Darmgrippe, was lindert wirklich?

Gesunde Ernährung, Bewegung, Hygiene etc.
Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5951
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Darmgrippe, was lindert wirklich?

#11

Beitrag von 65375 » Do 14. Feb 2019, 11:26

Ich würde die Karotten in einem geschlossenen Topf bei 100 Grad einen Zeitlang in den Backofen stellen.
Wenn Käspappel und Kamille das einzige ist, was drinbleibt: dann eben Käspappel und Kamille.

Ich esse, wenn's mir so beschissen geht, einfach gar nichts. Und das hab ich auch schon so gemacht, als ich noch richtig dürr war. Der Körper hält normalerweise viel mehr aus, als man denkt.

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Darmgrippe, was lindert wirklich?

#12

Beitrag von Doris L. » Do 14. Feb 2019, 12:26

Hä? Was für Karotten? Nein, sowas würde ich nicht runter kriegen und woher man Käsepappel herkriegt weiß ich auch nicht. Hast du richtig gelesen?

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5951
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Darmgrippe, was lindert wirklich?

#13

Beitrag von 65375 » Do 14. Feb 2019, 12:50

Ich hab jetzt echt nochmal geschaut, ob ich im falschen Thread geschrieben habe. Aber alles, was ich geschrieben habe, bezieht sich auf die vorherigen Beiträge HIER.
Malventee kann man kaufen, muß man nicht sammeln gehen, wenn man krank ist.

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Darmgrippe, was lindert wirklich?

#14

Beitrag von Doris L. » Do 14. Feb 2019, 12:57

Die Rede war doch von Käsepappel. Ich weiß was das ist ,kann man im Sommer sammeln . Nur hier nicht wegen den Millionen Hunden.
Ach vergesst es, ich leg mich wieder hin.

christine-josefine
Beiträge: 1926
Registriert: So 2. Sep 2012, 10:14
Wohnort: 06925 Annaburg

Re: Darmgrippe, was lindert wirklich?

#15

Beitrag von christine-josefine » Do 14. Feb 2019, 13:05

Gute Besserung
wichtig ist, dass Flüssigkeit im Körper bleibt - egal ob Tee oder Bier oder Cola oder Wasser
und hinlegen tut gut
Viele Grüße, Christine mit J
Wait and see!

Rati
Beiträge: 5260
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: Darmgrippe, was lindert wirklich?

#16

Beitrag von Rati » Do 14. Feb 2019, 13:55

Doris L. hat geschrieben:Hä? Was für Karotten? Nein, sowas würde ich nicht runter kriegen und woher man Käsepappel herkriegt weiß ich auch nicht. Hast du richtig gelesen?
65375 hat geschrieben:Ich hab jetzt echt nochmal geschaut, ob ich im falschen Thread geschrieben habe. Aber alles, was ich geschrieben habe, bezieht sich auf die vorherigen Beiträge HIER.
Malventee kann man kaufen, muß man nicht sammeln gehen, wenn man krank ist.
ich denke euer Kommunikationshinderniss bestand darin das die Beiträge auf die du @653 dich bezogen hast (direkt die vor doris Beitrag) aus dem Jahre 2016 stammen, wärend Doris gar nicht in diesen Traed gelesen hat, sondern einfach nur ihre Frage in einem passenden Traed stellen wollte. :mrgreen:

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Darmgrippe, was lindert wirklich?

#17

Beitrag von Doris L. » Do 14. Feb 2019, 15:21

Danke ja, so ist es. Aber gelesen hatte ich vorher.
Käsepappel ist für mich der verblühte Teil der Wegmalve ,ist eßbar und weil ich nach Essen gefragt hatte dachte ich dieser Teil wäre gemeint. Ich weiß auch nicht wieso InaMaka dieses Wort benutzt hat. Es heißt Malven !!Wegmalve. Würde ich auch gar nicht sammeln können im Moment. Bei Hildegard Medizin steht das man Produkte von Dinkel essen soll. Dinkelnudeln , nur gut das ich mir schon Dinkelzwieback und Kekse besorgt habe.
Bis morgen einschließlich habe ich den Krankenschein, dabei könnte ich morgen noch gar nicht arbeiten. Nur gut das ich erst Mittwoch wieder arbeiten brauche. Ärzte denken gar nicht daran das es auch Menschen gibt die an Wochenenden arbeiten,( außer Ärzte selbst natürlich) dabei hatte sie mich noch gefragt wo ich jetzt arbeite.
Im Heim haben mehrere Bewohner Magen/Darm Grippe und eine Kollegin. Bin gespannt wie lange meine Kollegin ausfällt.
Wasser ,Mineralwasser soll gar nicht richtig sein , nur Tee. Aus einem anderen Buch.

ina maka
Beiträge: 10272
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet

Re: Darmgrippe, was lindert wirklich?

#18

Beitrag von ina maka » Do 14. Feb 2019, 15:26

und Käsepappel = wilde Mave ;)

Bei uns liegt noch ein gekaufter Schwarzbeerblättertee herum, von dem mein Mann mal gedacht hat, wir würden´s brauchen.
Abwarten hilft meistens - wir haben als Kinder immer getrocknete Schwarzbeeren bekommen.

Gute Besserung!!
Joe Kreissl I hob Freiheit

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1977
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Darmgrippe, was lindert wirklich?

#19

Beitrag von Maeusezaehnchen » Do 14. Feb 2019, 16:35

Schwarzbeertee (Heidelbeeren) hilft für´s erste eigendlich immer.
Sonst hilft auch die klassische Kinderlieblingsmedizin - ausgequirrltes Cola (wirklich ganz ohne Kohlensäure) und Soletti. Ich nehm da meinen Eberrautensirup mit abgekochtem Wasser.
Und wenn es nur hinten schnell raus kommt hilft sehr gut zerquetschte Banane mit zerdrückten Schwarzbeeren oder Hühnersuppe mit darin sehr weich gekochten Karotten.

Nach 3 Tagen ist meine Kleine wieder top fit in die Schule gegangen.

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Darmgrippe, was lindert wirklich?

#20

Beitrag von Doris L. » Do 14. Feb 2019, 19:06

netdoktor.de/krankheiten/magen-darm-grippe/hausmittel
Hier ist einiges aufgelistet, auch Kartoffeln, die man laut eines meiner Bücher keineswegs essen sollte.
Und gut das du Heidelbeeren zum Schwarzbeertee dazu schriebs, im Moment kann ich nicht gut denken und wäre nicht gleich darauf gekommen.
Ich sehne mich nach etwas handfestem zum essen :ziege: :kuuh: :fypig:

Antworten

Zurück zu „Gesunderhaltung“