@Sophia: Leder

Re: @Sophia: Leder

Beitragvon Specki am Di 21. Jan 2014, 10:24

Hallo Nightshade,

wirklich sehr sehr schöne Sachen machst du da.
Hatte dir gestern eine PN geschrieben, würde mich noch über eine Antwort freuen :)

Gruß
Specki
Benutzeravatar
Specki
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 991
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 16:40
Familienstand: verheiratet


Re: @Sophia: Leder

Beitragvon fuxi am Mi 22. Jan 2014, 18:09

@Nightshade
Bei dem letzten Bild im ersten Beitrag:
a) was ist das (also hat das einen Zweck und wenn ja welchen?)
b) sind da Nahtstellen unter der Metallhülse versteckt? Oder ist das tatächlich irgendwie ein endloses Stück? :hmm:

Die Peitsche mit dem Schlangenkopf finde ich auch beeindruckend. :daumen:
We have normality. Anything you still can’t cope with is therefore your own problem.
Benutzeravatar
fuxi
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 5898
Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:24
Wohnort: Ruhrgebiet, Klimazone 8a


Re: @Sophia: Leder

Beitragvon Nightshade am Mi 22. Jan 2014, 22:09

fuxi hat geschrieben:@Nightshade
Bei dem letzten Bild im ersten Beitrag:
a) was ist das (also hat das einen Zweck und wenn ja welchen?)


:D Wenn wir dasselbe Bild meinen....

Das ist eine Neunschwänzige Katze. Sie hatte früher den Früher den Zweck, Matrosen Mores zu lehren. Heute hat sie den Zweck, einen geilen blauen Popsch zu verursachen und die Empfängnis zu fördern, sofern gewünscht. Nach Aussage glücklicher Mitmenschen erzielt meine Handarbeit ein hallendes Geräusch in der Lunge.

(Habe ich je erwähnt, dass ich 4/5 der Menschheit für eigenartig halte und den Sexualtrieb generell als Verirrung ansehe? Brauchen tut man ihn so oft, wie man Kinder will. Also gar nicht.)

fuxi hat geschrieben:b) sind da Nahtstellen unter der Metallhülse versteckt? Oder ist das tatächlich irgendwie ein endloses Stück? :hmm:


Was für eine Metallhülse??? Meinst du den keltischen Knoten? Natürlich haben die Dinger Anfang und Ende.

Sogar der "Da Vinci Knot" hat immer Anfang und Ende. ;-)
http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/co ... 01483.html

fuxi hat geschrieben:Die Peitsche mit dem Schlangenkopf finde ich auch beeindruckend. :daumen:


Früher gabs die mit tollen geschnitzten Tierköpfen am Griff.
Benutzeravatar
Nightshade
 
Beiträge: 1499
Registriert: Do 6. Jan 2011, 07:17


Re: @Sophia: Leder

Beitragvon fuxi am Do 23. Jan 2014, 12:44

Nightshade hat geschrieben:
fuxi hat geschrieben:@Nightshade
Bei dem letzten Bild im ersten Beitrag:
a) was ist das (also hat das einen Zweck und wenn ja welchen?)


:D Wenn wir dasselbe Bild meinen....

Das ist eine Neunschwänzige Katze.
Ah, Mist, nein ich meinte das letzte im dritten Beitrag.
Aber wieder was gelernt :mrgreen:

Nightshade hat geschrieben:
fuxi hat geschrieben:b) sind da Nahtstellen unter der Metallhülse versteckt? Oder ist das tatächlich irgendwie ein endloses Stück? :hmm:


Was für eine Metallhülse??? Meinst du den keltischen Knoten? Natürlich haben die Dinger Anfang und Ende.
Ja genau. Sieht auf jeden Fall toll aus.
We have normality. Anything you still can’t cope with is therefore your own problem.
Benutzeravatar
fuxi
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 5898
Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:24
Wohnort: Ruhrgebiet, Klimazone 8a


Re: @Sophia: Leder

Beitragvon kraut_ruebe am Do 23. Jan 2014, 13:12

wofür findet der keltische knoten verwendung? ist der auch fürn popsch? (postross?)
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)
Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 11303
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima


Re: @Sophia: Leder

Beitragvon Nightshade am Di 12. Jul 2016, 14:36

Gebastel aus jüngerer Zeit..

Bild

Bild

Bild

Bild

*Seufz* Mich deprimiert gerade die Bürokratie.

Hätte gerne einzelne Stücke bei Dawanda verkauft und wollte die steuerlichen und juristischen Hürden wissen.

Unter anderem auch deshalb, weil ich eine Hobby-Buchbinderei erbe. Ich besitze eine gewerbliche Nähmaschine und Buchbinder-Zubehör inkl. professioneller Prägemaschine. Da denkst dann doch an einen Nebenjob...

Aber NEIN, das ehemals existierende Freie Gewerbe wurde aufgelassen, es gibt nur mehr die reglementierte Version. Man darf genau gar nichts. Verkauft man zwei hübsche Taschen pro Kalenderjahr, musst man die Gesellenprüfung haben.

Das ist doch echt krank, bitte...
Benutzeravatar
Nightshade
 
Beiträge: 1499
Registriert: Do 6. Jan 2011, 07:17


Re: @Sophia: Leder

Beitragvon fuxi am Di 12. Jul 2016, 15:40

Ich kenn mich mit österreichischer Bürokratie ja noch weniger aus, als mit deutscher, aber kannst du das nicht einfach als Kunst verkaufen, statt als Handwerksprodukt?
We have normality. Anything you still can’t cope with is therefore your own problem.
Benutzeravatar
fuxi
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 5898
Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:24
Wohnort: Ruhrgebiet, Klimazone 8a


Re: @Sophia: Leder

Beitragvon Nightshade am Di 12. Jul 2016, 17:00

Leider scheint es bei uns so zu sein, dass Kunsthandwerk gleich Kunstgewerbe ist.

Wenn du einen Mammutstoßzahn binnen 14 Wochen in eine Szene der Geburt Christ verwandelst, rechnet das Papa Staat ebenso, wie wenn du 24 000 derartige Szenen aus Hartplastik fräst.

Wir sprachen neulich im Dienst darüber, dass die hoffnungsvolle Jugend das Konzept "Handwerk" nicht versteht. Eine Kollegin verschleppte eine Klasse 17jähriger in eine Offene Werkstatt und kam zutiefst erschüttert zurück: Sie begreifen nicht, warum wir dort waren. Sie haben mich gefragt, ob die Menschen wirklich keine Bezahlung bekommen dafür, dass sie sich an Maschinen die Hände schmutzig machen. Ist ja Ausbeuterei und warum sollte man sowas in der Freizeit machen...

Dafür gibt es drei Gründe:
1, Handy, PC, Spielekonsole.
2, Fehlende Tradition in den Familien. Trifft besonders unsere südländischen Immigranten, die haben überhaupt keinen Begriff für Kreativität. Ist haram.
3, Die komplett kranken Vorschriften des Staates Österreich. Wennst für den Verkauf deiner in stillen Stunden handgeklöppelten Tischtücher eine Registrierkasse brauchst, ein Abfallkonzept entwickeln musst, deine Wohnung teilgewerblich melden musst (Mietvertrag!) usw usw, dann verzichtest du - und die Kinder lernen das Hobby dann nicht mehr.
Benutzeravatar
Nightshade
 
Beiträge: 1499
Registriert: Do 6. Jan 2011, 07:17


Re: @Sophia: Leder

Beitragvon Bounty am Mi 13. Jul 2016, 12:46

Nightshade hat geschrieben:*Seufz* Mich deprimiert gerade die Bürokratie.

Hätte gerne einzelne Stücke bei Dawanda verkauft und wollte die steuerlichen und juristischen Hürden wissen.

Unter anderem auch deshalb, weil ich eine Hobby-Buchbinderei erbe. Ich besitze eine gewerbliche Nähmaschine und Buchbinder-Zubehör inkl. professioneller Prägemaschine. Da denkst dann doch an einen Nebenjob...

Aber NEIN, das ehemals existierende Freie Gewerbe wurde aufgelassen, es gibt nur mehr die reglementierte Version. Man darf genau gar nichts. Verkauft man zwei hübsche Taschen pro Kalenderjahr, musst man die Gesellenprüfung haben.

Das ist doch echt krank, bitte...


Greifen die gesetzlichen Bestimmungen auch beim Verkauf von "gebrauchten" Gegenständen(Taschen, Peitschen, usw.), die man privat z.B. per Onlineauktionshaus verkauft? Könnte ja sein, dass du deine private Sammlung verkleinern und dich deswegen von Einzelstücken trennen möchtest...

Deine Werke sind super, mir gefällt die Liebe zum Detail! :daumen:
Nichts ändert sich, bis man sich selbst ändert. Und plötzlich ändert sich alles. ;)
Benutzeravatar
Bounty
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 23:41


Re: @Sophia: Leder

Beitragvon Nightshade am Sa 16. Jul 2016, 15:54

So etwas könnte einige Male gut gehen. Ich glaube nur, wennst das öfter machst, meldet dich der Betreiber der Plattform.

Und was wäre, wenn ich den Hund vom XY punziere, weil irgendein Geschenk gewünscht wird, und lass mir das bezahlen? EINMAL gehts ja schwarz, aber erfahrungsgemäß kommen dann noch mehr Leute. Du, da kenn ich wen, der kann dein Pferd in Leder stanzen usw. usw.

Ich habe ein Mail an die Fachgruppe Baunebengewerbe (!!!) geschrieben, die für mein Anliegen angeblich zuständig ist. Das war am Dienstag. Sichtlich baut man sehr fleißig, denn man hat mich bisher keiner Antwort gewürdigt.

Hier habe ich baunebengewerblich meinen Hund punziert. Der Hund ist ein echtes Unikat, liebe Behörde, wie auch diese Tablethülle. Es liegt keine regelmäßige oder gewinnorientierte Produktion von Hunden und Tablethüllen vor.

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Nightshade
 
Beiträge: 1499
Registriert: Do 6. Jan 2011, 07:17


VorherigeNächste

Zurück zu Künstlerisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste