Buch: Frisches Gemüse im Winter ernten

Empfehlungen, Kritik, Hinweise

Re: Buch: Frisches Gemüse im Winter ernten

Beitragvon Sonne am Di 17. Apr 2018, 09:09

Nur ein kleiner Tip :mrgreen: : Es ist immer gut, wenn man erstmal die Suchfunktion benutzt.

Grade habe ich bei Amazon nach Garten/Leder/Mechanikerhandschuhen gesucht und bin bei Wolfgang Palmes 'Frisches Gemüse im Winter' gelandet.
(Weiß gar nicht, wie das immer geht, dass ich immer in der Bücherecke ende. :roll: )

Ich finde das Thema spannend, das Buch spricht mich sehr an, hat aber einen stolzen Preis.

Kennt das inzwischen jemand hier?
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 322
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Buch: Frisches Gemüse im Winter ernten

Beitragvon Taraxacum am Di 17. Apr 2018, 10:47

Ich hab mir das Buch schenken lassen und bin begeistert. Das Buch hat mich ja auch zu meinem Tomatenexperiment verführt und ich hab mir auch Sämereien von dort vorgestellten Wintergemüsen besorgt und werde versuchen, im kommenden Winter durchgehend eigenes Gemüse zu haben. Zur Vollversorgung wird es zwar sicher nicht reichen, aber täglich etwas Grün wäre schon Klasse. Zusammen mit den ganzen eingelagerten / eingemachten und eingefrorenen Sachen sollte es bestimmt genug Abwechslung geben. Hab mir sogar schon eine Liste mit den spätesten Aussaatterminen fürs Wintergemüse an die Pinnwand geheftet.
Benutzeravatar
Taraxacum
 
Beiträge: 123
Registriert: So 31. Dez 2017, 20:33
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Buch: Frisches Gemüse im Winter ernten

Beitragvon Maisi am Di 17. Apr 2018, 11:28

Mit dem Buch habe ich auch schon geliebäugelt :) Der Preis hat mich bislang aber abgeschreckt, in dem Bereich gibt es ja auch viel enttäuschendes. Und unsere Stadtbibliothek hat es leider nicht.

@Taraxacum
Sind die Konzepte auch für rauere Lagen geeignet? Wenn ich es richtig gelesen habe, residiert der Autor in Wien. Da herrschen ja viel mildere Winter als bei mir daheim (Schwarwaldrand). Meine Versuche mit Winteranbau beschränken sich bisher auf Pastinaken (1 Jahr sehr gut, im 2. Jahr gar nichts, da war ich aber zu spät mit der Aussaat dran, also war mein Fehler), Winterrettich, den ich halt stehen lassen konnte mangels starken Frost bis in Januar und Mangold Lukullus, der ging ja auch ganz gut. Von Wintersalaten, die man im Keller dann in Kisten hat, mal abgesehen...
Hühner sind nicht dumm, sie entbehren nur jeglicher Logik.
Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 137
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee


Re: Buch: Frisches Gemüse im Winter ernten

Beitragvon Maeusezaehnchen am Di 17. Apr 2018, 11:54

Also bei mir klappt bis jetzt Grünkohl, Kohlsprossen und Lauch im Freien sowie Vogerlsalat unter Vlies (ist einfacher beim Ernten, wenn man nicht jedes kleine Pflänzchen rausbuddeln muss)
Und im unbeheizten Folentunnels hab ich Entiviensalat, heuer erstmals Pflücksalat, zwischen Vogerlsalat und Radieschen (die kommen aber erst immer im Frühjahr raus). Das decke ich dann auch noch alles doppelt mit Vlies zu. Wächst super und es gibt immer was frisches.
Das Sortiment möchte ich aber auch noch gerne erweitern.

Hab mir übrigens mal Frisches Gartengemüse auch im Winter: Anbau und Ernte 40 ausgewählter Kulturen von Claudia Peters besorgt. Davon war ich etwas enttäuscht. Vieleicht hatte ich mir auch ausgefallener Gemüse als die 0/8/15 erwartet die ja eh jeder kennt.
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 471
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Buch: Frisches Gemüse im Winter ernten

Beitragvon si001 am Di 17. Apr 2018, 12:58

Ich habe das Buch. Es gibt gute Anregungen. Besondere klimatische Bedingungen berücksichtigt der Autor nicht. Er schreibt von seinen Erfahrungen, also von Wien.
Liebe Grüße, si001!
Benutzeravatar
si001
 
Beiträge: 3123
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Wohnort: Kraichgau. 224 m ü NN, 7a
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Buch: Frisches Gemüse im Winter ernten

Beitragvon Taraxacum am Di 17. Apr 2018, 13:13

@Maisi: im Früh- und Mistbeet sowie in allen Arten von Gewächshäusern sollte es auch bei euch funktionieren. Kann die Bedingungen bei euch nicht einschätzen, da ich noch nie im Winter im Schwarzwald war. Einfach ausprobieren hilft. War ja auch sehr skeptisch, ob das was mit meinen Frühtomaten wird zumal dieses Jahr der Frost erst Ende Februar kam und dann sehr heftig und lange anhielt. Jetzt blüht etwa die Hälfte der Pflanzen bereits und ich träume von der ersten Ernte. Palme erläutert in dem Buch auch, warum manches nicht funktioniert hat, welche Fehler gemacht werden können und welche Sorte des jeweiligen Gemüses am besten geeignet ist.
Ich finde, Überwinterungsanbau + Frühgemüseanbau, wie auch immer gemeinsam; helfen bei der Selbstversorgung mit Gemüse ungemein. Da sollte man auch auf alte, heimische und altbewährte Lokalorten zurückgreifen.
Benutzeravatar
Taraxacum
 
Beiträge: 123
Registriert: So 31. Dez 2017, 20:33
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Buch: Frisches Gemüse im Winter ernten

Beitragvon Maisi am Di 17. Apr 2018, 16:59

Ok, klingt interessant. :)
Aber ein Gewächshaus hab ich leider nicht, kein Platz dafür vorhanden. Schnief. :(
Hühner sind nicht dumm, sie entbehren nur jeglicher Logik.
Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 137
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee


Vorherige

Zurück zu Bücher und andere Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast