Impfen und Co. bei Babys

Gesunde Ernährung, Bewegung, Hygiene etc.

Re: Impfen und Co. bei Babys

Beitragvon ina maka am Fr 19. Mai 2017, 19:01

epochtimes

Laut den Erkenntnissen einer bahnbrechenden Studie der Jackson-State-University in den USA haben nicht geimpfte Kinder deutlich weniger Gesundheitsprobleme, als diejenigen, die geimpft wurden. Die Studie, die die erste ihrer Art ist, betrachtete mehr als 600 „Homeschooler“, d.h. Schüler, die zu Hause unterrichtet werden, im Alter von 6 bis 12 Jahren. Am deutlichsten zeigte sich der Unterschied bei Lungenentzündungen, Heuschnupfen, ADHS, Mittelohrentzündungen und chronischen Allergien.
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 7638
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: Impfen und Co. bei Babys

Beitragvon centauri am Fr 19. Mai 2017, 19:05

Ganz einfach machs nicht!
Ich bin ja schon so gespannt auf das Ergebnis. :daumen:
Die Gleichgültigkeit unserer Gesellschaft Ist viel erträglicher geworden,
seit dem wir sie Toleranz nennen!
Benutzeravatar
centauri
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 4031
Registriert: Do 6. Jun 2013, 17:16


Re: Impfen und Co. bei Babys

Beitragvon Rohana am Fr 19. Mai 2017, 20:07

Frag mich ja, wie man das alles rein auf den Faktor "geimpft" oder "nicht geimpt" simplifizieren will...
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)
Benutzeravatar
Rohana
 
Beiträge: 1616
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Oberpfalz
Familienstand: verpartnert


Re: Impfen und Co. bei Babys

Beitragvon Hildegard am Fr 19. Mai 2017, 22:42

Und dann sowas!
Eben in den ORF-News.

Italien führt Impfpflicht für Kinder ein

Italien führt eine Impfpflicht für Kinder ein. Mädchen und Buben im Alter bis zu sechs Jahren werden einem Beschluss des Ministerrats von heute zufolge ohne Immunisierung nicht zum Schulbesuch zugelassen. Der Impfplan werde schrittweise eingeführt werden, kündigte Premier Paolo Gentiloni an.

Eine Rekordzahl an Masernfällen hatte in Italien zuletzt die Diskussion über eine Impfpflicht aufflammen lassen. Gentiloni betonte, man müsse der Verbreitung „antiwissenschaftlicher Theorien“ entgegenwirken, die zu einer zunehmenden Zahl von Impfverweigerungen geführt habe.

Wegen des Verdachts eines Zusammenhangs von Impfungen mit einer Zunahme von Autismus-Fällen ist die Zahl der Impfgegner in Italien stark gestiegen. Die Wirksamkeit von Impfungen wäre nicht bewiesen, Impfschäden würden gezielt verschwiegen, behaupten diese.

red, ORF.at/Agenturen
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)
Benutzeravatar
Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 912
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich


Re: Impfen und Co. bei Babys

Beitragvon centauri am Fr 19. Mai 2017, 23:59

Jo, da würde ich mir jetzt auch Sorgen machen!
Vor allem weil ja Autismus erblich bedingt ist. :hmm:
Erst denken dann schreiben.
Interessant ist aber auch wie so manchen Leuten irgend welche "Fake News" eingeimpft werden. :aeh:
Die Gleichgültigkeit unserer Gesellschaft Ist viel erträglicher geworden,
seit dem wir sie Toleranz nennen!
Benutzeravatar
centauri
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 4031
Registriert: Do 6. Jun 2013, 17:16


Re: Impfen und Co. bei Babys

Beitragvon 65375 am Sa 20. Mai 2017, 08:17

Die wollen allen Ernstes auch Windpocken in die Impfpflicht mit reinnehmen! Die spinnen, die Römer....
Benutzeravatar
65375
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 4989
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau


Re: Impfen und Co. bei Babys

Beitragvon ina maka am Sa 20. Mai 2017, 09:15

centauri hat geschrieben:Vor allem weil ja Autismus erblich bedingt ist. :hmm:
Erst denken dann schreiben.


Ja bitte, tu das! :) Ich habe nur eine wissenschaftliche Studie zitiert....
Irgendwann mal wurde den "Verschwörungstheoretikern" vorgeworfen, wenn ihre Theorie wissenschaftlih widerlegt wird, dann sagen sie sicher, dass eben die Wissenschaft lügt bzw. die Studie fehlerhaft ist.

Was nicht sein darf, das ist nicht. Impfen nutzt der Gesundheit . :pfeif:

https://www.aerzteblatt.de/blog/59457/A ... te-erblich

centauri hat geschrieben:Ganz einfach machs nicht!
Ich bin ja schon so gespannt auf das Ergebnis.


In meinem Bekanntenkreis kann ich das Ergebnis dieser Studie bestätigen. Mein neuer Kinderarzt sagte ganz erstaunt zu mir "ihre Kinder sind so gesund! gratuliere". Dann sagte ich, dass ich nie impfen lasse und bitte keine AB bei Ohrenweh (deshalb war ich dort und wegen Routinekontrolle der anderen. Der Arzt hat mir abschwellende Ohrentropfen verschrieben, die ich nicht gegeben hab, am nächsten Tag war das Ohr wieder gut - welche Ergebnisse willst du sehen? Hörtest ist ok)

@Rohana: genauso viel und genauso wenig wie bei anderen (empirischen) medizinischen Studien - nein, ich denke nicht, dass sich alles aufs Impfen oder Nicht-Impfen reduzieren lässt, aber wnen die anderen Bedingungen identisch sind, liegt der Schluss halt nahe, dass es....
Was nicht sein darf, ist nicht.

Ich will niemanden überzeugen, finde nur, die Studie sollte bekannt sein.

Diese "tollen" Zeichnungen, an denen man sehen kann, wie das Risiko an Tetanus zu erkranken seit Einführung der Impfungen sinkt, die beweisen aber auf jeden Fall einen kausalen Zusammenhang - oder? :aeh:

Ich hätte schon tausendmal an Tetanus sterben müssen, so wie ich lebe ..... :roll:
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 7638
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: Impfen und Co. bei Babys

Beitragvon Rohana am Sa 20. Mai 2017, 09:51

Hattest du schonmal Tetanus? ... ist ja im Grunde wie Lotto spielen, nur andersrum.
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)
Benutzeravatar
Rohana
 
Beiträge: 1616
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Wohnort: Oberpfalz
Familienstand: verpartnert


Re: Impfen und Co. bei Babys

Beitragvon viktualia am Sa 20. Mai 2017, 11:51

Narkolepsie, also Sekundenschlaf, ist inzwischen als "Impfschaden" nach Verabreichung des Schweinegrippen Serums anerkannt.
In den nordischen Ländern gab es eine Impfpflicht.
Tja, da hat es zum Glück nicht so viel Strassenverkehr.....
https://www.welt.de/gesundheit/article143404030/Narkolepsie-durch-Schweinegrippe-Impfung.html
Es geht ja nicht nur um Tetanus und Masern, es geht ums Geschäft.
Benutzeravatar
viktualia
 
Beiträge: 1111
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 10:29


Re: Impfen und Co. bei Babys

Beitragvon 65375 am Sa 20. Mai 2017, 12:24

Seit Einführung der Tetanusimpfung sind sehr viele Tetanusgefährliche Verletzungen weggefallen. Heugabeln und Bajonette z. B. sind ziemlich aus der Mode gekommen. Heutzutage sind Verletzungen eher oberflächlich, Schürfwunden und sowas. Und Tetanus kann man auch akut impfen, das muß nicht vorbeugend sein.
Benutzeravatar
65375
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 4989
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau


VorherigeNächste

Zurück zu Gesunderhaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rabe und 1 Gast