Fragen zum Ofenbetrieb

Re: Fragen zum Ofenbetrieb

Beitragvon frodo am So 15. Apr 2018, 10:49

emil17 hat geschrieben: Glanzruss kommt von nicht richtig getrockentem Holz.

- UND z.B. auch von Sauerstoffmangel bei der Verbrennung - generell durch zu niedrige Verbrennungstemperatur und damit unvollständige Verbrennung.
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind
A.Einstein
Benutzeravatar
frodo
 
Beiträge: 3272
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 17:05
Wohnort: Hunsrück, 400m ü. NN, Westhang


Re: Fragen zum Ofenbetrieb

Beitragvon Oli am So 15. Apr 2018, 13:15

frodo hat geschrieben:
emil17 hat geschrieben: Glanzruss kommt von nicht richtig getrockentem Holz.

- UND z.B. auch von Sauerstoffmangel bei der Verbrennung - generell durch zu niedrige Verbrennungstemperatur und damit unvollständige Verbrennung.

Ich finde es eh ziemlich wichtig, sich ein wenig mit den verschiedenen Faktoren, die zu seltsamen Rußen führen können, auszukennen wenn man jeden Tag, den ganzen Tag mit Holz heizt. :)


Wir hatten dieses Jahr z.B. diesen 'Perlruß', der normalerweise entsteht, wenn Neunmalkluge Kohlebriketts auflegen und die Sauerstoffzufuhr abriegeln. Der entstand in diesem Fall durch seltsamen Luftdruck + Luftfeuchte, was dazu führte, dass im gut laufenden Ofen im normalen Betrieb plötzlich die Flamme ausging und dichter, schwarzer Qualm ins Zimmer schlug.

Nun wissen unsere Schornsteinfeger ja ganz genau, wie wir heizen und womit (furztrockenes Hartholz), sodass es da zu keinen Unterstellungen oder unfruchtbaren Diskussionen kommt, sondern zu konstruktivem Fachsimpeln. Schockierend sind solche Zwischenfälle allemal und das kann schnell schiefgehen. Ich schätze aber, dass insbesondere dieses Phänomen sehr vom Regionalklima abhängt, wenn andere Faktoren (Zug, Höhe Schornstein, Sauberkeit und Durchgängigkeit Ofen) sichergestellt sind.

Aus meiner ein-ganzes-Haus-nur-mit-Holz-heiz-Erfahrung heraus würde ich immer dazu raten, das was der Schornsteinfeger beim Kehren so sieht und riecht zu besprechen, das kann im Zweifelsfalle wichtig sein.
Ich höre mir ja gerne beim Kaffee die Schauergeschichten aus dem Umkreis an, die er zu erzählen hat wenn wieder einer auf absonderliche Weise eine CO-Vergiftung herbeigeführt hat, das ganze Haus dank Verbrennung von frischem Holz verpestet oder einen Schornsteinbrand hervorgerufen - aber selber möchte ich lieber 'ne ruhige Kugel schieben und vermeidbaren Risiken aus dem Wege gehen. :)
Benutzeravatar
Oli
 
Beiträge: 1707
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH


Re: Fragen zum Ofenbetrieb

Beitragvon frodo am So 15. Apr 2018, 17:53

Oli hat geschrieben:... oder einen Schornsteinbrand hervorgerufen - aber selber möchte ich lieber 'ne ruhige Kugel schieben und vermeidbaren Risiken aus dem Wege gehen. :)

Stimmt: so 'ne Kugel ist ganz nützlich bei einem Schornsteinbrand, - die wird da aber gezogen und nicht geschoben! ;) :
Der Glanzruß kann durch die hohen Verbrennungstemperaturen auf ein Mehrfaches seines Volumens im Kaltzustand aufquellen und den Schornstein und damit den Abgasweg verstopfen. Dieser Gefahr begegnet das Aufsichtspersonal mit mechanischer Durchbrechung der Verstopfung (eine Stahlkugel mit oder ohne Schornsteinbesen wird abgelassen und wieder hochgezogen, während der Glanzruß brennt).

https://de.wikipedia.org/wiki/Glanzru%C3%9F
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind
A.Einstein
Benutzeravatar
frodo
 
Beiträge: 3272
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 17:05
Wohnort: Hunsrück, 400m ü. NN, Westhang


Vorherige

Zurück zu Geräte und Werkzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast