Welche Webseiten besucht ihr regelmäßig?

Was halt nirgendwo passt
ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 5635
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Familienstand: verliebt
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Welche Webseiten besucht ihr regelmäßig?

#21

Beitrag von ihno » Mi 13. Mär 2019, 17:38

postwachstumsgesellschaft aber ob das in 20 Jahren schon so ist ?!
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix

centauri

Re: Welche Webseiten besucht ihr regelmäßig?

#22

Beitrag von centauri » Mi 13. Mär 2019, 17:45

Vor 20 Jahren kannten wir uns dank wenig Internet noch gar nicht. Da kamen die Maschinen noch aus Deutschland und Elektronik aus Japan. Vor 30 Jahren soll noch irgenwo eine Mauer gewesen sein. bUsw. usf.. :mued:

Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1390
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee

Re: Welche Webseiten besucht ihr regelmäßig?

#23

Beitrag von Maisi » Mi 13. Mär 2019, 19:16

centauri hat geschrieben: Das kann sein, aber da finde ich keinen und andere finden mich nicht. Mich interessiert das eigentlich auch gar nicht weil ich etwas in der Öffentlichkeit stehe. Und ich mache Termine, Angebote usw. über Whatsapp, Massanger usw..:
Kann jeder machen, wie er will. Ich für mich will es nicht, daß Unternehmen in den USA Unmengen an Daten über mich sammeln. Da brauchen wir gar keine so Apps, wie sie die chinesische Regierung unters Volk bringt, wir machen das so auch schon zur Genüge.... und wir haben keine Ahnung, an wen diese Daten weiterverkauft werden.
Spaßeshalber schau ich manchmal die Logdateien der Homepage der Institution, für die ich arbeite und nebenbei den ganzen IT-Kram schmeiße, an. Erschreckend, wie manche Leute ihren Chrome wie ein offenes Scheunentor konfigurieren. Da ist man schon in Versuchung zu sagen, na, Frau X, haben wir ein paar Bildchen runtergeladen und in dem Pfad auf der Festplatte abgespeichert?

WA unternehmerisch zu Nutzen ist nicht ganz ohne, hast Du wenigstens die Business-Version oder es über ne separate Sim-Karte laufen? Stichwort DSGVO.

Und "wenig Internet" vor 20 Jahren? Ich bin seit etwa 23 Jahren online, das hat damals auch schon ganz schön Spaß gemacht. Eigentlich mehr als heute, man konnte unerkannt mehr anstellen :mrgreen:
Hühner sind nicht dumm, sie entbehren nur jeglicher Logik.

centauri

Re: Welche Webseiten besucht ihr regelmäßig?

#24

Beitrag von centauri » Mi 13. Mär 2019, 19:30

Ach Maisi, so schlimm ist es noch nicht. Über WA werden schnell mal Termine abgesteckt. Das funktioniert eben sekundenschnell weil ja iwi alle online sind. Irgendwelche Dokumente, Rechnungen usw. verschicken wir darüber nicht. Das geht per Mail.

Benutzeravatar
osterheidi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1260
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:32
Familienstand: rothaarig
Wohnort: endmoräne, obendrauf, klimazone 6b, höhe 600

Re: Welche Webseiten besucht ihr regelmäßig?

#25

Beitrag von osterheidi » Mi 13. Mär 2019, 20:11

ich finde es reichlich unrealistisch wenn man hier im forum ist ... überhaupt internet nutzt....wenn man so angst davor hat. ich werde das nie durchschauen , werde auch kein itfachmensch mehr. aber deshalb auf alles zu verzichten was hier drin für mich möglich ist, das möchte ich auch nicht. wer wissen will welche seiten ich benutze der kann das schon ewig tun. ich habe halt auch eine homepage , die kann schon mal gleich gar nicht geschützt werden.
das wird hier auch bei mehreren so sein.

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5935
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Welche Webseiten besucht ihr regelmäßig?

#26

Beitrag von 65375 » Mi 13. Mär 2019, 20:15

ihno hat geschrieben:postwachstumsgesellschaft aber ob das in 20 Jahren schon so ist ?!
Schaut in 20 Jahren nochmal hier rein, was ich behauptet habe: Aber ich glaube, das geht - nicht im großen Ganzen, aber in Teilbereichen - noch viel schneller.

centauri

Re: Welche Webseiten besucht ihr regelmäßig?

#27

Beitrag von centauri » Mi 13. Mär 2019, 20:18

@Osterheidi
so sehe ich das ja auch. Ist wie Angst vor der Umwelt und dann mit 180 über die Autobahn brettern.
Oder die Angst vom Fernseher verdummt zu werden. :)
@65375
in 20 Jahren ist das Brennholz sehr teuer. Das behaupte ich nicht das ist ab zu sehen. :)

Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1390
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee

Re: Welche Webseiten besucht ihr regelmäßig?

#28

Beitrag von Maisi » Mi 13. Mär 2019, 21:15

@osterheidi

Das hat nichts mit Angst zu tun. Hätte ich Angst davor, würde ich wohl kaum damit Geld verdienen und regelmäßig Weiterbildungen nutzen ;)

Das Beispiel mit Whatsapp hat mit derzeitigem Recht zu tun, da die sehr laschen Datenschutzbestimmungen in den USA mit denen in der EU nicht kompatibel sind und deswegen immer mehr Unternehmen die Nutzung des Dienstes auf Diensthandys untersagen. Aus gutem Grund, für Abmahnanwälte kann sowas ein gefundenes Fressen sein. Und Unwissenheit schützt auch vor Strafe nicht...

Wir haben hier (noch) ein sehr freies Internet, aber allein in der Türkei, die geographisch nicht weit weg ist, ist man schon auf den Tor-Browser angewiesen, wenn man "gewisse Seiten" aufrufen will.

Und warum soll ich die Googlesuchmaschine benutzen, die ALLES abspeichert, wenn es kostenfreie Alternativen gibt, die das nicht tun? Nur weil es "alle anderen" auch so machen? Und? "Alle anderen" kaufen auch ihr Gemüse, anstatt es selbst anzubauen, egal, wie sehr gespritzt ;)

Das führt jetzt aber vom Threadthema zu weit weg. :)
Hühner sind nicht dumm, sie entbehren nur jeglicher Logik.

Benutzeravatar
frodo
Beiträge: 3799
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 17:05
Wohnort: Hunsrück, 400m ü. NN, Westhang

Re: Welche Webseiten besucht ihr regelmäßig?

#29

Beitrag von frodo » Mi 13. Mär 2019, 21:39

Maisi hat geschrieben: Und warum soll ich die Googlesuchmaschine benutzen, die ALLES abspeichert, wenn es kostenfreie Alternativen gibt, die das nicht tun? Nur weil es "alle anderen" auch so machen? Und? "Alle anderen" kaufen auch ihr Gemüse, anstatt es selbst anzubauen, egal, wie sehr gespritzt ;)

Das führt jetzt aber vom Threadthema zu weit weg. :)
Ganz im Gegenteil! Du bringst es auf den Punkt: nicht mitmachen, was als potentiell "ungesund" bekannt ist.
Ist das nicht ein Hauptthema in diesem Forum? :aeh:
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind
A.Einstein

Benutzeravatar
Anne_with_a_B
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 73
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 10:26
Familienstand: verlobt
Wohnort: Göttingen

Achtung hier wird's grundlegend *g*

#30

Beitrag von Anne_with_a_B » Do 14. Mär 2019, 11:44

Maisi hat geschrieben: Nur weil es "alle anderen" auch so machen? Und? "Alle anderen" kaufen auch ihr Gemüse, anstatt es selbst anzubauen, egal, wie sehr gespritzt ;)
*Applaus*

Ich war in mindestens einer Hinsicht eine typische 30-jährige: War viele Jahre ein großer Google-Fan, es steht sogar so eine Lauschbüchse zuhause der ich sagen kann sie soll das Licht ausschalten :roll: Aber Unwissenheit ist ein Segen, denn ich fühle mich mit Google nicht mehr wohl seit ich die Schlagzeilen nicht mehr ausblende und den Sinn von Datenschutz besser verstehe. In den letzten Monaten bin ich von Chrome auf Firefox, von Google auf Ecosia, und von Gmail auf Posteo umgestiegen und habe seither nicht nur ein ruhigeres Gewissen, sondern auch faktisch nützlichere Dienste zur Hand.

Ich bin überzeugt dass die Produkte von Google nur dann praktischer sind wenn man sein Denken auslagern möchte. In gleicher Weise wie die allgemeine Verfügbarkeit des Autos praktisch ist, aber gleichzeitig dazu beiträgt dass wir (verallgemeinernd gesprochen) körperlich abbauen, mag man sich fragen ob all die Gadgets die uns Denkprozesse abnehmen nicht auch dazu beitragen, dass wir geistig abbauen :hmm:

Ich finde man macht sich die Sache ein bisschen zu einfach wenn man Bedenken dieser Art, oder Sorge vor der (realistisch) unregulierten Datensammelwut der Riesenkonzerne als naive "Angst vor dem Internet" abtut. Google, Amazon, Facebook usw. sind doch mittlerweile so allgegenwärtig und übermächtig, dass ihnen realistischerweise niemand mehr Einhalt gebieten kann. Was hält diese Firmen davon ab mit dem Datensatz den sie zu jeder im Internet tätigen Person haben Gottweißwas zu tun? Es ist doch heute schon so dass sich diese "Dienste" immer mehr und mehr Freiheiten nehmen, doch weil sie so tief in unser Leben eingebettet sind nehmen wir es mit einem Seufzer in Kauf.

(@ centauri: ich will dir gar nicht an den Karren treten dass du diese Dinge geschäftlich nutzt, das erleichtert dir den Geschäftsablauf schon enorm. Meine Kritik gilt dem Umstand dass die allgemeine Allgemeinheit zu solch unreflektierter Nutzung verleitet wird :flag: )

Doch ich schweife ab :pfeif: ...dies war genau die Motivation dahinter warum ich diesen Thread begonnen habe: In einem Forum wie diesem vermute ich, dass sich vielleicht noch andere Menschen solche Gedanken machen und ein paar Tipps haben wo es im Internet coole Ecken gibt. Ich suche sozusagen die "Vollwertkost" des Webs ;)
Ich möchte später nicht mit einem vollen Konto auf ein leeres Leben zurückblicken.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“