Regenfeste Arbeitskleidung

Regenfeste Arbeitskleidung

Beitragvon kraut_ruebe am Sa 31. Aug 2013, 19:35

hallo allemiteinander,

ich muss was zum anziehen kaufen für den kommenden herbst/winter und ich brauch was was auch bei regenwetter oder falls es wieder so wie voriges jahr wird auch bei schnee taugt.

das zeug muss was aushalten können, ich hab noch etliche gartenprojekte vor und im gegensatz zu früher hab ich nun auch tiere draussen zu versorgen. ich schätze mit meinen jeans werd ich da nicht weit kommen, wenn die nass werden ist mir kalt und sie trocknen dann auch ewig nicht.

was bewährt sich denn so bei euch an materialen für hose und/oder jacke?
if you focus on the hurt, you will continue to suffer. if you focus on the lesson, you will continue to grow.
Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 10786
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima


Re: Regenfeste Arbeitskleidung

Beitragvon Little Joe am Sa 31. Aug 2013, 20:08

kraut_ruebe hat geschrieben:was bewährt sich denn so bei euch an materialen für hose und/oder jacke?


Jacke: Schlupfwachsjacke von Driza-Bone in XL, dann passt auch noch n warmer Pullover drunter, die ist sogar Brombeerrankenfest.
Erstaunlich, dass Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.
Benutzeravatar
Little Joe
 
Beiträge: 5243
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:08
Wohnort: Eifel Klimazone 7a
Familienstand: verpartnert


Re: Regenfeste Arbeitskleidung

Beitragvon kraut_ruebe am Sa 31. Aug 2013, 21:05

danke. seh ich mir gleich mal an :)
if you focus on the hurt, you will continue to suffer. if you focus on the lesson, you will continue to grow.
Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 10786
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima


Re: Regenfeste Arbeitskleidung

Beitragvon babayaga am Sa 31. Aug 2013, 21:16

Bei Hosen harkts bei mir auch, da bin ich über robuste Jeans noch nicht hinausgekommen.

Diese, kombiniert mit kniehohen Gummistiefeln (immer eine Nummer größer, zwecks dicken Socken)
und einer Männerwattejacke (bei Kälte) und darüber was Wasserfestes (diese gelben, robusten Regenjacken),
diese gehen mir bis zur Hälfte auf die Oberschenkel, da wird das Stück Jeans/Beinkleid was übrigbleibt erträglich nass.

Ich schiele bei sowas immer in Richtung 'Berufsbekleidung', wobei man da auch ganz schön Geld lassen kann (zb Jagd-/Forstbekleidung)
und man sich die Verhältnismässigkeit vor Augen führen sollte.

So richtig das 'Allrounderoutfit' hab ich noch nicht entdeckt, diese Barbourjacken (wie Joe meinte?) find ich toll, habe aber noch nie eine gehabt.

Deswegen bisher immer Jeans, Wattejacke & Regenmantel drüber, festes Schuhwerk & gute Handschuhe* sind mir fast etwas wichtiger.

lg baba

* als voriges Jahr im Januar die Baggerarbeiten für die Auffahrt begonnen hatten, dachte ich, ich sehe nicht recht.
Da wurden 2m hohe L-Elemente ausgerichtet mit Alu-Wasserwaage usw. ... der Vorarbeiter trug nie Handschuhe.
Könnte mir sowas nicht vorstellen, gut komme aber auch aus dem Stahlbau, da tragen alle Handschuhe.

Ist vielleicht auch eine Gewohnheitssache/Abhärtung, ähnlich dem Barfußlaufen.
It's not the hammer - it is the way you hit.
Benutzeravatar
babayaga
 
Beiträge: 570
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 22:12
Wohnort: unteres Erzgebirge - KLZ6b


Re: Regenfeste Arbeitskleidung

Beitragvon Adjua am Sa 31. Aug 2013, 21:43

Ich habe mir eine gute Regenjacke (zum Wandern gedacht) gekauft, darunter geht im Herbst ein Pullover. Wenn's noch kälter wird, sind die Anoraks dran, die kann man auch ganz gut imprägnieren, dann halten sie schon ein bisschen Wasser aus - auch die Schihosen. Von Ende Dezember bis März haben wir dann eh kaum Regen, sondern nur Schnee, da ist alte bequeme Schibekleidung angesagt.

Das gewachste Zeug war mir immer zu steif - Barbour war auch hier irgendwann mal im Mode.
Benutzeravatar
Adjua
Administrator
 
Beiträge: 4250
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 22:44


Re: Regenfeste Arbeitskleidung

Beitragvon babayaga am Sa 31. Aug 2013, 21:47

Genau Adjua, in der reinen Winterzeit halte ich mich auch an Anorak, Skihose & Co.
Mein Post bezog sich mehr auf die siffige 'Übergangszeit' ;-)
It's not the hammer - it is the way you hit.
Benutzeravatar
babayaga
 
Beiträge: 570
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 22:12
Wohnort: unteres Erzgebirge - KLZ6b


Re: Regenfeste Arbeitskleidung

Beitragvon hunsbuckler am Sa 31. Aug 2013, 23:14

Jeanshosen sind mir zu kalt, ich bevorzuge Breitcord in Übergröße mit langen Unterhosen drunter.
Bei Regen langen Gummimantel, bei Arbeiten in Wasser und Schlamm Anglerhosen.
Auf dem Kopf wasserdichten Krempenhut, weil in Kapuzen das Sichtfeld eingeschränkt ist.
Bei kaltem Wind unbedingt Ohrenmütze und kurzen Fleeceschal mit Klettverschluß, da baumeln einem keine Enden in Maschinen.
Iso-Gummistiefel aus leichtem EVA-Schaumstoff, mit Einlege-Sohlen aus alten Isomatten zugeschnitten.
Liebe Grüße, Hans www.jugendrettet.org
Benutzeravatar
hunsbuckler
 
Beiträge: 693
Registriert: Di 16. Nov 2010, 22:43


Re: Regenfeste Arbeitskleidung

Beitragvon ihno am So 1. Sep 2013, 05:22

Ich Empfehle bei schlechtem Wetter einen guten holzbeheizten Ofen und ne schöne Tasse Tee . Dann einfach abwarten :ohm: in der Ruhe liegt die Kraft. Gegen Kälte lässt sich immer gut was machen. Gegen Regen gibt es zwar gute Sachen von Gore, Sympathex usw. aber ich muss mich beim Arbeiten bewegen können. Ne Weste ist Ok ne dicke Jacke ist was zu spazieren gehen aber nix zum Arbeiten.
Und nun gehts zum Markt und hoffentlich bleibts Trocken.
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix
Benutzeravatar
ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 4845
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Wohnort: Rechts auf dem Weg
Familienstand: verliebt


Re: Regenfeste Arbeitskleidung

Beitragvon Picassa am So 1. Sep 2013, 08:07

Ich kann mich ihno nur anschließen. Wenn´s regnet, bleib ich drin. Im Haus ist so viel zu tun, dass ich wünschte, es würde öfters mal regnen :pfeif:
Bei kalten Temperaturen ist mir ein dicker Wollpulli zehn mal lieber als eine dicke Jacke (Bewegungsfreiheit), darüber könnte ich mir höchstens eine ärmellose, winddichte Weste vorstellen (die ich mir noch zulegen muss).
Unter die Jeans ziehe ich bei kalten Temperaturen Leggins.
Wanderschuhe o.ä., gut gefettet, gegen das Feuchte von unten.
Handschuhe trage ich sowieso fast immer im Garten. Da bin ich allerdings auch noch auf der Suche nach ein paar guten, die auch noch etwas gegen die Kälte bieten und trotzdem die Beweglichkeit der Finger nicht so arg einschränken. Zur Zeit habe ich Lederhandschuhe, die auf der Oberseite aus "Stoff" sind. Ist aber nicht wirklich ausreichend bei Kälte.
Benutzeravatar
Picassa
 


Re: Regenfeste Arbeitskleidung

Beitragvon bioke am So 1. Sep 2013, 08:34

Ich trage eigentlich immer so einen billigen Fleecepulli und wenn es stärker regnet eine einfache Regenjacke drüber. Die Regenjacken sind schnell hin, die Pullis sind aber extrem haltbar. Ist natürlich nur eine Notlösung weil ich ebenfalls genügend Arbeiten in der Laube habe und nur selten wirklich in den Regen muß.
Benutzeravatar
bioke
 
Beiträge: 162
Registriert: Mi 6. Jul 2011, 16:42


Nächste

Zurück zu Kleidung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast