Wie sind eure Erfahrungen mit ätherischen Ölen?

Gesunde Ernährung, Bewegung, Hygiene etc.

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit ätherischen Ölen?

Beitragvon hobbygaertnerin am Mo 12. Nov 2018, 10:39

Frisch gebackenes Brot oder Kuchen, angeschwitzte Zwiebeln, da läuft einem das Wasser im Mund zusammen.
Sieht man, wie Düfte im Menschen wirken.
Aber trotzdem hab ich ein paar äth. Öle, Zimt oder Zitrus, Rose oder Lavendel.
Oder ein paar verschiedene Weihrauchsorten-
hat was für sich, besonders in der dunklen, lichtarmen Zeit- schon der Geruch nach Vanille oder Zimt........
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 4726
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Re: Wie sind eure Erfahrungen mit ätherischen Ölen?

Beitragvon Rati am Mo 12. Nov 2018, 13:27

In meinen Singelzeiten habe ich ganz gern mal Minzöl oder auch Patschuli auf den Luftaustritt am Staubsauger getropft und hatte dann nicht nur ne saubere sondern gleichzeitig auch duftende Wohnung.

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]
Benutzeravatar
Rati
 
Beiträge: 5067
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen


Re: Wie sind eure Erfahrungen mit ätherischen Ölen?

Beitragvon Doris L. am Mo 12. Nov 2018, 15:27

Mir wird übel bei starken künstlichen Düften. Es kam vor das ich mein Essen wieder gesehen habe.
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 1246
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


Re: Wie sind eure Erfahrungen mit ätherischen Ölen?

Beitragvon si001 am Mo 12. Nov 2018, 18:28

Ich brauche überhaupt keine künstlichen Düfte.
Wenn die Bude müffelt, wird gelüftet und nicht gesprüht. Wenn nicht geheizt wird, ist eh immer irgendein Fenster oder eine Tür offen.
Meine Wäsche trocknet draußen, da riecht sie viel besser als mit künstlichem Duft.
Seife mach ich selbst. Die soll sauber machen. Dazu muss sie nicht duften.
...und Duftkerzen? Äh, bleib mir ferne.

Wofür braucht man Düfte für Mülleimer, Spülmaschine, Auto, Staubsauger. Wenn die Dinger stinken sind sie dreckig oder moderig feucht. Da muss man was gegen die Ursache machen.
Das erinnert mich an die feine Herrschaft von früher: Puder, Düfte und Perücke, aber möglichst kein Wasser.
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/
Benutzeravatar
si001
 
Beiträge: 3657
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Wohnort: Kraichgau
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Wie sind eure Erfahrungen mit ätherischen Ölen?

Beitragvon strega am Mo 12. Nov 2018, 19:09

ich tu die Schalen der gegessenen Zitronen oder Orangen aufn Holzherd, solang der noch nicht so superheiss ist,
duftet schön vor sich hin, wenns zu heiss wird sind sie eh halbtrocken und wandern ins Feuerchen

das passt dann für den jeweiligen Abend, sollte es mir nach Duft sein abgesehen von dem vom Abendessen :)
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt
Benutzeravatar
strega
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1965
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Familienstand: rothaarig


Re: Wie sind eure Erfahrungen mit ätherischen Ölen?

Beitragvon Zimt&Zucker am Di 13. Nov 2018, 00:52

Ich schwöre und brauche in dieser Zeit wöchentlich mindestes einmal mein geliebtes echtes Bergamotte Öl.

Das räumt irgendwie auf und machts warm, hell und gemütlich. :kaffee:
* aus Optimierungsgründen höre ich auch auf ZiZu :)
Benutzeravatar
Zimt&Zucker
 
Beiträge: 205
Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:51
Wohnort: Emden
Familienstand: verheiratet


Vorherige

Zurück zu Gesunderhaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast