Holz wird knapper und teurer

Was halt nirgendwo passt
Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 4421
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Holz wird knapper und teurer

#41

Beitrag von Rohana » Mi 5. Mai 2021, 22:57

Eine Petition gegen den Holzexport? Ich wäre für eine Petition gegen den HolzIMPORT :bang:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 9262
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Holz wird knapper und teurer

#42

Beitrag von emil17 » Do 6. Mai 2021, 08:01

Wenn Importe und Exporte verboten werden, ist jeder Bewohner auf die Zufälligkeiten des Gebietes angewiesen, das irgendwann früher einmal als Staatsgebiet deklariert wurde. In Deutschland gäbe es dann nicht einmal vernünftiges Lärchenholz, denn gute Qualität dieser im Tiefland raschwüchsigen Baumart wächst nur im Gebirge oder in der kontinantal-borealen Zone.
Man muss dort ansetzen, wo es um nicht nachhaltige Produktion zugunsten von internationalen Grosskonzernen geht, die die einzelnen Staaten gegeneinader ausspielen und nationales Recht zur Gewinnoptimierung auf Kosten der lokalen Bevölkerung ausnutzen.
Ich kannte mal einen, der hat prächtig davon gelebt, FastFood zwischen Hongkong, damals noch nicht chinesisch, und Singapur oder Malaysia zu handeln. Er hat das vom Schreibtisch aus gemacht und wesentlich besser gelebt als jeder, der das Zeug irgendwann einmal selber angefasst hat.
Hier sind die Misstände: Wenn irgendwer an irgendeinem Konzernsitz im Land A beschliessen kann, dass alle Produktion einer Ware vom Land C nach Land D gehen soll, weil dadurch die Bilanz besser wird, dann wird das auch gemacht und dann kommt es so wie es jetzt ist.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

penelope
Beiträge: 314
Registriert: Mo 26. Nov 2018, 15:41

Re: Holz wird knapper und teurer

#43

Beitrag von penelope » Do 6. Mai 2021, 08:42

Glaubt wirklich irgendwer, dass man Im- oder Exporte von was auch immer einfach verbieten kann und dass dann die anderen Länder ohne Gegenreaktion einfach so weitermachen wie vorher?

Annährend alle Wirtschaftsbereiche sind global vernetzt und ständig braucht irgendwer irgendwas von irgendwem.

Küstenharry
Beiträge: 454
Registriert: So 5. Feb 2017, 12:33
Wohnort: Wurster Nordseeküste

Re: Holz wird knapper und teurer

#44

Beitrag von Küstenharry » Do 6. Mai 2021, 09:53

Russland, Skandinavien und Kanada haben schon Exportstopps auf Holz veranlasst.

Wenn man sich den amerikanischen Holzpreisverlauf anschaut, wird der Preis hier bald auf 900 Euro für Schnittholz steigen.
Die Sägewerke hier ziehen mit dem USA Preis nur mit.
Gruss von der Küste

Harry

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 4421
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Holz wird knapper und teurer

#45

Beitrag von Rohana » Do 6. Mai 2021, 10:00

penelope hat geschrieben:
Do 6. Mai 2021, 08:42
Annährend alle Wirtschaftsbereiche sind global vernetzt und ständig braucht irgendwer irgendwas von irgendwem.
So ist es. Deshalb funktionieren simple Im- oder Exportstops auch nicht MEHR. Man fragt sich allerdings, wie das denn vor der Globalisierung funktioniert hat :roll:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

penelope
Beiträge: 314
Registriert: Mo 26. Nov 2018, 15:41

Re: Holz wird knapper und teurer

#46

Beitrag von penelope » Do 6. Mai 2021, 10:01

Küstenharry hat geschrieben:
Do 6. Mai 2021, 09:53
Russland, Skandinavien und Kanada haben schon Exportstopps auf Holz veranlasst.
Stimmt, Länder in denen Öl gefördert wird, können so was mal machen...

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 9262
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Holz wird knapper und teurer

#47

Beitrag von emil17 » Do 6. Mai 2021, 15:06

Ich denke es geht überhaupt nicht darum Exporte und Importe zu verbieten. Deutschland sollte als Staat schon gar nicht auf diese Idee kommen ...
Es geht darum, dass die Globalisierung zusammen mit der Konzentration aller Branchen auf wenige Grosskonzerne, die sich den Markt untereinander aufteilen, von grossem Übel ist. Durch Cornering und geheime Marktabsprachen (ja, das ist verboten, deshalb gibt es das ja auch nicht) können die ganze Märkte durchinanderbringen und als Folge davon erfüllt die Wirtschaft das nicht mehr, was uns damals in der Schule als ureigenster Zweck davon erklärt wurde: Die Menschen mit den notwendigen Gütern und Dienstleistungen zu versorgen und dies zum optimalen Preis.
Ein Gegensteuer sehe ich nur darin, dass der Staat zum Beispiel über Beteiligungen an systemkritischen Gewerben (Red Bull gehört nicht dazu, Sägereien und Holzhandel schon eher, wie wir gerade merken) ein Marktverhalten der Konzerne erzwingen können muss, das diese Wirtschaftsfunktionen sichert. Denn Konkurrenz und Wettbewerb alleine leisten es offenbar nicht, sie füllen bloss die Taschen derer, die eh schon zuviel von fast allem haben.
Ich weiss. diese Aussage darf nicht wahr sein, wenn man weiss, wie Wirtschaft funktionieren soll. Wenn man sich aber bloss mal anschaut, was sich so ereignet und wer warum wieviel bekommt, ist es schwer, zu einem anderen Schluss zu kommen.

Im deutschen Grundgesetz steht ziemlich weit oben: Eigentum verpflichtet. Ist das ein Witz?
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

penelope
Beiträge: 314
Registriert: Mo 26. Nov 2018, 15:41

Re: Holz wird knapper und teurer

#48

Beitrag von penelope » Do 6. Mai 2021, 15:58

emil17 hat geschrieben:
Do 6. Mai 2021, 15:06

Ich weiss. diese Aussage darf nicht wahr sein, wenn man weiss, wie Wirtschaft funktionieren soll.
Doch, das das wahr sein uns ist absolut wahr.
Im VWL-Studium lernst du in den ersten Semestern, wie ein Markt idealtypisch funktionieren sollte, und im Semester 2 bis 10 lernt man dann warum das eben doch nicht so einfach ist wie im Grundmodell.

Das Problem ist leider bei einigen (nicht bei dir und ich meine auch niemand anders aus dem Forum speziell) der Dunning-Kruger-Effekt ;)

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 4421
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Holz wird knapper und teurer

#49

Beitrag von Rohana » Do 6. Mai 2021, 18:21

Systemkritisch? Ach komm. Kritisch ist man nur ab und zu, wenn's grade zum politischen Weltbild passt ;)
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Eule
Beiträge: 197
Registriert: So 8. Aug 2010, 19:06
Wohnort: Hunsrück

Re: Holz wird knapper und teurer

#50

Beitrag von Eule » Do 6. Mai 2021, 19:02

Rohana hat geschrieben:
Do 6. Mai 2021, 18:21
Systemkritisch? Ach komm. Kritisch ist man nur ab und zu, wenn's grade zum politischen Weltbild passt ;)
ich denke, Emil meinte vielleicht eher "systemrelevant" ;)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“