Brennessel als Heilkraut

Benutzeravatar
Nicki
Beiträge: 201
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 11:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Brennessel als Heilkraut

#1

Beitrag von Nicki » So 8. Aug 2010, 12:44

Hallo,

bevor ich im Thread bei den Rezepten vom Thema abschweife, eröffne ich hier mal das Thema Brennessel noch mal
unter Kräuter- und Hausmittel.

====>
Tanja hat geschrieben:
ina maka hat geschrieben:Na ja, meine Schwiegermutter ließ sich mit Brennesseln am Rücken einreiben, weil man in Perú sagt, das hilft gegen Knochenschmerzen! :oma:
habe mal gelesen, man solle sich gegen Rheuma nackig in einer Lage Brennesseln rollen :ua:

LG

Das hab ich auch mal gehört. Hier mal ein Link, guckt mal unter äußere Anwendung:

http://www.kraeuter-apotheke.net/brennessel.htm

LG :wink2:

beutelsend
Beiträge: 327
Registriert: Do 21. Feb 2013, 13:48

Re: Brennessel als Heilkraut

#2

Beitrag von beutelsend » Mi 27. Feb 2013, 13:51

Also ich habe ein Rezept das gegen Rheuma helfen soll - ältere (kräftige) Brennesselwurzeln in Alkohol einlegen und durchziehen lassen. Dann mit der Tinktur einreiben.

Benutzeravatar
Reisende
Beiträge: 4263
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 15:05
Wohnort: Altmoränenlandschaft in Klimazone 8a

Re: Brennessel als Heilkraut

#3

Beitrag von Reisende » Mi 27. Feb 2013, 17:05

Brennessel wirkt innerlich blutreinigend und entschlackend, ich trinke immer solchen Tee beim fasten.
Das nesselgift regt die durchblutung an. Beides ist förderlich bei Rheuma.
Irgendjemand hatte auch mal hier geschrieben, das sie sehr gesund sind und einen hohen mineralstoffgehalt haben.
da ich laktose und gluten hervorragend vertrage, leiste ich mir als ausgleich dafür einige intoleranzen im zwischenmenschlichen bereich.

Benutzeravatar
Schwarzerde
Beiträge: 70
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 11:47
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Brennessel als Heilkraut

#4

Beitrag von Schwarzerde » Mi 27. Feb 2013, 20:05

Seit einigen Jahren esse ich regelmäßig Brennesseln. Im Winter die Samen.

Auf mich wirkt sie stark vitalisierend.
Gerade jetzt vertreiben mir die Samen den Winterblues.

Ich gebe sie jeden Morgen ins Müsli.
Dazu kommen sie in fast alle anderen Speisen. Ich finde, daß sie sich besonders gut in Suppen und Salaten machen.
Zu warmem Essen kommen sie aber erst direkt vor dem Servieren dazu.

Das Gerücht, daß Brennesseln auch die Libido anregen, kann ich bestätigen.
Im Selbstversuch mit Brennesselsamen, die ein paar Wochen in Wein gezogen haben, bestätigte mir meine Partnerin eine positive Wirkung.
Nun weiß ich aus eigener Erfahrung, warum es früher Nonnen und Mönchen bei Strafe verboten war davon zu naschen :pft:
(Mag aber auch daran liegen, daß ich Wein nicht gewohnt bin...)
Ich bin anders und das ist gut so!

Meine Website: http://www.terra-em.de

Sonnenstrahl
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 831
Registriert: Mi 6. Mär 2013, 22:19

Re: Brennessel als Heilkraut

#5

Beitrag von Sonnenstrahl » Do 14. Mär 2013, 22:43

Ich geb die Brennesselsamen meinem 13 Jahre alten Golden Redriver mit Joghurt gemischt ins Futter. Für Lebenskraft, ist auch für ältere, ausgelaugte Menschen recht gut.
Ich selber nehm auch Brennesselsamen gegen Haarausfall. Hab schon das Gefühl, dass es hilft. Die Brennessel ist einfach die Königin der Wildpflanzen für mich!
Kann man auch gut im Pizza- Brot -, oder Brötchenteig verstecken :lol:
Ich merk überhaupt keine Veränderung ( bzgl. Mönche...) :lol:

Sabi(e)ne
Beiträge: 8711
Registriert: Di 3. Aug 2010, 16:34
Wohnort: Weserpampa

Re: Brennessel als Heilkraut

#6

Beitrag von Sabi(e)ne » Do 14. Mär 2013, 22:52

Nehmt ihr die Samen so oder mahlt/mörsert ihr die?
Von den Leinsamen weiß ich, daß die unzerkleinert so durch den Darm durchgehen, also höchstens als Ballaststoff wirken.
I love life. And it loves me right back.
And resistance is fertile. :-)

Words are no substitute for actions...

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10415
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Brennessel als Heilkraut

#7

Beitrag von kraut_ruebe » Do 14. Mär 2013, 23:17

die samen kann man ganz lassen und aufs butterbrot, ins müsli, etc. geben. die sind vollkommen verwertbar und liefern mehrere vitamine, kalzium, eisen, wertvolles öl und linolsäure (und noch einiges).

dass die samen ein anti-aging-mittel und ein aphrodisiakum sind, ist kein gerücht ;) die tonisierende wirkung ist für die luststeigerung verantwortlich, die steigerung diverser körperfunktionen für den anti-aging-zauber (naturgemäss geht beides hand in hand und wirkt nicht bei jedem im selben maße)

brennesselsamen sind so ziemlich das beste was die natur uns in unseren breiten bieten kann.
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Sonnenstrahl
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 831
Registriert: Mi 6. Mär 2013, 22:19

Re: Brennessel als Heilkraut

#8

Beitrag von Sonnenstrahl » Do 14. Mär 2013, 23:33

Nein, die Samen werden nicht gemahlen. Einfach so in Joghurt geben, in Salatsoße, in Teig , über Suppe, Kartoffeln, etc, streuen.
Man kann sie auch in Butter oder Olivenöl anrosten, wie die frischen Brennesselspitzen. Schmecken total öecker zu jedem Essen.

Sonnenstrahl
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 831
Registriert: Mi 6. Mär 2013, 22:19

Re: Brennessel als Heilkraut

#9

Beitrag von Sonnenstrahl » Do 14. Mär 2013, 23:36

Nochmal Anmerkung zu Leinsamen: Sollen ja meistens als Ballaststoffe wirken. Wenn man sie mahlt hat nam zwar die Inhaltsstoffe, aber auch ne gewaltige Kalorienbombe :pfeif:

Melusine

Re: Brennessel als Heilkraut

#10

Beitrag von Melusine » Fr 15. Mär 2013, 08:14

Brennesseln auf den Rücken können quälend rollig machen.
Gott sei Dank war ich zu dem Zeitpunkt noch verheiratet.
Meine Gedanken gingen nur um ein Thema.
Und mein damaliger Ehegespons mußte ran...... :has:

Antworten

Zurück zu „Kräutermedizin und Hausmittel“