Werkzeuge

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8030
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Werkzeuge

Beitrag von emil17 » Di 1. Okt 2019, 20:42

Auf Tätigkeitsebene alles klar, aber wozu sollte man eine Kugel aus Berberitze wollen?
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 5621
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Familienstand: verliebt
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Werkzeuge

Beitrag von ihno » Mi 2. Okt 2019, 06:40

die Frau die mir eine Werkzeug zum Geburtstag schenkt mit dem Hintergedanken das ich was Arbeiten soll , bekommt von mir bis zu ihrem Lebensende ein Bügeleisen geschenkt.
Aber gut andere Leute sind auch Leute.
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix

Teetrinkerin
Beiträge: 664
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Werkzeuge

Beitrag von Teetrinkerin » Mi 2. Okt 2019, 10:37

@Taraxacum,
vielen Dank für die Tipps. Dass der Stiel vorher abmontiert wird, erklärt sich von selbst - außer man möchte, dass die Nachbarn verwundert am Fenster stehen. :lol:

@inho,
ich habe von meinem Mann ein Weck-Einkochbuch zum Geburtstag bekommen - und ich hab mich drüber gefreut. Tja, fällt doch etwa in die gleiche Kategorie, oder?

ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 5621
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Familienstand: verliebt
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Werkzeuge

Beitrag von ihno » Mi 2. Okt 2019, 10:55

ja dann ist das Ausgleichende Gerechtigkeit.
Na muss auch jedes Paar selber Entscheiden wie sie es regeln .
Für mich bräuchte es gar nichts sein aber wenn dann doch lieber was ganz und gar undingliches. Wir waren bei Wolfgang Storl letzte Woche ( war ein Geburtstagsgeschenk ).
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix

Teetrinkerin
Beiträge: 664
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Werkzeuge

Beitrag von Teetrinkerin » Mi 2. Okt 2019, 11:21

Wir schenken uns meistens nichts und wenn, dann Dinge, die man brauchen kann oder die sich der andere wirklich wünscht. Ich dachte, weil man Mann mittlerweile immer mehr Heimwerkertätigkeiten ausführt, ihn könnte sowas freuen (an einer Tischkreissäge hätte er tatsächlich Freude). Nach einem offenen Gespräch (was man ja eher bei einer Überraschung nicht macht), kam raus, dass er sich über eine Grasschere, deren Kauf er sich schon länger überlegt, am meisten freuen würde. Finde ich absolut legitim, sich Nützliches zu schenken (man hat so viel "Gruscht", da braucht es nicht noch mehr). So bekommt er nun eine Grasschere :)

Meinst du Wolf-Dieter Storl?

ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 5621
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Familienstand: verliebt
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Werkzeuge

Beitrag von ihno » Mi 2. Okt 2019, 11:55

wenn er sich freut ist es gut.
Ja woolf dieter.
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix

Benutzeravatar
Oli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2221
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Werkzeuge

Beitrag von Oli » Mi 2. Okt 2019, 12:03

Teetrinkerin hat geschrieben:Finde ich absolut legitim, sich Nützliches zu schenken (man hat so viel "Gruscht", da braucht es nicht noch mehr). So bekommt er nun eine Grasschere :)
:daumen:
Entweder etwas nicht-materielles oder etwas nützliches - so machen wir es auch.


Zum Glück hat jeder seine Gründe, warum er etwas braucht oder nicht braucht. Ich brauchte beispielsweise einen Fallobstsammler, weswegen ich ihn gekauft habe. Klar, dass jemand anders da keinen Sinn drin sieht. Diejenige wohnt aber auch nicht in meiner Haut.
Ich könnte z.B. auch keine 60m Hecke mit einer Motorsense schneiden wie neulich vorgeschlagen - Respekt wer's kann!

Auch wenn sicher ein Großteil der hochspezialisierten Werkzeuge heute Mini-Nischen füllen oder primitive will-haben-Reflexe befriedigen - allzuoft hat man, glaube ich, seinen eigenen Garten und seine eigenen Fähigkeiten und Ansprüche vor Augen bei diesen Tipps. Ich beneide ja Leute, die überhaupt einen Rasenschneider einsetzen können, wir bräuchten einen Atomsprengkopf oder Schneidbrenner um die Quecke davon abzuhalten, in Beete zu wachsen. ;)

Teetrinkerin
Beiträge: 664
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Werkzeuge

Beitrag von Teetrinkerin » Mi 2. Okt 2019, 12:32

Mein Mann hat bei der Arbeit einen Fallobstsammler und ist ganz begeistert davon. Also ich kann es nachvollziehen, dass du den gekauft hast.

Quecke haben wir auch, aber die lässt sich bei uns relativ gut in Schach halten. Mich treibt eher die Ackerwinde zur Verzweiflung. :bang:

Teetrinkerin
Beiträge: 664
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Werkzeuge

Beitrag von Teetrinkerin » Mo 14. Okt 2019, 13:16

Ich kann übrigens vermelden, dass mein Mann mit der Akku-Grasschere sehr zufrieden ist, auch wenn eine Motorsense deutlich schneller ist (wobei die halt nicht überall eingesetzt werden kann). Mein Mann meinte, die Kanten mit der Grasschere zu schneiden hätte meditative Züge. Leider hält der Akku nicht so lange wie mein Mann meditieren wollen würde. :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Oli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2221
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Werkzeuge

Beitrag von Oli » Mo 14. Okt 2019, 22:05

Der Trend geht zum Zweit-Akku. :pft:

Antworten

Zurück zu „Geräte und Werkzeuge“