Seite 1 von 2

Selbermachmusik

Verfasst: Di 8. Jul 2014, 23:30
von RichardBurgenlandler
Für alle Klassik Fans gibt’s hier das Cellokonzert C Dur 1. Satz von Joseph Haydn, eingespielt vom Richard Burgenlandler mit Begleitungsorchester auf CD.

https://www.youtube.com/watch?v=scUCP9uIDic

Re: Selbermachmusik

Verfasst: Mi 9. Jul 2014, 02:13
von citty
Oooohhhh wie schoen! :daumen:

Re: Selbermachmusik

Verfasst: Mi 9. Jul 2014, 08:54
von Manfred
:daumen:

Re: Selbermachmusik

Verfasst: Mi 9. Jul 2014, 21:40
von Sonnenstrahl
Dankeschön! Ich lese Deine Beiträge und hör Deine Musik immer sehr gerne- und freu mich über die schönen Bilder.
Du hast wirklich ein Paradies! Aber das weißt Du ja selber- lach

Re: Selbermachmusik

Verfasst: Mi 9. Jul 2014, 21:53
von RichardBurgenlandler
Vielen Dank für den Applaus :bet:

Re: Selbermachmusik

Verfasst: Do 10. Jul 2014, 18:03
von Buchkammer
Schönes Stück. Da muss man sicher einige Jahre für üben, um dieses Instrument so zu beherrschen?

Du spieltest Cello, in jedem Saal in uns'rer Gegend. Ich saß immer in der ersten Reihe und ich fand dich so ... :)

Re: Selbermachmusik

Verfasst: Do 10. Jul 2014, 18:35
von RichardBurgenlandler
Buchkammer hat geschrieben:Da muss man sicher einige Jahre für üben, um dieses Instrument so zu beherrschen?
Dazu fehlen mir noch einige Jahre ( etwa 1000) um das Instrument wirklich zu beherrschen damit das heraus kommt was mir vorschwebt, da gibt es schon andere geniale Spezialisten von denen man das behaupten könnte.
Da wäre der schon leider verstorbene Mstislav Rostropowitch ein genialer Musiker und Könner
http://www.youtube.com/watch?v=eU5KdY_04kU

Aber frei nachdem Motto "Schuster bleib bei deinen Leisten" bin ich ganz zufrieden, und entspanned ist es allemal, wenn man abends nach der Arbeit auf Feld und Flur das Cello auspackt und im stillen Kämmerlein einfach selbst Musik macht.

Re: Selbermachmusik

Verfasst: Do 10. Jul 2014, 21:25
von Buchkammer
Hätte ich mir früher nie träumen lassen, dass ich klassische Musik zur Entspannung genieße. Aber an diesem Herrn Rostropowitch sieht und hört man es deutlich: Wer sich dem Musikstück ganz und gar hingibt, all sein Gefühl in die Darbietung legt; wird am Ende selbst zur Musik und kann so am besten ausdrücken, was der Komponist der Welt mit seinen Notenblättern hinterlassen wollte.
RichardBurgenlandler hat geschrieben:Aber frei nachdem Motto "Schuster bleib bei deinen Leisten" bin ich ganz zufrieden, und entspanned ist es allemal, wenn man abends nach der Arbeit auf Feld und Flur das Cello auspackt und im stillen Kämmerlein einfach selbst Musik macht.
Das kenne ich nur zu gut. Vor gut 30 Jahren nahm ich die Gitarre zum ersten mal in die Hand. In der Jugendzeit wurden einige Songs getüftelt, die ich heute nicht mal mehr auswendig spielen kann. Doch in letzter Zeit zupf ich nach getaner Arbeit wieder öfter auf der Klampfe und die Fingerfertigkeit kehrt langsam zurück. :) Man muss auch gar nicht professionell spielen können um mit den Schwingungen in Einklang zu treten. Wichtig ist der Spaß dabei und die Erkenntnis, dass selbst gespielte Musik unser Leben ungemein bereichern kann.

Re: Selbermachmusik

Verfasst: Do 10. Jul 2014, 21:37
von RichardBurgenlandler
Buchkammer hat geschrieben: Wichtig ist der Spaß dabei und die Erkenntnis, dass selbst gespielte Musik unser Leben ungemein bereichern kann.
Um nichts anderes geht es im SVler Leben :)

Re: Selbermachmusik

Verfasst: Di 26. Aug 2014, 15:34
von Kleinbauer.nl
Selber Musik machen ist auch ein Teil Selbstversorgung. Ich liebe mein Tenorhorn, und das musizieren mit meine Freunde