Wir alle kochen nur mit Wasser

Was halt nirgendwo passt

Wir alle kochen nur mit Wasser

Beitragvon Picassa am Mo 30. Jun 2014, 10:09

Ein Forumsmitglied, das neulich bei uns zu Besuch war und schon etliche Mitglieder hier aus dem Forum persönlich kennen gelernt hat, bestätigte etwas, das mir schon lange durch den Kopf ging:
Fast jeder hier kocht auch nur mit Wasser.

Für mich heißt das:
Nicht verrückt machen lassen.

Manche haben hier tolle threads von ihrem eigenen Zuhause. Aber was lassen sie sehen? Manch einer das echte Paradies. Aber der eine dann nur Viehzeugs, der andere nur Gemüse, der nächste hat gerade mal einen kleinen Balkon, auf dem er seine Kräuter und vllt noch eine Tomate zieht. Der nächste baut sein Haus komplett um, aber ein anderer ist schon überfordert, wenn er einen Balkenmäher bedienen soll, weiß aber dafür, wie man die besten Brennnesselrezepte zubereitet. Natürlich gibt es auch die, wo alles super läuft. Die haben aber meist einen "passenden" Partner, der entweder handwerklich geschickt ist oder zumindest das Geld in Haus holt, und wieder andere zehren von ihrem kargen Einkommen und haben niemanden, der ihnen zur Hand geht.
Der tolle Viehhalter hat vllt null Ahnung von Gemüse oder wie er seine Familie bekochen soll, der nächste kann zwar tolle Hühnerställe bauen, weiß aber nicht, wie er seine Erdbeeren (wenn er überhaupt welche hat) haltbar machen soll.
Der eine legt tolle Fischteiche an, kann aber nicht mal ein Ei kochen, und wieder der nächste hat Himbeeren und Zucchini, weiß aber nix über Hühnerhaltung.
Manch einer versteht nicht, wie es ist, Single zu sein, weil ja da die Mama ist, die das Essen kocht oder die Wäsche wäscht, oder der Ehemann, der die Wiese senst oder die Kühe melkt.

Wir sind alle so verschieden, haben so unterschiedliche Hintergründe (was auch das Wissen über Tierhaltung, Gemüseanbau und deren Verwertung angeht)....

Man sollte sich einfach nicht verrückt machen lassen durch die vielen tollen Projekte, die hier gezeigt werden, sondern sich einfach das heraus suchen, was zu den eigenen Lebensumständen passt und was man selbst in seiner eigenen kleinen Welt realisieren kann.
Benutzeravatar
Picassa
 


Re: Wir alle kochen nur mit Wasser

Beitragvon Knurrhuhn am Mo 30. Jun 2014, 10:25

Picassa hat geschrieben:Wir sind alle so verschieden, haben so unterschiedliche Hintergründe (was auch das Wissen über Tierhaltung, Gemüseanbau und deren Verwertung angeht)....

Man sollte sich einfach nicht verrückt machen lassen durch die vielen tollen Projekte, die hier gezeigt werden, sondern sich einfach das heraus suchen, was zu den eigenen Lebensumständen passt und was man selbst in seiner eigenen kleinen Welt realisieren kann.


:daumen:
Benutzeravatar
Knurrhuhn
 


Re: Wir alle kochen nur mit Wasser

Beitragvon ina maka am Mo 30. Jun 2014, 10:33

sehr schön gesagt, Picassa!!

mich "trösten" solche Berichte, Fotos, wo alles "perfekt und wunderschön" wirkt, weil ich mir dann denke "möglich ist es - bei mir dauert es halt noch ein bisschen" :pfeif:

aber was wahres hast du erkannt: alles selber machen ist schwierig und meistens freut sich der, der Fähigkeiten hat, die dir abgehen, über deine Fähigkeiten, weil die ihm abgehen...
oder so ähnlich.

:wink_1:
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 10044
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: Wir alle kochen nur mit Wasser

Beitragvon Luna am Mo 30. Jun 2014, 10:36

@ Picassa
Genau! Und dann gibt es noch welche, die sich als kochen Könnende bezeichnen würden, aber aus lauter Faulheit schonmal Instant-Kartoffelbrei anrühren, dies hier aber nie zugeben würden ...
Benutzeravatar
Luna
 
Beiträge: 448
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 17:02
Wohnort: Frankreich


Re: Wir alle kochen nur mit Wasser

Beitragvon RichardBurgenlandler am Mo 30. Jun 2014, 10:51

Genau das finde ich so spannend in diesem Form, weil eben jeder etwas anderes kann und macht und davon berichtet. Da gibt es so viel zu lernen und zu erfahren. Wir haben immer wieder Wwoofer auf dem Hof, die uns von anderen Höfen erzählen. Und gerade die schönen Berichte sind so ermutigend zum Weitermachen wie auch hier im Forum. Bei vielen Dingen bleibt mir der Mund offen, oder wenn ich so manches Gemüsefoto sehe, oder auch mit anderen mitzittere ob der Sturm oder Regenguss wieder alles vernichtet hat. Das Selbstversorgung keine "gmahte Wiesen" ist und das jeder so sein Kompromisse eingeht, dürfte ohnehin kein Geheimnis sein.
Meine Tochte betreibt in Berlin einen kleinen Balkongarten, den haben wir im Frühjahr mit einer Maurerwanne ausgestattet, damit sie Tomaten und sonstwas ziehen kann. Wenn sie Bilder von gesunden Pflanzen schickt freue ich mich für sie und so geht es mir immer wenn jemand auf seiner Fensterbank auch "nur" Basilikum und Schnittlauch zieht und sich darüber freuen kann.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.
Oscar Wilde
Benutzeravatar
RichardBurgenlandler
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 3341
Registriert: Di 3. Dez 2013, 16:23


Re: Wir alle kochen nur mit Wasser

Beitragvon die fellberge am Mo 30. Jun 2014, 11:01

Ja ich gebe zu ... manchmal wurmt es mich schon wie langsam es hier weitergeht- da wünsche ich mir auch einen Lottogewinn um alles machen zu lassen ...

Dann erfreue ich mich wieder an den geschafften Projekten und an den Plänen die noch anstehen ...

... und ich erfreue mich immer an Fotos, die hier eingestellt werden, die neue Pläne nach sich ziehen!
Jeder Mensch ist schlau- der eine vorher, der andere hinterher!

LG Marianne
Benutzeravatar
die fellberge
 
Beiträge: 2145
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 22:31
Wohnort: Niederlausitz


Re: Wir alle kochen nur mit Wasser

Beitragvon Olaf am Mo 30. Jun 2014, 11:06

Wir könnten doch einen Wettbewerb starten, wer die größte Schmuddelecke oder das mißratenste Bauwerk hat.
Bei ersterem würde ich wohl auf den ersten Plätzen mitmischen, kann mich aber erst im Herbst bewerben, weil jetzt gnädigerweise Gras und Brennesseln über die Sache gewachsen sind. :rot:
Aber mal was anderes, ist mir schon mehrfach aufgefallen, klingt vielleicht bisschen blöd:
Manchmal ist das Forum für mich Ansporn, eine Sache ordentlich zu machen, DAMIT ich sie vorzeigen kann.
Das finde ich einen ausgesprochen positiven Effekt, wenn es auch irgendwie peinlich ist, dass als Antrieb zu haben.
Ich bin nämlich eigentlich bekennende Schlampe und Pfuscher.
LG
Olaf
PS: UNd inspirierend in den Beiträgen anderer ist für mich natürlich in erster Linie Gelungenes, wenngleich man aus dem Mißratenen sicher auch was lernen kann ;)
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13556
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Wir alle kochen nur mit Wasser

Beitragvon RichardBurgenlandler am Mo 30. Jun 2014, 11:11

Olaf hat geschrieben:bekennende Schlampe und Pfuscher.

manche sagen auch Kunst dazu :pft:
und mein Nachbar sagt immer, wenn er eine schiefbucklige Wand von mir betrachtet:
"Schief is Englisch und Englisch is modern"
Keine Ahnung wo der Unsinn herkommt.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.
Oscar Wilde
Benutzeravatar
RichardBurgenlandler
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 3341
Registriert: Di 3. Dez 2013, 16:23


Re: Wir alle kochen nur mit Wasser

Beitragvon Olaf am Mo 30. Jun 2014, 11:29

Den Spruch kenn ich von meiner Oma auch...
Und grad die kreativen und "lässigen" Bauwerke hier im Forum haben mich schon ziemlich oft inspiriert. :)
Edit: Ach, jetzt hab ichs wieder, wies gemeint ist: "Chief" ist englisch....
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13556
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Wir alle kochen nur mit Wasser

Beitragvon Olaf am Mo 30. Jun 2014, 11:37

UNd wo ich an meine Oma denken muss, fällt mir grad noch eine meiner missratenen Konstruktionen ein.
Meinen ersten Rasenmäher hab ich aus einem Staubsaugermotor gebaut.
Nun fehlte dem aber das Gebläse, die Wicklung fing schnell an zu schmoren.
Da ich aber wenigsten diese kleine Fläche noch schaffen wollte, der Motor war eh schon geschändet, hab ich weitergemäht, und das DIng hat gequalmt wie ein Schonstein.
Und meine Oma saß auf der Terasse und hat Tränen gelacht über mein Konstrukt :lol:
(Ich muss vielleicht noch erwähnen, dass das Ding auch noch 3rädrig war, weil ich nur 3 Räder gefunden habe...)
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13556
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast