Euer Selbstversorger-Ärger

Forenschänke und Smalltalk
Picassa

Re: Euer SV-Ärger der Woche?

#731

Beitrag von Picassa » Mo 2. Jun 2014, 08:48

Einfachleben, auf welchen Beitrag beziehst Du Dich denn?

moorhexe
Beiträge: 1178
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 19:36

Re: Euer SV-Ärger der Woche?

#732

Beitrag von moorhexe » Mo 2. Jun 2014, 09:55

meine katzen haben immer alles verscharrt. ich bin auch noch nie reingetreten.

ist auch egal. :rot:
wenn ihr euch ärgert, wird es ja auch nicht besser.

Benutzeravatar
Little Joe
Beiträge: 5240
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:08
Familienstand: verpartnert
Wohnort: Eifel Klimazone 7a

Re: Euer SV-Ärger der Woche?

#733

Beitrag von Little Joe » Mo 2. Jun 2014, 17:32

moorhexe hat geschrieben:wenn ihr euch ärgert, wird es ja auch nicht besser.
... :daumen: danke Barbara
Erstaunlich, dass Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.

sybille
Beiträge: 3570
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Euer SV-Ärger der Woche?

#734

Beitrag von sybille » Mo 2. Jun 2014, 19:40

moorhexe hat geschrieben:meine katzen haben immer alles verscharrt. ich bin auch noch nie reingetreten.

ist auch egal. :rot:
wenn ihr euch ärgert, wird es ja auch nicht besser.
So seh ich das auch :) Die Katzen tun ihr Möglichstes um ihre Hinterlassenschaften zu verscharren, das ist unser Problem, das wir genau da auch scharren müssen/wollen.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Picassa

Re: Euer SV-Ärger der Woche?

#735

Beitrag von Picassa » Mo 2. Jun 2014, 20:09

Ich kann den Katzen ja auch mal in ihren Fressnapf kacken! Lecker, oder? Hab dann wahrscheinlich gleich ´ne Klage vom Tierschutzverein am Hals.
moorhexe hat geschrieben:wenn ihr euch ärgert, wird es ja auch nicht besser
Wer weiß. Vllt ist ja doch der ein oder andere Katzen- oder Hundehalter dabei, der hier mitliest und sich aufgrund dieses Themas mal Gedanken um seine Mitmenschen macht.
Manchmal hab ich so das Gefühl, dass einige Mitglieder hier das Wohl ihrer Tiere über das ihrer Mitmenschen stellen.
Tiere dürfen alles, und ihnen wird alles verziehen. Und der Mensch ist der Hanswurst und muss sich alles gefallen lassen.

sybille
Beiträge: 3570
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Euer SV-Ärger der Woche?

#736

Beitrag von sybille » Mo 2. Jun 2014, 20:23

Ich kann den Katzen ja auch mal in ihren Fressnapf kacken!
Picassa, du vergißt, das die Katzen/Tiere das nicht machen um uns zu ärgern. Woher sollen sie wissen, das wir unser Gemüse gerade dort pflanzen? Hunde kann man erziehen aber Katzen nicht und wildlebende Tiere sowieso nicht.
Wen klagst Du an, wenn ein Spatz oder eine Taube Dir auf den Frühstückstisch kackt?
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10451
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Euer SV-Ärger der Woche?

#737

Beitrag von kraut_ruebe » Mo 2. Jun 2014, 20:37

was schlägst du den katzenbesitzern für die praxis vor, picassa?

ohne freilaufkatzen draussen würde hier vor lauter wühlmäusen nix mehr wachsen und alles mäuseverseucht sein. nächste stufe wär dann vermutlich ratten und zecken ohne ende.

ich kann dem kater morgens sagen dass er bitte zuhause kacken möge, aber die grundgrenzen bedeuten ihm halt nunmal nix. er hat seine eigenen reviergrenzen, jeder versuch zu steuern wo er sein klo einrichtet geht ins leere. mein einziger nachbar hat zufälliger weise keine beete und keine katze, aber er hat auch keine mäuseplage, die talkatzen räumen auch bei ihm auf. und irgendeine wird sicher auch in seinem garten häufchen machen.

der tausch katzenkot im garten gegen mäusekot überall und die krankheiten die die zecken übertragen können ist find ich nicht so schlecht.
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzeravatar
Little Joe
Beiträge: 5240
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:08
Familienstand: verpartnert
Wohnort: Eifel Klimazone 7a

Re: Euer SV-Ärger der Woche?

#738

Beitrag von Little Joe » Mo 2. Jun 2014, 21:23

Herrje noch mal, man kann sich aber auch in was reinsteigern. Wenn ich ein Beet frisch eingesät habe kommt ne Estrichmatte (ich find ja der Erfinder von den Dingern sollte n Nobelpreis bekommen) und gut ist. Da kann kein Tier mehr drin buddeln. Und wenn die Pflanzen größer sind liegt eh soviel Stroh als Mulch drunter dass sie da nich mehr hingehen.

Mein alter Kater geht übrigens IMMER aufs Katzenklo, selbst wenn man mit ihm auf dem Schoß im Garten sitzt. Die anderen aber nicht. Aberich hab ja auch keine Nachbarn.
Erstaunlich, dass Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.

Kerstines
Beiträge: 633
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 14:58
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: im Osten, wo die Sonne aufgeht / na wschodzie, gdzie słońce wchodzi

Re: Euer SV-Ärger der Woche?

#739

Beitrag von Kerstines » Mo 2. Jun 2014, 22:02

sybille hat geschrieben:
Wen klagst Du an, wenn ein Spatz oder eine Taube Dir auf den Frühstückstisch kackt?
Sie ist dann hoffentlich froh und dankbar, daß der liebe Gott den Kühen keine Flügel gegeben hat. :lol:

:) Kerstines

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Euer SV-Ärger der Woche?

#740

Beitrag von Thomas/V. » Mo 2. Jun 2014, 22:17

Ich hab auch ne Nachbarskatze, die in frisch gerechte Beete macht. Eigentlich reicht es schon, wenn die Erde schön feucht ist (ne Kanne Wasser mit Brause reicht), das sie da nicht rein gehen will.
Ansonsten hilft auch, alles zu mulchen.
Wenn sie dann doch mal in einem Beet nen Haufen gemacht hat, dann sieht man es eigentlich, da ist nämlich eine Vertiefung, wo keine hingehört.
Ansonsten gibts auch Handwerkzeuge, man muß nicht mit der bloßen Hand im Boden wühlen, wenn man weiß, das da Katzen rumlaufen. :pfeif:
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Antworten

Zurück zu „Zur lustigen Wildsau“