Spülkasten vom Klo rinnt

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 9052
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Spülkasten vom Klo rinnt

#11

Beitrag von emil17 » Mi 17. Feb 2021, 09:37

Wenn du die Dichtung des Schwimmerventils nicht ersetzen willst (was ich machen würde), kannst du den Schwimmer drin lassen und brauchst nicht abzusperren.
Allerdings ist es von Vorteil, das Absperrventil zu finden (wäre seltsam, wenn da keins wäre, die Leitung vom Spülkasten bis zum Wasserwerk zurückverfolgen ...) und einmal zu betätigen. Die gehen manchmal schwer, wenn sie längere Zeit nicht betätigt wurden. Das gilt auch für den Haupthahn zwischen Einspeiseleitung und Zähler; wenn der schwer oder gar nicht mehr geht, die Sache beheben lassen! Meist ist alles von der Strasse bis einschliesslich Zähler sowieso Sache des Wasserwerks. Wenn man den Hauptwasserhahn nicht schliessen kann, ist das im Falle eines Problems schlimm.
Wenn das Mietobjekt weit weg vom Wohnort ist, würde ich gleich einen Plan der Sanitäranlagen machen, mit ein paar Handyfotos der Absperrventile usw., und beim Verteiler die Abzweige anschreiben. Eine Kopie im Technikraum oder dort wo Zähler und Haupthahn sind, eine Kopie bei dir.
Das kann bei späteren Pannen die Suche und Behebung wessentlich vereinfachen und dir die eine oder andere Hinreise ersparen. Stell dir vor, eine ziemlich kopflose Mieterin ruft Sonntags früh an, der Duschschlauch ist geplatzt und sie weiss nicht wo das Wasser abstellen ...
Wenn du schon da bist, kannst auch gleich alle Siphons der Spülen und Lavabos reinigen. Das macht keinen Spass, aber wenn der Siphon entscheidet dass es gemacht werden muss, weil er zu ist, macht es noch weniger Spass.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Benutzeravatar
Raubritterin
Beiträge: 216
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 17:49
Familienstand: Single
Wohnort: München

Re: Spülkasten vom Klo rinnt

#12

Beitrag von Raubritterin » Sa 20. Feb 2021, 21:10

emil17 hat geschrieben:
Mi 17. Feb 2021, 09:37
Allerdings ist es von Vorteil, das Absperrventil zu finden (wäre seltsam, wenn da keins wäre,
... ist aber tatsächlich so, da ist kein Absperrventil dran. Ist halt eine ziemlich billige Bauweise. Aber alle Haupthähne sind im Keller gut sichtbar und erreichbar und wurden auch betätigt.
Der Tausch der Dichtung war ganz unkompliziert und alles ist jetzt wieder dicht. :)
VG RR
Wo Mangel herrscht ist wenig viel!

Antworten

Zurück zu „Geräte und Werkzeuge“