Hagebuttenpulver

Antworten
Belisa
Beiträge: 91
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 19:21
Wohnort: Tirol

Hagebuttenpulver

#1

Beitrag von Belisa » Fr 16. Okt 2015, 11:52

Hallo alle,

ich hab im Garten jede Menge Hagebutten, sie sind echt dick und appetitlich anzusehen. Letztes Jahr habe ich mir die Mühe gemacht und sie halbiert, stundenlang ausgekratzt und dann Marmelade daraus gemacht. Jetzt ist mein Mann mit der Idee angekommen, heuer Hagebuttenpulver zu machen, das ist anscheinend für die Gelenke gut und ich habe einen ganzen Korb Hagebutten geerntet. Nur - ich hab nicht wirklich eine Ahnung, wie man das macht. :hmm:
Ich hab mir gedacht, wahrscheinlich fängt die Auskratzerei jetzt wieder an, dann wird man die wahrscheinlich trocknen und pulverisieren. Dann hab ich aber gelesen, dass der Wirkstoff, der bei Gelenkbeschwerden hilft, eigentlich in den Samen drin ist..

Im Internet gibt es nur ein Rezept für Hagebuttenpulver als Hundefutter-Ergänzung- und die fressen die Brennhärchen und die Samen ja einfach mit :pft:
Für Marmelade kann man die ganzen Hagebutten ja anscheinend weich kochen, durch die flotte Lotte drehen und dann durch ein feines Sieb streichen. Aber wenn man das Pulver machen will geht das wahrscheinlich nicht, oder?

Ich kenn' mich jedenfalls nicht mehr aus. Hat jemand Erfahrung und/oder vielleicht ein Rezept für mich? Danke!

Benutzeravatar
Senf
Beiträge: 390
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 09:17
Familienstand: in einer Beziehung

Re: Hagebuttenpulver

#2

Beitrag von Senf » Fr 16. Okt 2015, 16:08

Die Entzündungshemmenden Stoffe sind im Capscaicin. Du könntest somit recht haben mit Deiner Vermutung :mrgreen:
Ich bin nicht verrückt- nur Verhaltensoriginell!

Akopalüze
Beiträge: 532
Registriert: So 3. Nov 2013, 18:05
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Hagebuttenpulver

#3

Beitrag von Akopalüze » Fr 16. Okt 2015, 17:42

Von Hagebuttenpulver habe ich vorher noch nie gehört, da scheint aber durchaus was dran zu sein, danke für den Hinweis.

https://www.uniklinik-freiburg.de/filea ... merzen.pdf

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=2581

Nach schnellem Querlesen, würde ich sagen, dass man einfach die Hagebutten grob zerkleinert trocknen kann und dann zusammen mit den Samen pulverisiert.
Wenn das Pulver fein genug ist sollten die kranzenden Haare nicht mehr stören.

Capsaicin ist da aber wohl nicht drin. Das hilft aber auch bei Rückenbeschwerden.

Benutzeravatar
die fellberge
Beiträge: 2143
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 22:31
Wohnort: Niederlausitz
Kontaktdaten:

Re: Hagebuttenpulver

#4

Beitrag von die fellberge » Fr 16. Okt 2015, 19:07

Oh danke für die Erinnerung!
Jeder Mensch ist schlau- der eine vorher, der andere hinterher!

LG Marianne

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6111
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Hagebuttenpulver

#5

Beitrag von 65375 » Sa 17. Okt 2015, 10:13

Ich hab noch nie Härchen ausgekratzt. Ich koche die Hagebutten und drehe sie durch die Flotte Lotte.

Die Kerne hab ich einfach getrocknet und mahle immer mal welche für Tee.

Antworten

Zurück zu „Kräutermedizin und Hausmittel“