[Buch] Die Kunst des Fermentierens von Sandor Ellix Katz

Empfehlungen, Kritik, Hinweise

Re: [Buch] Die Kunst des Fermentierens von Sandor Ellix Katz

Beitragvon Buchkammer am Fr 10. Feb 2017, 15:20

65375 hat geschrieben:... Ich habe einen völlig andern Zugang zu Gärprozessen aller Art, seit ich das Buch gelesen habe.


Schön formuliert. :)
Ich wohl nun auch. Obwohl ich erst ein wenig im Buch schmökerte, hab ich mir beim großen Versandhändler mal fix 6 Stück 5 Liter Ballons mit Gärröhrchen, Propfen und so bestellt. Demnächst gibt es Wein, Essig und vielleicht auch Bier aus eigener Herstellung. :pfeif:
Wer sich in die Natur begibt, der lernt beim allerbesten Meister! (Erwin Thoma)
Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 2865
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen


Re: [Buch] Die Kunst des Fermentierens von Sandor Ellix Katz

Beitragvon fuxi am Fr 10. Feb 2017, 17:25

Nachdem ich ja jetzt auch gerade mal testweise einen Kimchi angesetzt habe, klingt das nach einem guten Nachschlagewerk. Hab mir das englische Original bestellt. (wie immer nicht über Amazon, sondern über Boost zu Booklooker, damit ich die 5,2% Werbeprovision dann an Bantam spenden kann, ohne dass ich einen Cent ausgegeben habe ;) Klingt komplizierter als es ist.)
We have normality. Anything you still can’t cope with is therefore your own problem.
Benutzeravatar
fuxi
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 5919
Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:24
Wohnort: Ruhrgebiet, Klimazone 8a


Re: [Buch] Die Kunst des Fermentierens von Sandor Ellix Katz

Beitragvon Buchkammer am Mo 20. Feb 2017, 06:43

Jetzt blätter ich in diesem mehr als 600 Seiten Wälzer ja schon eine ganze Weile und stieß auf das Kapitel 13: Überlegungen zu gewerblichen Unternehmungen. Da gibt es ja über den großen Teich geschaut auch jede Menge Gesetze, Vorschriften und Lizenzierungen, die den Aufbau eines Fermentierungs-Business regeln. Dürfte in Deutschland nicht anders sein und ist sicher berechtigt, aber wenn ich den Regulierungsbehörden erklären müsste, was eigentlich bei einer Fermentierung passiert, könnte das schon belastend sein.
[Ironie/Sarkasmus an] Wer braucht schon eine intakte Darmflora durch gesunde Nahrungsmittel, wenn es mehr als 60 Tsd. Medikamente gibt, die den Körper heilen. :aeug: [Ironie/Sarkasmus aus]

Vielleicht gibt es für die Zukunft eine Chance, sich auf dieser Grundlage der ältesten Zubereitungs- und Fermentirungsmethode der Menschheit, doch ein gewerbliches Standbein auzubauen. In dem Zusammenhang fand ich die letzten beiden Absätze aus dem Kapitel 13 sehr hilfreich. ;)
Bis dahin bleib ich schön unter dem Radar, wie man zu sagen pflegt und wirble so wenig wie möglich Staub mit meinen Fermentierungs-Versuchen auf. Letzteres ist auch besser für das Fermentiergut.

Anbei noch eine kurze Aufzählung, was alles zur Fermentierung zählt und inwieweit sich damit Produkte verbinden, von denen man es nicht gedacht hätte:

1. Zucker zu Alkohol vergären - Met, Wein, Cidre, Perry, andere Obstvergärungen mit Zucker ...
2. Fermentierung von Gemüse und Früchten - Sauerkraut, Kimchi, Einschränkungen gibt es da meines Wissens nicht -> jedes Gemüse kann fermentiert werden
3. Saure Erfrischungsgetränke - Ingwerbier, Kwas, Tepache, Alua, Mauby, Molke, Smreka, Noni, Kombucha, Jun, Essig, Shrub ...
4. Milch fermentieren - Joghurt, Kefir, Viili, Creme fraiche, Butter, Buttermilch, Käse ...
5. Getreide und Knollengemüse fermentieren - Rejuvelac, Porridges, Reis-congee, Maniok, Kartoffeln, Sauerteig, Hoppers, Kishk ...
6. Getreide zu Alkohol vergären - Bier aus gebräuchlichen westlichen Geteidearten, Tesgüino, Merissa, Reisbier, Hirse-tongba, Sake ...
7. Selbst Schimmelpilzkulturen züchten - Tempeh, Koji, Amazake ...
8. Fermentierung von Bohnen, Samen und Nüssen - Eicheln, Kokosfett, Kakao, Kaffee, Vanille, Acaraje, Miso, Sojasoße, Natto, Tofu ...
9. Fermentierung von Fleisch, Fisch und Eiern - Trockenpökeln, Fischsauce, Burong isda, Narezushi, Dorschlebertran ...
10. Fermentierung im Non-Food-Bereich - Landwirtschaft (Kompostierung, Bokashi, Terra preta ...), Bioremediation, Faser- und Baukunst, Energiegewinnung (Bio-Kraftstoff und Biogasanlagen :roll: ..., medizinische Anwendungen, Fermentation für Hautpflege und Aromatherapie, Fermentierungskunst (Malen mit Bakterien ...) ...

Also lassen wir die guten Bakterien tanzen - auf das sie unser Leben bereichern. :)
Wer sich in die Natur begibt, der lernt beim allerbesten Meister! (Erwin Thoma)
Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 2865
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen


Re: [Buch] Die Kunst des Fermentierens von Sandor Ellix Katz

Beitragvon fuxi am Mo 20. Feb 2017, 16:06

Ich bin erst bei "Saure Erfrischungsgetränke", aber das Buch macht schon vom Vorwort an Lust aufs Selbermachen :daumen: Vielen Dank für die Empfehlung (die mal wieder so eine Synchronität des Universums war - hab das Buch ziemlich gleichzeitig über 3 verschiedene Ecken empfohlen bekommen)
We have normality. Anything you still can’t cope with is therefore your own problem.
Benutzeravatar
fuxi
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 5919
Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:24
Wohnort: Ruhrgebiet, Klimazone 8a


Re: [Buch] Die Kunst des Fermentierens von Sandor Ellix Katz

Beitragvon hobbygaertnerin am Di 21. Feb 2017, 09:04

Hab neulich den Film über das Mikrobionom im Darm angesehen, da bekommt fermentierte Nahrung einen ganz anderen Stellenwert.
Und eigentlich so gar nichts Neues auf der Welt, der grosse Sauerkrautpott, Kimchi oder wie es überall in der Welt gemacht und genannt wird- war doch früher total selbstverständlich.
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 3298
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Re: [Buch] Die Kunst des Fermentierens von Sandor Ellix Katz

Beitragvon holzgaser am Mi 22. Feb 2017, 19:43

... und heute ist der Film nicht mehr verfügbar!
Holzkohle - warum die wertvollste Kohle nicht das Geld ist!
Benutzeravatar
holzgaser
 
Beiträge: 310
Registriert: So 26. Jun 2011, 20:20


Re: [Buch] Die Kunst des Fermentierens von Sandor Ellix Katz

Beitragvon Rohana am Do 23. Feb 2017, 07:15

Ich hab mir das Buch gekauft. Leider kein ideologiefreies Sachbuch... aber gut, zweckdienliche Informationen sind drin und das wohl nicht wenig. Trotzdem bin ich etwas enttäuscht bzw. ärgere mich dass ich nicht noch intensiver vorher nachgeforscht hab.
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)
Benutzeravatar
Rohana
 
Beiträge: 1681
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Oberpfalz
Familienstand: verpartnert


Re: [Buch] Die Kunst des Fermentierens von Sandor Ellix Katz

Beitragvon Buchkammer am Do 23. Feb 2017, 13:05

holzgaser hat geschrieben:... und heute ist der Film nicht mehr verfügbar!


Wenn die Doku Wunderwaffe Mikrobiom - Kleine Helfer, große Wirkung gemeint war - die ist noch online. ;)
Wer sich in die Natur begibt, der lernt beim allerbesten Meister! (Erwin Thoma)
Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 2865
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen


Re: [Buch] Die Kunst des Fermentierens von Sandor Ellix Katz

Beitragvon Buchkammer am So 26. Feb 2017, 13:56

Na ihr neuen Buch-Besitzer und FermentiererInnen - fleißig am Bakterien züchten?

Hab in den letzten Tagen mal ein paar Gläser und Ballons angesetzt und einiges davon ist schon jetzt ziemlich lecker. Z. B. eingelegtes Gemüse wie Hokkaido, Pastinake, Topinambur, Palmkohl, Brokkoli mit einer feinen Note von Fenchelsamen. ;)
Oder Sauerkirsch-Wein, normaler Met und Met mit Johannisbeeren ...

Allerlei_Leckeres.jpg
Allerlei_Leckeres.jpg (44.26 KiB) 439-mal betrachtet


Gibt es etwas, was ihr nie fermentieren würdet? Ich hab im Buch gesehen, dass man Urin von Diabetikern auf Grund des hohen Zuckergehaltes fermentieren könnte. Das möchte ich mir ersparen. :ua:
Wer sich in die Natur begibt, der lernt beim allerbesten Meister! (Erwin Thoma)
Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 2865
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen


Re: [Buch] Die Kunst des Fermentierens von Sandor Ellix Katz

Beitragvon Akopalüze am So 26. Feb 2017, 15:11

Buchkammer hat geschrieben: Ich hab im Buch gesehen, dass man Urin von Diabetikern auf Grund des hohen Zuckergehaltes fermentieren könnte. Das möchte ich mir ersparen. :ua:


Buchkammer, ich glaube Du hast gerade das Geheimnis des besonderen Geschmacks von Warsteiner-Pils entdeckt... :daumen:
Benutzeravatar
Akopalüze
 
Beiträge: 411
Registriert: So 3. Nov 2013, 18:05
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet


VorherigeNächste

Zurück zu Bücher und andere Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast