Essigbaum killen

Was halt nirgendwo passt
Benutzeravatar
Mika
Beiträge: 1063
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:28

Essigbaum killen

#1

Beitrag von Mika » Di 5. Nov 2019, 10:14

Liebe Gemeinde,
ich habe da ein etwas blödes Problem. Folgende Ausgangsituation. Auf einem gepflasterten Dachvorsprung im 5, Stock (natürlich schwer zugänglich) hat sich ein Essigbaum angesiedelt. Nun schon das dritte Jahr. Ab und an klettere ich hoch und versuche alles abzuschneiden und die Wurzeln soweit zu zerstören, daß das Ding nimmer austreibt... naja... funtioniert nicht so wirklich. (Die Wurzeln kriege ich nicht komplett raus). Ich wollte tatsächlich schon Glyphosat probieren, aber es gibt keins mehr zu kaufen (nur lustige Ersatzstoffe wie Essigsäure etc..., ja klar, macht ja nur den Beton bzw. die Pflastersteine kaputt).
Hat jemand ne Idee? Ich wollte als nächstes probieren einen Kupfernagel in die Wurzeln zu hauen. Und ich will nicht warten, bis sich die Wurzeln zu mir in die Küche gebohrt haben ;)

Rati
Beiträge: 5403
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: Essigbaum killen

#2

Beitrag von Rati » Di 5. Nov 2019, 10:53

Mika hat geschrieben:
Di 5. Nov 2019, 10:14
Ich wollte tatsächlich schon Glyphosat probieren, aber es gibt keins mehr zu kaufen
doch gibt es, bei uns im Raiffeisen jedenfalls kannst du round up aus'm Giftschrank kaufen mit Inhaltsstoff Glyphosat, musst nur dafür unterschreiben. (ich benutze es zur selektiven Beseitigung von Robinienschößlingen und es wirkt erschreckend gut)

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 3937
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Essigbaum killen

#3

Beitrag von Rohana » Di 5. Nov 2019, 10:55

Was ist daran erschreckend, wenn es wirkt wie es soll? :aeug: Ich bin am überlegen ob wir uns Robinien antun sollen eben wegen der Problematik mit den Schösslingen. Ausser Glyphosat fällt mir für den Essigbaum auch nix gescheites ein :(
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Rati
Beiträge: 5403
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: Essigbaum killen

#4

Beitrag von Rati » Di 5. Nov 2019, 10:59

erschreckend für mich ist die unglaublich geringe Dosierungsmenge welche mir immer wieder anzeigt wie vorsichtig mensch damit sein muß.
Ich glaub ich hatte es schon anderorts mal geschrieben, bei 1m großen Schößlingen reicht bei einer 1:10 Verdünnung das einpinseln vor drei vier Blattrispen um den Baum zu töten.

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

Benutzeravatar
Mika
Beiträge: 1063
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:28

Re: Essigbaum killen

#5

Beitrag von Mika » Di 5. Nov 2019, 11:03

@Rati; ich wohne aber in einem andern Land als Du ;) Und ich habe zig Baumärkte abgeklappert. Ja es gibt Round-up, aber eben Glyphosatfrei... neu, jetzt mit Essigsäure...

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 3937
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Essigbaum killen

#6

Beitrag von Rohana » Di 5. Nov 2019, 11:11

Dann hast du halt jetzt einen Vorwand uns in D zu besuchen, wie wärs? :rot:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Rati
Beiträge: 5403
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: Essigbaum killen

#7

Beitrag von Rati » Di 5. Nov 2019, 11:15

Mika hat geschrieben:
Di 5. Nov 2019, 11:03
@Rati; ich wohne aber in einem andern Land als Du ;) Und ich habe zig Baumärkte abgeklappert. Ja es gibt Round-up, aber eben Glyphosatfrei... neu, jetzt mit Essigsäure...
ach sorry da habe ich nicht drauf geachtet.... ja, vielleicht hat Rohana da Recht, ein Grund mal D zu besuchen. :)
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

moorhexe
Beiträge: 1174
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 19:36

Re: Essigbaum killen

#8

Beitrag von moorhexe » Di 5. Nov 2019, 12:14

ich habe einen essigbaum gekillt, ohne gift.
ich habe den baum abgesägt...an einem vollmondtag :shex: und habe ca. 1 m stehen lassen. dann habe ich die komplette rinde abgeschält. in meinem garten hat das geklappt. auch mit schlehen.
sonnige grüße von barbara
______________________
jeder winter wird zum frühling
http://www.regenwald.org

Rati
Beiträge: 5403
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: Essigbaum killen

#9

Beitrag von Rati » Di 5. Nov 2019, 12:17

moorhexe hat geschrieben:
Di 5. Nov 2019, 12:14
ich habe den baum abgesägt...an einem vollmondtag :shex: und habe ca. 1 m stehen lassen. dann habe ich die komplette rinde abgeschält. in meinem garten hat das geklappt. auch mit schlehen.
wie brutal. ;)
Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

Benutzeravatar
Mika
Beiträge: 1063
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:28

Re: Essigbaum killen

#10

Beitrag von Mika » Di 5. Nov 2019, 16:19

Nuja, dann muß ich mal schauen, wann ich das nächste Mal gen Westen fahre ;)
Aber gut, daß es das Mittel bei Euch noch gibt.
Wobei, hmmm ich könnte noch ins tiefste Land hinaus fahren und beim Lagerhaus schauen ob die noch Restbestände haben ;)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“