welche 8 Kräuter...

welche 8 Kräuter...

Beitragvon Lehrling am Sa 13. Aug 2016, 20:53

die möglicherlicherweise auch noch als >Unkraut< gelten, sind für euch die wichtigsten?
Bei uns gibt es demnächst einen >Stadt Gesundheitstag< , der Wanderverein berichtet von seinen Touren und am Stand werden 8 Kräuter präsentiert, die der Gesundheit förderlich sind und - so meine Idee - am besten auch noch im Garten als >Unkraut< gelten.
Wenn man weiß, daß die gut zu gebrauchen sind verzichtet vielleicht doch der ein oder andere deswegen dann auf Unkrautvernichter :hmm:

also, ich bin gespannt auf eure Kräutermeinungen.

liebe Grüße
Lehrling
Ist die Heilung von PatientInnen ein nachhaltiges Geschäftsmodell?
...Frage über erfolgreiche Medikamente und daß dadurch weniger PatientInnen zu behandeln sind...
Benutzeravatar
Lehrling
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 1745
Registriert: So 3. Jul 2011, 18:04


Re: welche 8 Kräuter...

Beitragvon Griseldis am Sa 13. Aug 2016, 21:14

Meine 4 wichtigsten Garten(un)kräuter: Schafgarbe, Brennnesseln, Giersch, Spitzwegerich.
Dann noch: Erdrauch, Braunelle, Gundermann, Taubnessel.
Herzliche Grüße, Grisi

Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer wolltest. Tu sie jetzt.
Paulo Coelho
Benutzeravatar
Griseldis
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1945
Registriert: So 14. Okt 2012, 07:13
Familienstand: Single und Kuppelbudist/in


Re: welche 8 Kräuter...

Beitragvon kraut_ruebe am Sa 13. Aug 2016, 21:45

mein liebling ist portulak :)
if you focus on the hurt, you will continue to suffer. if you focus on the lesson, you will continue to grow.
Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 10713
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima


Re: welche 8 Kräuter...

Beitragvon Hildegard am Sa 13. Aug 2016, 21:52

Meine Dauergäste:
Brennnessel, Löwenzahn, Vogelmiere,Gundelrebe, Franzosenkraut, Gänseblümchen, Melde, Taubnessel, Spitzwegerich, Käsepappel, Süssdolde, Eisenkraut, Giersch, Braunelle, Brunnenkresse,Frauenmantel, Schafgarbe, Bärlauch......der Rest wie Königskerzen, Minzen, Melissen, Dost, Herzgespann,Eibisch, Kamille, Borretsch, Ringelblumen,Veilchen, Schlüsselblumen, Augentrost, Quendel, Kornblumen, Basilikum, Petersilie, Majoran,Kapuzinerkresse, Rosmarion,Olivenkraut, Currykraut, Eberraute, Weinraute, Salbei, Schnittlauch, Schnittknoblauch, Waldmeister, zählen zu Blumen, Küchen-undTeekräuter und sind sowieso immer vorhanden. Alle nichterwähnten und doch gebrauchten, mögen mir verzeihen

Also 8 sind mir definitiv zuwenig
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)
Benutzeravatar
Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1122
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich


Re: welche 8 Kräuter...

Beitragvon Oelkanne am Sa 13. Aug 2016, 22:16

Winden, Windenknöterich, Diesteln, Melde/weißer Gänsefuß.

Alle keine nützlichen Kräuter, aber bei mir leider immer omnipräsent.
Benutzeravatar
Oelkanne
 
Beiträge: 1843
Registriert: Do 13. Aug 2015, 11:52


Re: welche 8 Kräuter...

Beitragvon ina maka am Sa 13. Aug 2016, 22:31

Brennessel, Löwenzahn, Vogelmiere, kriechender Günsel, Gänseblümchen, Labkraut, Ackerschachtelhalm, Käsepappel -oopps! schon 8 :)
Brennessel ist fast ein "Allein-Ernährer" und Löwenzahn sehr sehr lecker (wie kann man den als Unkraut bezeichnen?), Vogelmiere lieben meine Kinder, Gänseblümchen ditto (sehr fein aufs Butterbrot), Käsepappel bringt meine Mutter zum Wahnsinn, bei mir vermehrt es sich nicht so toll - ich esse fast alle Blütenkospen weg! :lol:
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 8435
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: welche 8 Kräuter...

Beitragvon osterheidi am So 14. Aug 2016, 06:30

Pimpinelle, estragon, wilde malve, gänsefingerkraut, schnittlauch, borretsch
Salbei, koriander
Das sind die wichtigsten 8 die bei mir Im beet von selber wachsen und viel genutzt werden
Benutzeravatar
osterheidi
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 1303
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:32
Wohnort: endmoräne, obendrauf, klimazone 6b, höhe 600
Familienstand: rothaarig


Re: welche 8 Kräuter...

Beitragvon 65375 am So 14. Aug 2016, 07:53

Wenn das der Wanderverein ist, sind Wegrandpflanzen Wie Wegwarte, Spitz- und Breitwegerich, Erdbeeren, Beinwell etc. interessant.

Meine persönlichen Favoriten sind Brennesseln und Löwenzahn.
Rotklee und Schafgarbe habe ich gerne für'n Tee.

Ach, eine wichtige, aber gerne übersehene Wegrand- und Ruderalpflanze, mit der ich mich gerade anfreunde: Beifuß!

Gundermann ist auch so ein übersehenes Kräutlein, das mehr Aufmerksamkeit verdient hätte.

Pippau ist auch hübsch, nahezu unbekannt, obwohl allgegenwärtig, und die Blüten schmecken lecker.

Eine schöne Idee, Kräuter vorzustellen! Und die Anzahl so überschaubar zu halten, daß auch völlig Ahnungslose nicht gleich von einer Fülle an Infos erschlagen werden.
Benutzeravatar
65375
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 5388
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau


Re: welche 8 Kräuter...

Beitragvon Sonnenblumeli am Di 10. Jan 2017, 21:54

Ich sehe es mal so:
Was wächst bei uns am Besten und was hilft mir als SV.
Huflattich - bei langwierigem Husten,Erkältung
Ringelblume - entzündungshemmend, krampflösend, antibakteriell
Salbei - hemmt das Wachstum von Bakterien, Vieren und Pilzen
Johanniskraut - verarbeitet als Wund und Heilsalbe
Kamille - beruhigend, wundheilend,
Schafgarbe - lat. Achillea Millefolium - laut einer Sage hat Achilles eine Verletzung an der Ferse mit Schafgarbe geheilt
siehe auch Maria Treben - Kräuter aus der Apotheke Gottes
Wegwarte - reinigt nach der Volksmedizin Magen, Leber und Niere
Wiesenklee - gegen Durchfall

Natürlich gibt es noch mehr, ich schaue immer, was in der Gegend wächst, egal wo ich bin.
LG Sonnenblumeli :kaffee:
Wenn Du deinen Weg gehst, fügen sich die Dinge!
Benutzeravatar
Sonnenblumeli
 
Beiträge: 256
Registriert: Mo 6. Dez 2010, 12:37
Wohnort: Pirna in Sachsen, wo die schönen Mädchen auf den Bäumen wachsen


Re: welche 8 Kräuter...

Beitragvon Sonnenblumeli am Di 10. Jan 2017, 22:08

Ach so: Ringelblume und Salbei wächst nicht am Wegesrand :haha: am Thema vorbei

dann nehmen wir da Gänseblümchen
schmerzstillend, wundheilend
und Wegerich - antibiotisch, pilzhemmend, antientzündlich

LG Sonnenblumeli :kaffee:
Wenn Du deinen Weg gehst, fügen sich die Dinge!
Benutzeravatar
Sonnenblumeli
 
Beiträge: 256
Registriert: Mo 6. Dez 2010, 12:37
Wohnort: Pirna in Sachsen, wo die schönen Mädchen auf den Bäumen wachsen


Nächste

Zurück zu Kräutermedizin und Hausmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast