Silverline GT52 Grabhacke: Es gibt zwei Varianten

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8718
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Silverline GT52 Grabhacke: Es gibt zwei Varianten

#11

Beitrag von emil17 » So 18. Aug 2019, 19:16

Schneller als mit der Raspel geht es mit einem Ziehmesser, wenn du eine Vorrichtung zum einspannen des Stiels hast.
Wenn du den Stiel in die Tülle steckst und drehst, siehst du auch bei Edelstahl die Reibstellen. Sonst kannst du die Tülle innen ganz leicht mit schwarzem Schuhfett behandeln.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Benutzeravatar
Till
Beiträge: 187
Registriert: Fr 15. Mai 2015, 13:01
Wohnort: S-H

Re: Silverline GT52 Grabhacke: Es gibt zwei Varianten

#12

Beitrag von Till » So 1. Sep 2019, 13:34

Zurück zum ursprünglichen Thema: Ich habe eher zufällig beide Grabhacken bei Amazon gesehen.
Till hat geschrieben: Variante 1:
Stieldurchmesser 41mm (Griff), Länge 1200mm, dicker, glatter Lack.. Deutlich gewölbtes Blatt mit mächtiger Verstärkungsrippe 1275gr. Großer Typenaufkleber.
Diese Hacke gibt es bei amazon als "Harbour Housewares Gartenhacke - groß - 120 cm" für Ca 26 Euro zukaufen. Mir ist der Stiel für längeres Arbeiten etwas zu dick.
Till hat geschrieben: Variante 2:
Stieldurchmesser 36mm (Griff), Länge 1350mm, dünn lasiert. Fast planes Blatt ähnlich Platthacke mit kleiner Verstärkungsrippe 1200gr. Kleiner Typenaufkleber. Schwarze Endkappe auf dem Kopfende des Stiels.
Diese Hacke gibt es bei amazon als "Silverline GT52 Grabhacke 1350mm" für Ca 18 Euro zu kaufen. Ich hatte glaub ich vor 2Jahren 12Euro als Supersonderangebot im Werkzeughandel bezahlt. Diese Hacke wurde schon oft und zu meiner vollsten Zufriedenheit benutzt, da gibt es nichts zu meckern. Den Kopf hab ich festgekloppt und aufgekeilt.

Benutzeravatar
Nachtkauz
Beiträge: 60
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 20:02
Familienstand: Single

Re: Silverline GT52 Grabhacke: Es gibt zwei Varianten

#13

Beitrag von Nachtkauz » Di 3. Sep 2019, 00:56

Ich wollte euren Thread nicht hijacken, deshalb hab ich hier mal was zur generellen Stielbesfetigung von Hackwerkzeugen geschrieben.
laughing into the face of natural selection since 1986

Benutzeravatar
Till
Beiträge: 187
Registriert: Fr 15. Mai 2015, 13:01
Wohnort: S-H

Re: Silverline GT52 Grabhacke: Es gibt zwei Varianten

#14

Beitrag von Till » Sa 19. Okt 2019, 12:57

Kennt jemand dieses Schmiedezeichen? Es ist auf Grund der Zinkstaubfarbe nicht mehr so gut zu erkennen. Diese porig vernarbte Oberfläche bleibt nach dem entrosten mit Essigsäure. Vermutl. Stammt das Hackenblatt aus dem Ostblock (eBay-Kauf).
Dateianhänge
_20191019_124910.JPG
_20191019_124910.JPG (390.28 KiB) 926 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Geräte und Werkzeuge“