirken sie gegenseitig aufeinander ein? Alles anschaulich beschrieben. Es geht weiters um Permakultur, Marktgartenbeete, Effektive Mikroorganismen, Agroforstsysteme, Waldgärten, holistisches Weidemanagment und viele andere Themen, die eine Humus-Revolution auslösen könnten.

Jeder kann seinen kleinen Beitrag leisten um diesem Planeten etwas gutes zu tun. Wie gesagt: absolut empfehlenswert das Buch. Am Ende werfen die AutorenIn einen Blick in das Jahr 2050 - wenn David den Kampf gewonnen hat. Amüsant zu lesen und den letzten Absatz möchte ich gerne sinngemäß wiedergeben.

(Also im Jahr 2050 unterhält man sich darüber): BlümchenversteherInnen und Pferdeflüsterer wurden ja damals lächerlich gemacht und viele zogen über die ersten Experimente mit musikalischen Gewächshäusern her. Heute weiß jedes Kind, dass Pflanzen unter klassischer Musik besser wachsen. :)

Im Service-Teil des Buches gibt es dann Empfehlungen für den Erfolg von David gegen Goliath für alle, für Individuen, Gruppern und NGOs, für Gärtnerinnen und Landwirte, für Tierhaltende, für die Wissenschaft, für Unternehmen, für die Kommunalpolitik, für die Bundesländer, für die deutsche Bundespolitik, für die EU und für die internationale Politik.

Weitere 1,5 Seiten schlagen mögliche Kooperationspartner für die Agrarwende vor. Soll ich die hier alle aufzählen? Na los, sind ja wichtige Informationen:

- Agrarbündnis Niedersachsen - http://www.agrarwende.de
- Agrarkoordination - http://www.agrarkoordination.de
- Agrarforstkampagne - http://www.agrarforstkampagne.net
- Agroforestry Research Trust - http://www.agroforestry.co.uk
- Aktionsbündnis Agrarwende Berlin-Brandenburg - http://www.agrarwen.de
- Arbeitskreis Bäuerliche Landwirtschaft - http://www.abl-ev.de
- Bingenheimer Saatgut (Biozüchtung samenfester Sorten) - http://www.bingenheimersaatgut.de
- Biobodengenossenschaft - http://www.bioboden.de
- Bioland (Ökoerzeugerverband) - http://www.bioland.de
- Biovision (Stiftung von Hans Herren) - http://www.biovision.ch
- Brot für die Welt (Unterstützung von Kleinbauern) - http://www.brot-fuer-die-welt.de
- Bund für Umwelt und Naturschutz - http://www.bund.net
- Bund ökologische Lebensmittelwirtschaft - http://www.boelw.de
- Demeter (anthroposophischer Ökoerzeugerverband) - http://www.demeter.de
- Dreschflegerl (Zusammenschluss von Bio-Bauern zur Züchtung samenfester Sorten) - http://www.dreschflegel-saatgut.de
- Ernährungsrat Berlin - http://www.ernaehrungsratschlag.de
- Ernährungsrat Köln - http://www.ernaehrungsrat-koeln.de
- Essensretter - http://www.foodsharing.de
- Europäisches Bodenbündnis - http://www.bodenbuendnis.de
- Forschungsinstitut BioLandwirtschaft FiBL in der Schweiz und Deutschland - http://www.fibl.ch + http://www.fibl.de
- Humusaufbauinitiative 4pour1000 - http://www.4p1000.org
- Kulturland-Genossenschaft - http://www.kulturland.de
- Landwende /(Schwerpunkt: Kampagne gegen Ackergifte) - http://www.landwende.de
- Nature & More - http://www.natureandmore.com
- Naturland (Ökoerzeugerverband) - http://www.naturland.de
- Oxfam (Unterstützung von Kleinbäuerinnen im globalen Süden) - http://www.oxfam.de
- Östereichische Bergbauernvereinigung - http://www.viacampesina.at
- People4Soil (Europäisches Bündnis zur Bodenrettung) - http://www.people4soil.eu
- Permakultur-Blog - http://www.lebensraum-permakultur.de
- Permakultur-Institut - http://www.permakultur-institut.de
- Permakultur International - http://www.permaculturenews.org
- Regeneration International - http://www.regenerationinternational.org
- Save our Seeds (Rettung samenfester Sorten, Anti-Gentechnik) - http://www.saveourseeds.org
- Save Our Soils (EU-weite Bodenkampagne) - http://www.saveoursaoils.com/de
- Solidarische Landwirtschaft - www-solidarische-landwirtschaft.org
- Terra Preta und Pflanzenkohle - http://www.ithaka-journal.net
- Uniterre (Schweizer Zweig von Via Campensina) - http://www.uniterre.ch
- Via Campensina (globales Bündnis kleinbäuerlicher Betriebe - http://www.viacampensina.org
- Weltagrarbericht, deutsche Fassung - http://www.weltagrarbericht.de
- Weltacker (Schauprojekt auf der Internationalen Gartenausstellung) - http://www.2000m2.eu/de
- Wir haben es satt (Agrarbündnis und jährliche Großdemo anlässlich der Grünen Woche in Berlin) - http://www.wir-haben-es-satt.de
- Zukunftsstiftung Landwirtschaft - http://www.zukunftsstiftung-landwirtschaft.de


"Die Menschheit wird das biologische Zeitalter gewinnen, oder sie wird nicht mehr sein." (Hans Peter Rusch)
Wer sich in die Natur begibt, der lernt beim allerbesten Meister! (Erwin Thoma)
Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 2865
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen


Re: [Film] Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

Beitragvon Buchkammer am Mo 8. Mai 2017, 18:44

Sorry, doppelt gepostet. :rot:
Wer sich in die Natur begibt, der lernt beim allerbesten Meister! (Erwin Thoma)
Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 2865
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen


Re: [Film] Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

Beitragvon Fred am So 21. Mai 2017, 17:36

Scheint ja ziemlich guter Werbe-Film für Permakultur zu sein.... muss ich mir auch mal ansehen.
Benutzeravatar
Fred
 
Beiträge: 701
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 02:04


Re: [Film] Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

Beitragvon centauri am So 21. Mai 2017, 21:27

Ach Stephen Hawking hat letztens mal gesagt das die Menschheit noch 100 Jahre hat.
Und dann ist sie wech.
Und so wie ich das einschätze hat er wahrscheinlich recht!
Die Gleichgültigkeit unserer Gesellschaft Ist viel erträglicher geworden,
seit dem wir sie Toleranz nennen!
Benutzeravatar
centauri
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 4120
Registriert: Do 6. Jun 2013, 17:16


Re: [Film] Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

Beitragvon Fred am So 21. Mai 2017, 23:19

Ich habe noch nie verstanden, weshalb die Äusserungen von Stephen Hawking so wichtig genommen werden.
Bischen suchen:
"Astrophysiker Stephen Hawking rät der Menschheit, möglichst bald fremde Planeten zu besiedeln - schon in rund 100 Jahren könnte sie sonst in ihrer Existenz bedroht sein." [Chip]

Oh wei: ja, sie könnte bedroht sein! ...in 100 Jahren sogar schon... Soll ich mir in Deutschland, 20km von der US-Kriegs-Drehscheibe entfernt, darüber eine Kopf machen, während ich sehe, wie Russland ständig weiter provoziert wird, genau wie man das 1942 mit Japan gemacht haben, bis sie mit dem Angriff auf Pearl Harbour einen Befreiungschlag gegen die Amerikanische Umklammerung versuchten?
Nun, jetzt ist auch klar, was die Saurier falsch gemacht haben: Sie haben nicht den Mars besiedelt.

Ja, so redet ein Lobbyist, der gerne mehr Forschungsgelder für seine Disziplin hätte...

Ich prophezeie Jetzt: Habt acht, Morgen, da könnte in China ein Sack Reis umfallen!
Benutzeravatar
Fred
 
Beiträge: 701
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 02:04



Zurück zu Bücher und andere Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast