Sturmschaden

SunOdyssey
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 367
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:56
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Sand und Acker

Re: Sturmschaden

#31

Beitrag von SunOdyssey » So 10. Mär 2019, 17:37

Ich gehe bald auf dem Zahnfleisch, der dritte Sturm in folge geht gerade durch! Ich sitze nebenan und höre, wie die Ziegel fliegen. Wieder ein noch größerer Schaden als gestern, schei..e, und kein Ende in Sicht.

Das geht gerade ganz schön aufs Gemüt. Kann gerade nicht mehr...
Ich sage, was ich meine und ich meine, was ich sage

Und ich sage.....blöde Autokorrektur

Benutzeravatar
connymatte
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 22:12
Familienstand: verpartnert

Re: Sturmschaden

#32

Beitrag von connymatte » So 10. Mär 2019, 17:45

Oh du hast mein tiefstes Mitgefühl. gibt es bei euch keine Dachdecker die Notfälle machen? Hier bringen die Dachdecker bei sowas große Planen aus und nageln die mit Latten richtig an den Sparren fest. Das gleich morgen eine Firma dein Dach neu eindeckt wird wohl unmöglich sein zumal die Versicherung wohl erstmal einen Gutachter schicken wird. Schau mal ob du jemanden findest der Planen richtig aufnagelt sonst geht noch deine Bude ganz den Bach runter. Aus welcher Ecke bist du eigentlich evtl. kann man ja doch was übers Forum machen.
Alt genug um es besser zu wissen,
Jung genug um es nochmal zu tun!

SunOdyssey
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 367
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:56
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Sand und Acker

Re: Sturmschaden

#33

Beitrag von SunOdyssey » So 10. Mär 2019, 18:10

Danke, Conny, der Dachdecker kommt morgen, ich habe sowieso vorgehabt, mit ihm jetzt ein Notdachfolie zu vereinbaren, da der Schaden den vom Donnerstag bei weitem übertrifft. Das ist keine Tagesleistung mehr, am Freitag schon noch. Aber ich bin ja dazwischengeschoben worden, da ich einen anderen Dachdecker habe. Nur auf den hätte ich wohl länger warten müssen....

Ich komme aus dem Westlichen Münsterland bei Coesfeld. Das ist wahrscheinlich arg weit weg von eurem Hof. Aber nach diesem Unglückstagen kann man sich ja gegenseitig besuchen. Da hat Centauri schon recht, wir prüddeln alle so vor uns hin. Ich hatte schon gehofft, dass ich hier mal helfen kann...
Ich sage, was ich meine und ich meine, was ich sage

Und ich sage.....blöde Autokorrektur

Benutzeravatar
connymatte
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 22:12
Familienstand: verpartnert

Re: Sturmschaden

#34

Beitrag von connymatte » So 10. Mär 2019, 18:28

Sind ja nur 280KM das ist ja nix.Dann kannst ja gerne zu Forumstreffen kommen wenn du magst.
Alt genug um es besser zu wissen,
Jung genug um es nochmal zu tun!

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8146
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Sturmschaden

#35

Beitrag von emil17 » So 10. Mär 2019, 18:42

Bei Arbeiten wie dem Eindecken solcher Dächer hört für mich das Selbermachen auf. Das sage ich nicht, weil ich recht abgelegen vom Forenteilnehmerschwerpunkt wohne und deshalb das Risiko klein ist, als Drückeberger angesehen zu werden.

Ohne Hebebühne oder Gerüst und Absturzsicherungen geht da nichts mehr. Deshalb würde ich da Hilfspersonal stellen wollen (Ziegel zureichen, Pausenbrote anschaffen), aber das nicht ohne Profis machen wollen. Das ist eine Nummer zu gross für Laien und wenn einer vom Dach fällt hat auch keiner was davon.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

SunOdyssey
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 367
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:56
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Sand und Acker

Re: Sturmschaden

#36

Beitrag von SunOdyssey » So 10. Mär 2019, 18:48

Conny, habe ich schon dran gedacht! Und Lüneburger Heide ist ja sehr schön
Ich sage, was ich meine und ich meine, was ich sage

Und ich sage.....blöde Autokorrektur

Benutzeravatar
frodo
Beiträge: 3799
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 17:05
Wohnort: Hunsrück, 400m ü. NN, Westhang

Re: Sturmschaden

#37

Beitrag von frodo » So 10. Mär 2019, 19:16

Ok, dann melde ich hier auch mal einen heutigen Sturmschaden an, der leider nicht vom Dachdecker repariert werden kann :motz: . An die Baumfachleute hier eine Frage: der Ast umfasst ca. 20-25% der Krone, die Wunde am Stamm ist ca. 0,4 x 1,2 m groß - kann man das mit Baumwachs abdecken, oder war's das für die Zeder ?
Zeder3.jpg
Zeder3.jpg (115.01 KiB) 527 mal betrachtet
Zeder2.jpg
Zeder2.jpg (144.69 KiB) 527 mal betrachtet
Zeder1.jpg
Zeder1.jpg (122.64 KiB) 527 mal betrachtet
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind
A.Einstein

SunOdyssey
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 367
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:56
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Sand und Acker

Re: Sturmschaden

#38

Beitrag von SunOdyssey » So 10. Mär 2019, 20:04

Oje, jetzt hats dich auch erwischt! Schade um die schöne Zeder. Ist noch mehr zu Schaden gekommen?
Ich sage, was ich meine und ich meine, was ich sage

Und ich sage.....blöde Autokorrektur

Benutzeravatar
frodo
Beiträge: 3799
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 17:05
Wohnort: Hunsrück, 400m ü. NN, Westhang

Re: Sturmschaden

#39

Beitrag von frodo » So 10. Mär 2019, 20:24

SunOdyssey hat geschrieben:Oje, jetzt hats dich auch erwischt! Schade um die schöne Zeder. Ist noch mehr zu Schaden gekommen?
Noch ist der Sturm nicht vorbei - mal sehen, wie es morgen aussieht...
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind
A.Einstein

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5938
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Sturmschaden

#40

Beitrag von 65375 » So 10. Mär 2019, 21:20

Hier im Nachbargarten steht eine vergleichbare Zeder, die eine ähnliche Wunde hat - seit Jahren. Da ist meines Wissens nie was gemacht worden, nicht glattgesägt, kein Baumwachs.

Antworten

Zurück zu „Gebäude, Zäune etc.“