Kefir selbst machen

Gesunde Ernährung, Bewegung, Hygiene etc.
Benutzeravatar
Specki
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1066
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 16:40
Familienstand: verheiratet

Re: Kefir selbst machen

#21

Beitrag von Specki » Do 13. Jun 2019, 07:10

Habe gestern meine dritte Charge Milchkefir angesetzt. Die zweite hab ich gestern entnommen. Sie stand mit Rohmilch 48h im warmen Wohnzimmer.
Wollte den Kefir dann wie beim ersten mal durch ein Sieb abfüllen, aber das ging nicht. Der war so fest, der ging nicht durch das sieb durch.

Wie macht ihr das dann in dem Fall, damit ihr die Knöllchen trennen könnt?
Ich hab dann den Inhalt zurück ins Glas gekippt und mit dem Plastiklöffel versucht soviel Knöllchen wie möglich rauszufischen. Die hab ich dann etwas abgespült und dann mit neuer Milch angesetzt.
Der dicke Kefir wandert dann heute ins Müsli :)

Gruß
Specki

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5949
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Kefir selbst machen

#22

Beitrag von 65375 » Do 13. Jun 2019, 07:34

Als ahnungsloser Laie würde ich die Masse einfach mit etwas Milch verdünnen und nach gründlichem Rühren absieben.

Benutzeravatar
Specki
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1066
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 16:40
Familienstand: verheiratet

Re: Kefir selbst machen

#23

Beitrag von Specki » Do 13. Jun 2019, 08:53

Dann hat der Kefir aber keine yoghurtähnliche Konsistenz mehr ;)

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
Beiträge: 729
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Kefir selbst machen

#24

Beitrag von Brunnenwasser » Do 13. Jun 2019, 10:15

Ich produziere ja auch immer Joghurt, obwohl ich es eigentlich nicht möchte. Ich verwende ein Sieb mit größerer Maschenweite. Wenn man das Sieb schwenkt, dann geht schon der größte Teil durch und man kann die Knöllchen besser rausfischen. Notfalls den Rest spülen.

Momentan ist mein Kefir trinkbar. Setze je zu Hälfte in kalter Milch und Milch in Zimmertemperatur an. Heute gab es Erdbeer/Banane.
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de

sybille
Beiträge: 3403
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Kefir selbst machen

#25

Beitrag von sybille » Do 13. Jun 2019, 19:39

65375 hat geschrieben:Als ahnungsloser Laie würde ich die Masse einfach mit etwas Milch verdünnen und nach gründlichem Rühren absieben.
65375, dann ist es kei richtiger Kefir mehr.

Specki, das Rauslöffeln der Knöllchen mit dem Plastiklöffel hatte ich auch versucht aber mein Kefir war so fest das selbst das nicht ging. Ich hatte die Lümmels einfach nicht gefunden. Das Ganze hatte ich dann einfach mit dem Plastiklöffel gut durchgerührt und dann gings. Da meine Knöllchen mittlerweile zemilich groß sind, werde ich einfach mal versuchen sie durch eine Seihe https://www.google.com/search?q=seihe&c ... 20&bih=944 zu geben. Passieren kann ja nichts.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Benutzeravatar
Walli
Beiträge: 581
Registriert: Di 22. Feb 2011, 14:03
Wohnort: Raum Heidelberg

Re: Kefir selbst machen

#26

Beitrag von Walli » So 16. Jun 2019, 13:04

Also bei mir gehts einwandfrei mit löffel raus fischen,er ist immer schön brav oben
und er ist auch sehr groß, wie schon gesagt für den Quark möchte ich den kefir nicht nochmal rühren
weil er ja wie Dickmilch sein soll dann zum abgießen
und der Qurk ist soooooooooo lecker,ich brauche keinen Joghurt mehr,
aber Kefir trinke ich natürlich auch immer noch.

Und gerade hängt der nächste Ricotta zum abtropfen,weil wieder vom Quark genug Molke zusammen ist.
Aber ich mache ihn doch wieder ohne zitrone,schmeckt mir besser so,
und das gute ist,die Molke soll etwas stehen bevor sie verwendet wird damit sie genug säure entwickelt,
ist für das ausflocken

sybille
Beiträge: 3403
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Kefir selbst machen

#27

Beitrag von sybille » So 16. Jun 2019, 17:27

Walli, ich hatte wohl die Brille nicht auf :lol: Bei mir geht das jetzt, mit Brille, auch wunderbar das ich die Knöllchen rausfische.

Milchprodukte kaufe ich gar keine da sie mir alle nicht schmecken. Aber wenn ich mal wieder Lust auf mehr Milchprodukte als Kefir habe, werde ich den Kefir teilen und selbst etwas herstellen.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Benutzeravatar
Walli
Beiträge: 581
Registriert: Di 22. Feb 2011, 14:03
Wohnort: Raum Heidelberg

Re: Kefir selbst machen

#28

Beitrag von Walli » So 30. Jun 2019, 16:03

Heute probiere ich ein Kefirquark-Himbeereis,
Himbeeren sind natürlich aus dem Garten,etwas Apfeldicksaft mit rein,
bin sehr gespannt
Dateianhänge
HimbeerKefirquarkeis.jpeg
HimbeerKefirquarkeis.jpeg (38.7 KiB) 381 mal betrachtet

sybille
Beiträge: 3403
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Kefir selbst machen

#29

Beitrag von sybille » So 30. Jun 2019, 18:43

Walli, wenn das wird hätte ich gerne das Rezept. Eis kommt bei den jetzigen Temperaturen echt gut!
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Benutzeravatar
Walli
Beiträge: 581
Registriert: Di 22. Feb 2011, 14:03
Wohnort: Raum Heidelberg

Re: Kefir selbst machen

#30

Beitrag von Walli » Mo 1. Jul 2019, 16:35

Sybille
Du brauchst kein Rezept,achja es ist toll geworden.
Ich nehme Frucht soviel ich will,püriere sie, mische Kefirquark drunter bis ich die Masse gut finde,
wenn man will etwas Agavendicksaft oder Rohrzucker dazu , ab in die Kühltruhe,ich habe einen gefrierbehälter genommen mit Deckel.
Nach einer Stunde mal durch rühren und ich finde,man sollte es dann nochmals durch rühren nach 1-2 Stunden.
Das muss man probieren wie oft,denn wenn er cremig sein soll, dann ist das rühren wichtig.
Ist was tolles so ein selbst gemachtes Himbeereis,das schmeckt wenigstens nach was :)

Antworten

Zurück zu „Gesunderhaltung“