Small Talk: Der Thread für Belangloses

Forenschänke und Smalltalk
Olaf
Beiträge: 13593
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Der Thread für Belangloses

#3961

Beitrag von Olaf » Sa 1. Jul 2017, 19:06

Naja ich bin in Deutschland schon froh wenn ich einen deutsch sprechenden Arzt finde. :haha:
Menno hier rennen auch so viele Ärzte mit Migrationshintergrund rum.
Ja und? Ohne die könnten wir hier zumindest unseren Schuppen zumachen. Ich bin mir sicher, der polnische Zahnarzt spricht besser deutsch als unsere portugiesische und unsere kubanische Ärztin. Die können einfach bestimmte Laute nicht aussprechen. Sind aber trotzdem furchtbar nett (und hübsch auch noch :rot: )
Hazan, unser neuer syrischer Arzt und damit wahrscheinlich der einzige echte nicht Wirtschaftflüchtling, spricht inzwischen ein fließendes Deutsch, was ich deutlich besser verstehe als manches süddeutsche, und dann hat er auch noch einen dreckigen Humor, den ich sehr mag.
Naja, meine Hemmschwelle wäre da jedenfalls niedrig.
LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

centauri

Re: Der Thread für Belangloses

#3962

Beitrag von centauri » Sa 1. Jul 2017, 19:10

So meinte ich das ja auch! :)

Kirschkernchen
Beiträge: 387
Registriert: Di 9. Jun 2015, 17:25
Wohnort: Hügel

Re: Der Thread für Belangloses

#3963

Beitrag von Kirschkernchen » So 2. Jul 2017, 15:44

Vielleicht kommt auch wieder ne Zeit, in der die jetzige Geldverteilmethode zusammengebrochen ist. Das Gesundheitswesen. Möglicherweise stellt sich dann schnell heraus, wie wenige Ärzte und Behandlungen tatsächlich noch nötig sind.

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10423
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Der Thread für Belangloses

#3964

Beitrag von kraut_ruebe » Fr 14. Jul 2017, 13:15

fenchelpollen wird viel zu billig gehandelt. was für ne schweinearbeit! :eek:
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzeravatar
osterheidi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1395
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:32
Familienstand: rothaarig
Wohnort: endmoräne, obendrauf, klimazone 6b, höhe 600

Re: Der Thread für Belangloses

#3965

Beitrag von osterheidi » Di 18. Jul 2017, 20:10

die kürbisse setzen an, ganz klein. ich glaubs erst wenn sie überleben ;)

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10423
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Der Thread für Belangloses

#3966

Beitrag von kraut_ruebe » Do 27. Jul 2017, 18:00

meine topis haben blütenknospen. juli ist ein bisserl früh dafür :hmm:
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Lehrling
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 1759
Registriert: So 3. Jul 2011, 18:04

Re: Der Thread für Belangloses

#3967

Beitrag von Lehrling » Fr 28. Jul 2017, 12:51

ich hab gestern die Zwiebeln geerntet,weil die z.T. schon auf der Erde liegen. Kürbisse haben angesetzt, die Balkonmelone auch.
Ist die Heilung von PatientInnen ein nachhaltiges Geschäftsmodell?
...Frage über erfolgreiche Medikamente und daß dadurch weniger PatientInnen zu behandeln sind...

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3907
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Der Thread für Belangloses

#3968

Beitrag von Buchkammer » Fr 28. Jul 2017, 14:20

Hier blühen die Topis schon vereinzelt und die Herbstanemone ist auch früh dran dieses Jahr. :hmm:
Herbstanemone.jpg
Herbstanemone.jpg (71 KiB) 2827 mal betrachtet
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)
https://www.bewusste-menschen.de/

MOKE
Beiträge: 225
Registriert: Do 28. Aug 2014, 20:33

Re: Der Thread für Belangloses

#3969

Beitrag von MOKE » Fr 11. Aug 2017, 20:23

Ich bin gerade am Lernen für die Uni, da bin ich über eine tolle Folie gestolpert.
Thema ist Konstruktionslehre, also im Prinzip wie entwickelt ein Ingenieur ein Produkt.

Bei der Ideenfindung nun die Thematik: Wo entstehen Ideen?
Es scheint erwiesen zu sein, dass die meisten kreativen Ideen mit 28% draußen "In der Natur (Wandern, ...)" kommen. :michel:
Jetzt muss man nur noch den Chef davon überzeugen, dass die Gartenpflege eigentlich die produktivste Zeit ist und entsprechend als Arbeitszeit angerechnet werden sollte. :pft: :daumen:

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8821
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Der Thread für Belangloses

#3970

Beitrag von emil17 » Fr 11. Aug 2017, 21:02

Ideen werden über eine gewisse Zeit im Unterbewussten "ausgebrütet" und kommen dann "plötzlich" zu Bewusstsein. Aber so wie ein Pilz plötzlich aus der Erde bricht, war er vorher schon da.
Ob dir das beim Waldspaziergang geschieht oder unter der Dusche, ist eher nebensächlich. Du musst ein Problem wahrnehmen und lösen wollen
MOKE hat geschrieben:Es scheint erwiesen zu sein, dass die meisten kreativen Ideen mit 28% draußen "In der Natur (Wandern, ...)" kommen.
Jetzt muss man nur noch den Chef davon überzeugen, dass die Gartenpflege eigentlich die produktivste Zeit ist und entsprechend als Arbeitszeit angerechnet werden sollte
Um dieses Problem präzis lösen zu können, muss man zuerst wissen, wieviel kreative Ideen überhaupt erzeugt werden.
28% von insgesamt wenig ist eben auch nur wenig.

Ein weitere logischer Trugschluss liegt darin, dass der Umkehrschluss unzulässig ist: "Wenn kreative Ideen, dann war es im Garten" bedeutet nicht zwingend "wenn im Garten, dann kreative Ideen"

---> Wahrhaft kreative Geister ignorieren ihren Chef.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Antworten

Zurück zu „Zur lustigen Wildsau“