Poulet &Co, Gabelzart

Empfehlungen, Kritik, Hinweise

Poulet &Co, Gabelzart

Beitragvon hobbygaertnerin am Mi 29. Nov 2017, 09:59

Bin durch einen Zufall auf das Buch von Werner Wirth über die andere Garmethode für mehr Genuss gekommen.
Hab zwar noch kein Geflügel auf seine Art "zartgegart" aber ich werde es am Wochenende ausprobieren.
Da noch einiges an Ente, Bresse und Taube im Gefrierschrank lagert, werde ich es ausprobieren.
Eines ist mir beim Lesen auf alle Fälle aufgefallen, man bekommt richtigen Appetit auf Fleisch- und vor allem auch das Kochen, Essen als Genuss, als Kultur, mit Liebe gewürzt.
Hab mir gedacht, wenn man sich schon die Mühe macht, die Tiere zu halten, füttern usw. ich bin immer offen für die Verarbeitung und Zubereitung, die dem Gericht gut tut.
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 3880
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Re: Poulet &Co, Gabelzart

Beitragvon Fina am Di 9. Jan 2018, 20:33

Vielen Dank für den Tipp.
Ist das wie Niedertemperatur- garen?
33 Jahre, Lungenversagen /Sauerstoffbedarf /Heim- Beatmung /Bloom Syndrom /YOUTUBE Kanal Kleine Gartenhexe = https://www.youtube.com/channel/UCN7RiH ... mKjYLktEsg
Benutzeravatar
Fina
 
Beiträge: 259
Registriert: So 3. Apr 2016, 12:18


Re: Poulet &Co, Gabelzart

Beitragvon Kleinerklaus am Mi 10. Jan 2018, 19:26

hobbygaertnerin hat geschrieben:Da noch einiges an Ente, Bresse und Taube im Gefrierschrank lagert


Bresse?

nur im Frost oder auch im Stall??

hätte da Interresse an 10 unsortierten Küken oder 20 Eiern ab Ende März bis Mitte August, wie es passt.

Kk
Benutzeravatar
Kleinerklaus
 
Beiträge: 690
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 22:33
Wohnort: Spreeaue bei Cottbus



Zurück zu Bücher und andere Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron