Seite 2 von 2

Re: Wo gibt es robuste Gießkannen?

Verfasst: Fr 24. Jul 2020, 14:52
von Manfred
@Emil: Die BAT-Gießkannen (scheinen aus der DDR zu stammen) sollen auch sehr robust sein.

@Küstenharry: Deswegen habe ich mir die schweizerischen Kunststoffkannen bestellt. Sollten die auch zerbröseln, werde ich auf Blech umsteigen.

Re: Wo gibt es robuste Gießkannen?

Verfasst: So 26. Jul 2020, 12:00
von Manfred
Gestern sind die Stöckli-Kannen angekommen.
Zu meine Überraschung sind die nicht aus Hartplastik, sondern aus weichem Kunststoff. Aber dicker und stabiler als die Baumarkt-Kannen. Mal abwarten, wie sie sich machen. Sie tragen einen Aufdruck "5 Jahre Garantie".

Re: Wo gibt es robuste Gießkannen?

Verfasst: So 26. Jul 2020, 12:26
von kaliz
Also ich weiß nicht. Meine ganz normale 10L Obi Plastikgießkanne habe ich schon seit mehr als 10 Jahren. Sie steht immer in der prallen Sonne und hat noch keinerlei Verschleißerscheinungen, lediglich das Auffangsieb gehört alle paar Jahre mal erneuert, gibt es aber zum Glück separat zu kaufen. Die Kannen die sie dort jetzt verkaufen sehen immer noch exakt gleich aus. Soweit ich mich erinnern kann, hab ich den Griff Anfangs ein wenig entgratet weil sehr scharfkantig, aber ansonsten funktioniert sie genau so wie sie soll.

Re: Wo gibt es robuste Gießkannen?

Verfasst: So 26. Jul 2020, 15:22
von Dyrsian
Ähnliche Probleme habe ich auch.
Eine alte Schneiderkanne habe ich damals mit dem Garten übernommen, die ist sehr gut und noch immer dicht.
Die Plastekannen aus dem Baumarkt zerbröseln nach einigen Jahren, die billige Blechkanne von IKEA hielt nur wenige Wochen, konnte ich zum Glück umtauschen gegen Geld. Das Zeug ist für den "semiprofessionalen" Gemüsebau nicht geeignet.
An die Schneiderkannen ist schwer ranzukommen, und überhaupt sind die alten Blechkannen echt beliebt und erzielen hohe Preise. Ich habe eine Gebrauchte zu Weihnachten bekommen, leider war sie an den Falzstellen, also zwischen Kannenkörper und Boden und an der Schnaupe undicht. Ich hab Lötzinn reinlaufen lassen, jetzt ist es etwas besser. Undichte Gießkannen nerven. Vielleicht hätte ich Silikon nehmen sollen, allein, Lötzinn erschien mir standesgemäßer. :aeh:
Die Kannen von Manufaktum habe ich mir in Waltrop angeschaut, sie erschienen mir doch sehr lieblos verarbeitet, riesige Grate, hässlich. Außerdem haben die nur 8 Liter, das ist mir eigentlich zu wenig. 12 Liter sollten es schon sein.

Re: Wo gibt es robuste Gießkannen?

Verfasst: Mo 27. Jul 2020, 18:30
von emil17
Alte Blechkannen im Falz abdichten: Löten geht nicht, wegen Oxidschicht bzw. Korrosion falls man Lötwasser nimmt
Du kannst einfach Fichtenharz von einem harzenden Baum innen auf die undichte Stelle legen und das Teil dann von aussen/unten auf einen Grill stellen, bis das Harz schmilzt und sich in die Fugen zieht.
Zur Not geht auch Kerzenwachs.

Re: Wo gibt es robuste Gießkannen?

Verfasst: Fr 31. Jul 2020, 10:17
von Manfred
kaliz hat geschrieben:
So 26. Jul 2020, 12:26
10L Obi Plastikgießkanne
Die könnte baugleich mit den Plastikkannen sein, die auch Meyer anbietet.
Schaut robuster aus als die hier gängigen Baumarktkannen.

Re: Wo gibt es robuste Gießkannen?

Verfasst: Fr 31. Jul 2020, 11:11
von christine-josefine
ich habe schon seit ewigen Zeiten eine grüne Geli Plastikkanne
und die liegt den ganzen Sommer draußen
die Blechkannen sind schick, aber wehe es ist Wasser drin und friert dann, da hats mir schon 2 Böden weg gesprengt :holy: