Euer Selbstversorger-Ärger

Forenschänke und Smalltalk
Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 10144
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Euer Selbstversorger-Ärger

#3141

Beitrag von emil17 » Sa 5. Nov 2022, 16:36

Wahrscheinlich unterliegen wir dem Irrglauben, dass Gegenstände einem Bedarf entsprechend möglichst lange ihren Zweck erfüllen sollen.
Eine eher typische Einstllung zum Problem ergibt sich eher aus folgendem:
Töchterchen: "Ich gehe dann mal shoppen"
Vater: "Was brauchste denn?"
Tochter: "Weiss nicht, mal sehen"
oder neulich, bei Freunden von Bekannten:
"Unsere ganze Woohnugseinrichtung kommt neu, war gerade ein gutes Sonderangebot und den alten Kram haben wir ja nun schon einige Jahre"
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Eule
Beiträge: 389
Registriert: So 8. Aug 2010, 19:06
Wohnort: Hunsrück

Re: Euer Selbstversorger-Ärger

#3142

Beitrag von Eule » Sa 5. Nov 2022, 16:54

Anderes Beispiel:
Handwerker, spezialisiert auf Badsanierung, lehnt Auftrag zum Austausch einer Badewanne gegen eine Dusche in einem älteren Badezimmer ab: Entweder Kompletterneuerung aller Sanitärobjekte + alle Fliesen + alle Wasser- und Elektroinstallationen oder gar nicht. Teilerneuerung wäre "rufschädigend".

sybille
Beiträge: 3994
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Euer Selbstversorger-Ärger

#3143

Beitrag von sybille » Sa 5. Nov 2022, 17:28

emil, solche Menschen kenne ich auch und muss immer mit dem Kopf schütteln. Einkaufen bei Aldi und Co. weil da alles billiger ist aber nur mal eben so einen Haufen Geld für irgendwas ausgeben das einfach nur schon ein paar Jahre alt ist.

Eule, so sind viele Handwerker heute drauf. Mit meinen großen "Baustellen" hatte ich super Glück und auch nichts aufgeschwatzt bekommen. Aber jetzt kommen so Kleinigkeiten und die lohnen sich schenbar für die Betriebe nicht.
Ich warte schon seit 3 Wochen darauf das ein Schreiner vorbei kommt und sich eine Kleinigkeit ansieht und repariert.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6289
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Euer Selbstversorger-Ärger

#3144

Beitrag von 65375 » Sa 5. Nov 2022, 17:54

Wir warten seit 1,5 Jahren, daß unsere Baustellentreppe mit wackeligen Stufen endlich in eine richtige umgebaut wird. Das ist nun wirklich kein Kleinkram, aber der Schreiner ist der beste hier im Umfeld und kriegt einfach die Kurve nicht.
Vorher hatten wir für andere Arbeiten einen drittklassigen, der hat uns ganz mies übers Ohr gehauen.

Antworten

Zurück zu „Zur lustigen Wildsau“