Mähbalken schärfen

Antworten
Benutzeravatar
busbeck
Beiträge: 248
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 12:53
Familienstand: verheiratet

Mähbalken schärfen

#1

Beitrag von busbeck » Di 8. Jun 2021, 11:49

Hallo da draußen!

Ich darf mich stolzen Besitzer eines Balkenmähers nennen. Worauf ich aber nicht stolz bin, das ist, dass ich den Mähbalken noch nie richtig scharf gekriegt hab. Ich hab das Ding mal schärfen lassen, aber das ist nicht unbedingt das, was ich anstrebe. Auf YouTube hab ich ein paar Geräte gesehen, die wirken ja recht gut, aber sind wohl doch auch teuer. Wenn es eine einfache Lösung gibt, dann ist mir das lieber, auch wenn das Ergebnis vielleicht nicht superperfekt ist. (Was bei mir ist das schon...)

Also, einfache Frage: Wer hat einen Balkenmäher und schärft das Messer erfolgreich selbst? Und wie?
Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen. (Dietrich Bonhoeffer)

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 9369
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Mähbalken schärfen

#2

Beitrag von emil17 » Di 8. Jun 2021, 16:16

busbeck hat geschrieben:
Di 8. Jun 2021, 11:49
Wer hat einen Balkenmäher und schärft das Messer erfolgreich selbst? Und wie?
Messer ausbauen und schärfen mit Flex und Lamellenschleifscheibe geht ganz gut. Dabei kann man das Messer auf zwei Kanthölzer legen, damit man Platz zum schleifen hat, oder auf zwei Böcke und evtl. mit Zwinge festklemmen. Wie bei allem, Schleifwinkel beachten und nicht mit Nachschärfen warten, bis gar nichts mehr geht. Du kannst in der Betriebsanleitung nachschauen, welcher Schleifwinkel es sein soll (vermutlich etwa 25 Grad) und dir einen Holzkeil mit diesem Winkel schneiden, den du dann auf das Messer legst und so die Flex richtig halten kannst.
Beim Schleifen sieht man, wo die Lamellenscheibe Material abgetragen hat. Das soll auf der ganzen Breite des Messeranschliffs (Fase) geschehen. Wenn du die Flex zu steil hältst wird der Schleifwinkel immer steiler und der Schnitt schlechter, und wenn du sie zu flach hältst wird das Messer nicht scharf, solange an der stumpfen Schneide noch nichts abgetragen wurde, oder es wird zwar rattenscharf, hält aber den Schnitt nicht lange.
Bei jedem Schleifen prüfen, ob der Messerbalken lose Zähne hat oder es sonst Beschädigungen gibt, und jedesmal einen Fettstoss in die Schmiernippel der Mähmechanik geben.
Was ich erst lernen musste: Die Schrauben für den Mitnehmer (das ist das Teil, das auf dem Messer mittig sitzt und von der Maschine hin- und her bewegt wird und das man abnehmen muss, damit man das Messer seitlich aus dem Balken ziehen kann) muss man ziemlich festknallen, sonst lösen sie sich beim Mähen. Die findet man bestenfalls nie wieder, schlimmerenfalls geraten sie in den Messerbalken und beschädigen diesen oder/und das Messer. Auch der Messerbalken wird lose, wenn man zu sanft festschraubt.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Benutzeravatar
busbeck
Beiträge: 248
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 12:53
Familienstand: verheiratet

Re: Mähbalken schärfen

#3

Beitrag von busbeck » Mi 9. Jun 2021, 07:58

Gell, hier gibt's keine Plus oder "Eins" oder Sternchen zu verteilen wie damals in der Schule? Wie macht man das in so einem Forum?

Ach - Emojis! Hier:

:)

und:
:daumen:

und:
Danke!
Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen. (Dietrich Bonhoeffer)

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 9369
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Mähbalken schärfen

#4

Beitrag von emil17 » Mi 9. Jun 2021, 17:52

Gerne - und dafür gibts höchstens eine 2+ :
Prüfling nach Rückgabe der schriftlichen Prüfung zum Lehrer: Warum habe ich nur eine 2 bekommen, obwohl ich alle Fragen richtig beantwortet habe?
Lehrer: Die Fragen waren so leicht, dass es auch bei null Fehlern nicht für mehr reicht.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Benutzeravatar
busbeck
Beiträge: 248
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 12:53
Familienstand: verheiratet

Re: Mähbalken schärfen

#5

Beitrag von busbeck » So 27. Jun 2021, 19:40

Mein lieber Lehrer! Mir egal, ob das eine leichte Aufgabe war oder nicht. Ich hab's vorher nicht so recht gewusst. Du hast es super erklärt. Ich hab es mit ein wenig mehr Mut in den Knochen gewagt. Und? Danke! Hat alles super geklappt. Manchmal bestehen die höchsten Stufen aus ganz einfachen Dingen. Und manchmal entpuppen sich Riesen als Scheinriesen, denen man auf der Nase tanzen kann.
Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen. (Dietrich Bonhoeffer)

Antworten

Zurück zu „Geräte und Werkzeuge“