Bin Traurig

Was halt nirgendwo passt
Benutzeravatar
Dieter
Beiträge: 213
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 14:52

Bin Traurig

Beitrag von Dieter » Do 9. Sep 2010, 12:39

Nichts läuft so wie ich es mir wünschte, alles macht kein spaß mehr.

Scheiß Leben!
[size=20]Mögen die Möhren mit uns sein, immer![/size]

Bunz
Beiträge: 1295
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 06:30
Wohnort: Sachsen

Re: Bin Traurig

Beitrag von Bunz » Do 9. Sep 2010, 13:06

Hallo Dieter,
richtig, nichts läuft so, wie man es will.
Nur damit Du weißt, daß es allen anderen auch so geht.
Naja, ein kleiner Trost.
Vielleicht hilfts.
lg
Bunz
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche und nicht durch die Apotheke.
Sebastian Kneipp

zaches
Beiträge: 2296
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 09:51
Familienstand: rothaarig
Wohnort: Niederrhein Klimazone 8a

Re: Bin Traurig

Beitrag von zaches » Do 9. Sep 2010, 14:01

Dieter, ich bin derzeit auch nicht gerade die Spaßkanone. Ich könnte jetzt aufzählen, was alles in den letzten Monaten schief gelaufen ist. In den letzten Jahren. Aber helfen tut es leider n ix. Ich versuche mich gerade an meinen eigenen Haaren aus der Scheiße zu ziehen... es gelingt mir ni cht. Bin immer noch auf Talfahrt. Und zwar rasant. Ich sehe wunderschöne Dinge vor meinen Augen, aber mit dem herzen kann ich sie gerade gar nicht genießen. Weder im Kleinen, noch im Großen. :ohoh:

Emotionale Selbstversorgung!?!

Wie versorge ich mich selbst mit Glück? Mit Zufriedenheit? Was kann ich tun, damit ich mich geliebt fühle? Von mir und von anderen? Wie genieße ich das Leben, egal wie die äußeren Parameter sind? Wie schaffe ich es, daß meine Gedanken an den Schönen Dingen hängen bleiben und die weniger schönen (die voll ätzenden) schneller vergessen kann? Wie verschaffe ich mir erholsamen Schlaf voller schöner Träume? Wie besiege ich meine Angst?

Verdammte Kacke, ich will das Leben genießen!!!! Wo ist die Rosa Brille???

Drück Dich, zaches - die derzeit auch voll die Spaßbremse ist und von Tränen gesalzene Marmelade kocht....
"Erdachtes mag zu denken geben, doch nur Erlebtes wird beleben." Paul von Heyse

www.hilshof.de

Rabe
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 1086
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 18:15

Re: Bin Traurig

Beitrag von Rabe » Do 9. Sep 2010, 14:03

Da kann ich mich grad mal anschließen!
Nur wer sich durch nichts und niemanden instrumentalisieren lässt, kann wahre Freiheit leben!

Benutzeravatar
permakulturblog
Beiträge: 100
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 12:09
Kontaktdaten:

Re: Bin Traurig

Beitrag von permakulturblog » Do 9. Sep 2010, 14:08

Ui, die Herbstdepression greift dieses Jahr aber um sich.
Dabei kommen doch noch so viele schöne Herbstsonnentage.

Naja, zum Thema sag ich nur:

"Leben ist das, was dir passiert, wärhend du etwas völlig anderes vor hattest."
Permakultur im Garten und auf dem Balkon
http://permakultur-blog.de/

Benutzeravatar
Dieter
Beiträge: 213
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 14:52

Re: Bin Traurig

Beitrag von Dieter » Do 9. Sep 2010, 14:33

Ich möchte mich nicht ablenken, ich möchte keine Rosarote Brille tragen, sondern Leben, das Leben auch genießen, ich habe mich schon viel zu lange im Leben ablenken lassen und kann nur feststellen das alles nur ein Trugbild war und ist, das mir nicht geholfen hat. Sicher kann mir dabei keiner helfen und ich erwarte auch keine Hilfe, die meisten Menschen sind mit sich selbst beschäftigt, müssen sich um ihren eigenen Kram kümmern.
Die Tage pletschern ergäbnislos dahin, die Sozialen Konnteckte die ich habe ziehen es vor auf dem Grund einer Bierpulle abzutauchen, das mache ich zwar hin und wieder mit aber ich ich fühle mich dabei nicht immer gut vor allen kann man mit diesen Leuten nichts Diskutieren, sondern nur ertragen wie sie Konsumieren und nicht begreifen können/wollen in welchen verhältnissen sie wirklich leben.
[size=20]Mögen die Möhren mit uns sein, immer![/size]

redsun

Re: Bin Traurig

Beitrag von redsun » Do 9. Sep 2010, 15:05

Naja da komm ich jetzt nicht wirklich grad richtig da bei mir draussen wie innen die Sonne scheint. Aber ich denk mir halt es hilft da nicht mitzujammern sondern zu versuchen euch aufzuheitern. Schaut ganz einfach nach vorne und was ihr alle noch bewegen könnt und was ihr schon alles bewegt habt. Nicht umsonst liebe ich dieses Forum und versuche seit kurzen mein ganzes Leben umzukrempeln und das bringt mir täglich die Sonne in mein Herz... lieb Gruß

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9381
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Bin Traurig

Beitrag von Thomas/V. » Do 9. Sep 2010, 15:06

Hallo an alle Deprimierten!

Seit ich es halte, wie auf meiner Signatur ausgedrückt, gehts mir viel besser.
Nicht drauf hoffen, das "es besser" wird, nicht davor fürchten, was alles noch kommen könnte, sondern einfach das tun, was man für sich als "richtig" erachtet.
Vor allem darf man sich nicht an anderen Leuten orientieren, sondern muß sein eigenes Leben leben.
Wer ständig das tut, von dem er annimmt, das andere das von einem erwarten, hat kein eigenes Leben mehr.
Wir sind nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere uns haben wollen!

Wenn man Bekannte hat, die man bescheuert findet, dann muß man sich eben andere suchen, oder sein eigenes Ding machen.
Hauptsache, man tut etwas, rumsitzen und jammern ist jedenfalls der sicherste Weg, vor die Hunde zu gehen.
Wenn man drauf wartet, das andere einem etwas Gutes tun, dann wird man alt und grau; man kann nur sich selbst etwas Gutes tun, schließlich ist man je derjenige, der am besten weiß, was einem gut tut ;)
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

ina maka
Beiträge: 10178
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ

Re: Bin Traurig

Beitrag von ina maka » Do 9. Sep 2010, 15:20

hallo!

Dieter: wenn du einfach rausgehst??

liebe Grüße!
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE

martini
Beiträge: 72
Registriert: So 15. Aug 2010, 21:32

Re: Bin Traurig

Beitrag von martini » Do 9. Sep 2010, 15:39

zaches hat geschrieben:Emotionale Selbstversorgung!?!
Ein schöner Begriff... und vielleicht die größte Herausforderung.
Bin hier auch noch auf der Suche.
:twister1:
Liebe Grüße! Martin

"Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher." Albert Einstein

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“