Umnutzung eines Plumpsklos

Was halt nirgendwo passt

Umnutzung eines Plumpsklos

Beitragvon Zini am So 19. Aug 2018, 16:51

plumpsklo-zu.jpg
plumpsklo-zu.jpg (163.67 KiB) 418-mal betrachtet
plumpsklo-offen.jpg
plumpsklo-offen.jpg (172.84 KiB) 418-mal betrachtet
Hier auf dem Hof gibt es ein altes Plumpsklo. Es ist direkt an ein Gebäude gemauert und nicht mehr als Toilette nutzbar.
Es war mal überlegt worden, es als Insektenhotel einzurichten, leider ist die Lage dafür nicht günstig, da es fast ganztägig im Schatten liegt.
Nun meine Frage an die kreativen Köpfe: Was könnte ich mit diesem Häuschen tun. Es ist zu schön, um es abzureißen oder ungenutzt zu lassen.
Hat jemand eine Idee?
Benutzeravatar
Zini
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 13. Aug 2018, 11:45


Re: Umnutzung eines Plumpsklos

Beitragvon sybille am So 19. Aug 2018, 18:18

Ich täte es als reines Schlafställchen für ein paar Hühner benutzen. Das Kotbrett hast Du ja schon :lol: da eine Stange drüber angebracht und fertig.
Naja, war so ne Idee, musst aber gucken ob noch Platz für ein Legenest und Futter da ist. Ansonstn ginge das doch auch als Gluckenställchen.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.
Benutzeravatar
sybille
 
Beiträge: 3238
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48


Re: Umnutzung eines Plumpsklos

Beitragvon Zaphira am So 19. Aug 2018, 19:57

Ich habe vor mir irgendwann eines zu bauen in diesen Ausmassen aus Holz und möchte es dann für Gartengeräte nutzen also für Hacke, Spaten, Schaufel, Rechen usw.
Mein Ziel ist ein Leben von dem ich keinen Urlaub brauche.
Benutzeravatar
Zaphira
 
Beiträge: 308
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:51
Wohnort: Franken
Familienstand: Single und Kuppelbudist/in


Re: Umnutzung eines Plumpsklos

Beitragvon Maisi am So 19. Aug 2018, 21:26

Bei mir steht da auch das Werkzeug drin, wo man nicht so oft braucht. Ist in der Scheuer ganz hinten, muß man sich erst am Traktor vorbei quetschen.... (Altes Haus, wo früher alles unter einem Dach war und hängt dort an der Außenmauer)

Bei ner Lage wie hier aufm Hof würd ich auch über nen kleinen Hühnerstall nachdenken.
Hühner sind nicht dumm, sie entbehren nur jeglicher Logik.
Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 763
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee


Re: Umnutzung eines Plumpsklos

Beitragvon Zini am Mo 20. Aug 2018, 09:03

Danke für eure Antworten :) .

Für Hühner gibt es bereits einen größeren Stall. Ja, der Abstellraum für Gartengeräte und Werkzeug wird es wohl werden, eben weil es dort schnell zur Hand ist und alles zusammen steht.
Benutzeravatar
Zini
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 13. Aug 2018, 11:45


Re: Umnutzung eines Plumpsklos

Beitragvon Hildegard am Mo 20. Aug 2018, 23:37

"Renovieren" und als Telefonzelle für ungestörte Anrufe oder zum Meditieren einrichten. :)
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)
Benutzeravatar
Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1257
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich


Re: Umnutzung eines Plumpsklos

Beitragvon Zini am Di 21. Aug 2018, 08:34

Hildegard hat geschrieben:"Renovieren" und als Telefonzelle für ungestörte Anrufe oder zum Meditieren einrichten. :)


Das Auszeitzimmer :lol:
Benutzeravatar
Zini
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 13. Aug 2018, 11:45


Re: Umnutzung eines Plumpsklos

Beitragvon Hildegard am Di 21. Aug 2018, 19:11

Ja genau in die Richtung...oder Gartenbüro bzw. Bibliothek im Hof. :mrgreen: Das Gartenbuch- Studium in so einer Klause kann durchaus Meditationscharakter annehmen. Da stören nebenbei auch ein paar Gartengeräte nicht.
Ist ja nicht so abwegig...wurde ja früher..als WC-Papier noch aus abgelegten Zeitungen bestand, auch als "Bildungseinrichtung" genutzt, ehe die Infoträger am 2. Weg ihrwer NUtzung in der Versenkung verschwanden.
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)
Benutzeravatar
Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1257
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich


Re: Umnutzung eines Plumpsklos

Beitragvon Fred am Di 21. Aug 2018, 19:32

Die echten Selbstversorger, die ganz harten und einzig wahren, bauen so etwas zu einem Kompost-Klo um. :opa:
Benutzeravatar
Fred
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 02:04



Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste