Impfpflicht durch die Hintertür

Gesunde Ernährung, Bewegung, Hygiene etc.

Re: Impfpflicht durch die Hintertür

Beitragvon Rati am Do 15. Nov 2018, 15:19

strega hat geschrieben:
Rati hat geschrieben:
..

Übrigens, gestern erst im Radio gehört: Im ersten Halbjahr 2018 ein Anstieg der Maserninfektionen in Europa um fast 50% (gegenüber dem Vorjahr) auf 41 000 Fälle, 37 davon tötlich.
Europa hat damit zZ mehr Maserninfektionen als Afrika... so jedenfalls die Radiomeldung.
Als Ursache wird u.a. maßgeblich die Verbreitung der Impfkritikerwelle im I-Net und die dadurch ansteigenden Zahl an Impfverweiger/innen bezeichnet.

Grüße Rati


lässt sich das irgendwie seriös belegen?
Dass es diesen Anstieg gibt an Infektionen
und dass es darauf zurückzuführen ist dass so viele die Impfungen verweigern?...



@ strega die Zahlen für Europa lassen sich belegen, findest du auch reichlich links im Netz.
Das Impfverweigerung die Ursache ist wird nicht behauptet, wohl aber das die steigende Zahl der Impfverweigerer eine Ursache sein kann.
Allerdings können ja nur Menschen die nicht geimpft oder durch einmalige Erkrankung imunisiert wurden an Masern erkranken, was ja wiederum darauf hindeutet das es sich um menschen handelt die sich nicht impfen lassen wollten Nachtrag: oder nicht geimpft werden konnten. oder?
Auch das Masern- vor allem im Erwachsenenalter -durchaus tötlich enden können ist eine allgemein bekannter Fakt.

Aber ganz allgemein Strega 41 000 Erkrankungen sind auf die Gesamtanzahl Europäer bezogen ja eher nichts, 37 Tote sind noch weniger als nichts (auch wenn das die Betroffenen und deren engste Angehörige sicherlich anders sehen). Also jetzt mal keine Katastrophe(auch wenn die Steigerungsrate schon enorm ist). Nur ne Zahl, deren Wert jeder einschätzen kann er/sie/ es möchte.
:)

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]
Benutzeravatar
Rati
 
Beiträge: 5064
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen


Re: Impfpflicht durch die Hintertür

Beitragvon viktualia am Do 15. Nov 2018, 19:21

23,000 von 41.000 ist aber schon was, mehr als die Hälfte...
Die steigende Infektionsrate in diesem Jahr geht vor allem auf die hohe Zahl an Masernfällen in der Ukraine zurück. Rund 23.000 Menschen erkrankten dort, weil aufgrund der Konflikte Routinen für Impfungen und Überwachung unterbrochen sind.

https://de.statista.com/infografik/15152/masernfaelle-in-europa/
Und wenn man sie rausrechnet, hat man doch glatt weniger als 2017...
Was sagt denn nu dies über die "Impfgegner" aus? (ist natürlich ne rhetorische Frage, konnt ich mir jetzt aber nicht verkneifen.)
Benutzeravatar
viktualia
 
Beiträge: 2154
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 10:29


Re: Impfpflicht durch die Hintertür

Beitragvon frodo am Do 15. Nov 2018, 20:22

viktualia hat geschrieben:Und wenn man sie rausrechnet, hat man doch glatt weniger als 2017...

Du hast aber schon gesehen, dass die Zahl für 2018 nur das erste Halbjahr umfasst.... :pfeif:
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind
A.Einstein
Benutzeravatar
frodo
 
Beiträge: 3768
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 17:05
Wohnort: Hunsrück, 400m ü. NN, Westhang


Re: Impfpflicht durch die Hintertür

Beitragvon Zottelgeiss am Fr 16. Nov 2018, 07:08

Man kann auch gegen einzelne Krankheiten impfen,muss also nicht den Mehrfachimpfstoff verwenden lassen. Meine sind, nach reiflicher Überlegung, gegen Masern geimpft und nach Antikörperbestimmung gegen Tetanus (Auffrischung)
Meine Gartenlaube ist abgebrannt. Jetzt versperrt mir nichts mehr die Sicht zum Mond!
Benutzeravatar
Zottelgeiss
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 1620
Registriert: Mi 25. Jan 2012, 22:45


Re: Impfpflicht durch die Hintertür

Beitragvon strega am Fr 16. Nov 2018, 09:21

dann passt mal auf dass das so bleibt mit der Auswahlmöglichkeit....
im Zuge des schönen neuen Europas bleibt das vielleicht dann doch nicht so
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt
Benutzeravatar
strega
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1964
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Familienstand: rothaarig


Re: Impfpflicht durch die Hintertür

Beitragvon Rati am Fr 16. Nov 2018, 09:40

frodo hat geschrieben:
viktualia hat geschrieben:Und wenn man sie rausrechnet, hat man doch glatt weniger als 2017...

Du hast aber schon gesehen, dass die Zahl für 2018 nur das erste Halbjahr umfasst.... :pfeif:

Danke frodo. :daumen:

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]
Benutzeravatar
Rati
 
Beiträge: 5064
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen


Re: Impfpflicht durch die Hintertür

Beitragvon viktualia am Fr 16. Nov 2018, 10:30

Du hast aber schon gesehen, dass die Zahl für 2018 nur das erste Halbjahr umfasst.... :pfeif:

´Türlich hab ich das gesehen - fiel doch unter "rhetorische Frage" - hast du den nicht gesehen (Frodo und Rati?...)
Und habt ihr gesehen, wieviele Fälle es hier gab? Letztes (ganzes) Jahr 929 und in diesem ersten Halbjahr 387.
Insofern -
mir ging es ja nicht darum, die Statistik zu stützen, sondern zu zeigen, wie unterschiedlich sie gelesen werden kann.
Benutzeravatar
viktualia
 
Beiträge: 2154
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 10:29


Re: Impfpflicht durch die Hintertür

Beitragvon ina maka am Fr 16. Nov 2018, 11:01

Jetzt mal abgesehen davon, dass diese Statistiken kein Beweis dafür sind, dass nur ungeimpfte Menschen erkranken ;)
Ich hab selber nachgegoogelt - hm...

Im ersten Halbjahr 2018 haben sich in Europa mehr als 41.000 Kinder und Erwachsene mit Masern infiziert, berichtet die Weltgesundheitsorganisation WHO. Mindestens 37 starben an den Folgen der Krankheit[....]
Im gesamten Jahr 2017 waren laut der WHO in Europa 23.927 Menschen erkrankt, 2016 waren es 5273.[....]
Mehr als die Hälfte der Masernfälle - rund 23.000 - in diesem Jahr sind in der Ukraine aufgetreten. Dort wurden im Zuge der Konflikte Routinen für Impfung und Überwachung unterbrochen.
Frankreich, Georgien, Griechenland, Italien, Russland und Serbien meldeten jeweils mehr als tausend Fälle, heißt es in dem Bericht. In Deutschland erkrankten nach Informationen des Robert Koch-Instituts im ersten Halbjahr 387 Menschen an Masern - deutlich weniger als im Vergleichszeitraum 2017 (knapp 800).


und auch abgesehen davon, dass der spiegelonline da offensichtlich zwischen 2017 und 2018 hin- und herwandert ohne es deutlich zu kennzeichnen ;)

Für mich sieht es nicht so aus, als wären die Masernfälle gerade in Deutschland extrem gestiegen.

In Wien hatten wir angeblich 37 Fälle im ersten Halbjahr 2018 - meine Kinder haben sich nichts geholt - so wie bei der Rötelwelle um Kindergarten meiner Tochter, leider weiß ich nicht, ob sie vielleich eine stille Feiung hatte und jetzt trotzdem immun ist...
ist alles nicht sooo einfach zu sagen :pfeif:
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 10027
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: Impfpflicht durch die Hintertür

Beitragvon Rati am Fr 16. Nov 2018, 11:28

ina maka hat geschrieben:...Für mich sieht es nicht so aus, als wären die Masernfälle gerade in Deutschland extrem gestiegen....
viktualia hat geschrieben:Und habt ihr gesehen, wieviele Fälle es hier gab? Letztes (ganzes) Jahr 929 und in diesem ersten Halbjahr 387.Insofern -
:aeh: also das ich eher nicht in nationalen Grenzen denke muß ja nicht jeder beachten. Das Krankheitskeime sich nicht um Staatsgrenzen kümmern, sollte allerdings schon beachtet werden.
Deshalb sind massive Anstiegraten(nicht Absolutmengen) einer Erkrankung auf einer Kontinentalplatte mMn etwas dem mensch Aufmerksamkeit schenken sollte.
Solche Zahlen sagen ja nicht nur etwas über diesen einen in der Statistik erfassten Punkt aus, sondern geben auch einen Einblick in das gesamte mögliche Gefüge zur Ausbreitungsgefahr von Infektionen
viktualia hat geschrieben:
Du hast aber schon gesehen, dass die Zahl für 2018 nur das erste Halbjahr umfasst.... :pfeif:

´Türlich hab ich das gesehen - fiel doch unter "rhetorische Frage" - hast du den nicht gesehen (Frodo und Rati?...)
Und habt ihr gesehen, wieviele Fälle es hier gab? Letztes (ganzes) Jahr 929 und in diesem ersten Halbjahr 387.
Insofern -
mir ging es ja nicht darum, die Statistik zu stützen, sondern zu zeigen, wie unterschiedlich sie gelesen werden kann.
ja, da gebe ich gern zu, das ich bei dem Vergleich von Zahlen die ein Ganzjahr betreffen und nur die Hälfte von dem betragen was jetzt ein Halbjahr umfasst anscheinend eine komplett andere Lesart haben als du. :)
ina maka hat geschrieben:und auch abgesehen davon, dass der spiegelonline da offensichtlich zwischen 2017 und 2018 hin- und herwandert ohne es deutlich zu kennzeichnen
echt, wo?

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]
Benutzeravatar
Rati
 
Beiträge: 5064
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen


Re: Impfpflicht durch die Hintertür

Beitragvon Minze am Fr 16. Nov 2018, 12:52

Rati hat geschrieben:Meine übelsten Spritzen waren bei der Entnahme von Rückenmarkflüssigkeit, die taten echt weh.


Das hat mir die Angst vor Spritzen genommen, weil ich wußte, daß keine Spritze auch nur annähernd so schlimm sein kann. :)
Liebe Grüße
Minze
Benutzeravatar
Minze
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 1959
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin
Familienstand: glücklich verheiratet


VorherigeNächste

Zurück zu Gesunderhaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast