Small Talk: Thread für Frühaufsteher - von 3.00 - 7.00 Uhr

Was halt nirgendwo passt
Benutzeravatar
ahora
Beiträge: 3462
Registriert: Di 31. Jan 2012, 13:01
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: spanien

Small Talk: Thread für Frühaufsteher - von 3.00 - 7.00 Uhr

#1

Beitrag von ahora » Mo 3. Jun 2013, 06:33

Manchmal begegnen mir morgens die anderen Frühaufsteher und ich würde Ihnen gerne einen schönen Tag wünschen oder einen kleinen Plausch halten über Gott und die Welt etc. - hier ist der Platz dafür.

Guten morgen lieber Bunz, wie geht es, wohnst du in einer trockenen Gegend?

lg Ahora

Bunz
Beiträge: 1295
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 06:30
Wohnort: Sachsen

Re: Thread für Frühaufsteher - von 3.00 - 7.00 Uhr

#2

Beitrag von Bunz » Mo 3. Jun 2013, 08:40

Leider nein, liebe ahora!
Wie Du weißt, gehört Sachsen zu den Überschwemmungsgebieten, und der Bunz ist halt auch betroffen.
Seit 5 Uhr bin ich unterwegs, die Pumpen zu unterhalten (einige Steckdosen sind schon "gekommen"), die Tiere mit Stroh "höherzulegen" usw.
Nur die Teichfische kann ich nicht davon abhalten, einen Ausflug auf die Wiesen zu unternehmen.
Aber...wie Du siehst...solange man noch den Rechner bedienen kann, ist es nicht sooo schlimm.
Anderen gehts schlimmer.
Zum Beispiel Manfred in seinem Tal. Hm. Weiß nicht, wie es dort aussieht.
lg
Bunz
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche und nicht durch die Apotheke.
Sebastian Kneipp

Benutzeravatar
ahora
Beiträge: 3462
Registriert: Di 31. Jan 2012, 13:01
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: spanien

Re: Thread für Frühaufsteher - von 3.00 - 7.00 Uhr

#3

Beitrag von ahora » Di 4. Jun 2013, 05:53

Ach lieber Bunz,

ich hatte ganz einfach gehofft, dass du auf einem Hügel wohnst und von allem verschont bleibst.

Ich stamme aus dem hessischem Mittelgebirge und sowohl unser, als auch mein Elternhaus stehen oben auf dem Berg, wie eben die meisten Häuser im Mittelgebirge und irgendwie verleitet mich das zu denken, anderer Leute Häuser stehen auch auf Bergen.

Ich hoffe, dass ihr das nervlich und körperlich irgendwie übersteht.

Ahora

Bunz
Beiträge: 1295
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 06:30
Wohnort: Sachsen

Re: Thread für Frühaufsteher - von 3.00 - 7.00 Uhr

#4

Beitrag von Bunz » Di 4. Jun 2013, 06:29

Klar, ahora,
keine Sorge!
Solange Strom für die Pumpen verfügbar ist...
Es gibt viel ärmere Schweine, wie Du vielleicht aus den Tv-Nachrichten entnehmen kannst.
lg
Bunz
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche und nicht durch die Apotheke.
Sebastian Kneipp

Baumschubser
Beiträge: 266
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 17:14
Familienstand: verheiratet

Re: Thread für Frühaufsteher - von 3.00 - 7.00 Uhr

#5

Beitrag von Baumschubser » Di 4. Jun 2013, 06:52

Moin
Dachte schon ich wäre ganz alleine hier wenn ich die Maschine morgens hochfahre :)
In meiner Geburtsgemeinde ca. 0-2m über der Ostseelinie gibts eine Au. Die wurde verrohrt.
In 78/79 Überschwemmung, ca. 30 Häuser die Fussböden nass.
In 2012 hats 3 std. lang geregnet, wieder alles überschwemmt, sprich Fussböden nass, ca. 50cm Wasser auf der Strasse..
EINE KATASTROPHE!!!
WER zahlt das???
Es MUSS geholfen werden, Spenden fliessen usw..die Versicherer blocken ja ab..
Oh wie schrecklich doch auch.. :ohoh:
DIE haben Sorgen!
Dabei bräuchten sie nur EINE EINZIGE vernünftige leistungsstarke Pumpe zu kaufen, EINMAL, nur für den Notfall..aber nein...wer zahlt das??????
Hoffentlich schauen die mal wie es euch geht, dann fahren die ihre Emotionen etwas runter.
Jetzt aber schnell absenden ehe es zu spät (7.00Uhr) ist.
Alles Gute!!
Gruss Willy

Benutzeravatar
citty
Beiträge: 2225
Registriert: Do 25. Aug 2011, 20:26
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Canada

Re: Thread für Frühaufsteher - von 3.00 - 7.00 Uhr

#6

Beitrag von citty » Di 4. Jun 2013, 06:55

Hallo aus Canada,

hier ist es kurz vor 22 Uhr Wollte Euch nur schnell einen guten Morgen wuenschen bevor ich ins Bettchen gehe :mued:

LG Citty
Dr. Roger Liebi fan :)

Omni
Beiträge: 151
Registriert: So 2. Dez 2012, 11:35
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Kreis Recklinghausen (Bei Dortmund/NRW)

Re: Thread für Frühaufsteher - von 3.00 - 7.00 Uhr

#7

Beitrag von Omni » Di 4. Jun 2013, 06:56

*gääähn* Bin im Büro angekommen, keine Blitzer (Blitzmarathon) auf der Straße gesehen...
Zum Glück noch keine Kollegen hier, ich werde wohl schnell die Tür zuschliessen und ein wenig die Augen pflegen, was? :)

Bunz
Beiträge: 1295
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 06:30
Wohnort: Sachsen

Re: Thread für Frühaufsteher - von 3.00 - 7.00 Uhr

#8

Beitrag von Bunz » Mi 5. Jun 2013, 05:38

[quote="ahora"]Ich stamme aus dem hessischem Mittelgebirge und sowohl unser, als auch mein Elternhaus stehen oben auf dem Berg, wie eben die meisten Häuser im Mittelgebirge und irgendwie verleitet mich das zu denken, anderer Leute Häuser stehen auch auf Bergen.[/quote

Moin ahora!
DAS wundert mich nun.
Gewöhnlich siedelte der Mensch an Flüssen, denn er war zu faul , das Wasser in Eimern den Berg hinauf zu schleppen.
Außerdem versorgte der Fluß die Menschen mit Nahrung, weswegen der Name "Fischer" ziemlich verbreitet ist.
Weiterhin bilden die Flußauen dem Vieh lange Grün, wenn es auf den Bergen schon braun wird.
Alles Gründe, eine jährliche Überschwemmung in kauf zu nehmen, wenn sie nicht zu schlimm ausfällt.
lg
Bunz
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche und nicht durch die Apotheke.
Sebastian Kneipp

Benutzeravatar
ahora
Beiträge: 3462
Registriert: Di 31. Jan 2012, 13:01
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: spanien

Re: Thread für Frühaufsteher - von 3.00 - 7.00 Uhr

#9

Beitrag von ahora » Mi 5. Jun 2013, 06:58

Guten Morgen lieber Bunz,

alles so weit <in Ordnung>?

Ja, da hast du recht, das sind alles Gründe in den Tälern zu siedeln. Wo unser Haus steht in de. hat der Berg ein Gefälle von 13 % über eine Länge von ca. 2 Kilometer, unten fließt auch ein Bach, da stehen aber nur wenige Häuser, die restlichen Häuser hängen alle an dem Hang - ca. 500 Stück. Erwähnt wurde der Ort um 800. Ein Grund dafür, dass an diesem Hang gebaut wurde, waren wohl die reichen Erzvorkommen. Der Ort, obwohl recht klein, bekam bereits 1891 eine Bahnverbindung zum Abtransport der Erze. Die Bahnlinie wurde dann allerdings bereits 1955 wieder eingestellt.

Die Erzvorkommen dürften der Grund sein, warum direkt am Berg gesiedelt wurde. Die Männer arbeiteten in den Gruben, es wurde nur eine kleine eigene Landwirtschaft benötigt. Der Ort liegt sogar am Nordosthang, auch ungewöhnlich, normalerweise siedelte man an den Südhängen, aber so war der Weg zu den Bergwerken am Kürzesten.

Mein Geburtshaus liegt auch an einem solchen Berg, aber auf einem kleinen Plateau, das war schon mehr Landwirtschaft möglich. Nur um in die anderen Orte zu gelangen, muß man erhebliche Gefälle hinnehmen, im Winter sehr unangenehm. Wir kamen als Kinder öfters mal nicht in die Schule, weil der Schulbusfahrer sich weigerte die Strecke zu fahren.

lg Ahora

Baumschubser
Beiträge: 266
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 17:14
Familienstand: verheiratet

Re: Thread für Frühaufsteher - von 3.00 - 7.00 Uhr

#10

Beitrag von Baumschubser » Mi 5. Jun 2013, 07:02

Moin
Bei Ausgrabungen tauchen aber immer wieder Pfahlbauten auf :)
Das hat man im Laufe der Zeit vergessen, heute baut man sogar in die Erde hinein (Keller).
Das Problem ist hausgemacht.
Gruss Willy

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“