Was lange währt, wird endlich gut: Hauskauf

MaggieO
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 510
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 19:28

Was lange währt, wird endlich gut: Hauskauf

#1

Beitrag von MaggieO » Mi 4. Okt 2017, 15:34

Wer sich nie entscheidet, weil es noch etwas billiger sein könnte, hat nie etwas

Emil17


Hallo, liebe Leute,
nach langer Suche und 99 Problemen habe ich nun entschieden, wie ich bei der Haussuche weitermache:
Für SH reicht mein Geld nicht.
Wegen der schlechten Infrastruktur in MV brauche ich also ein Auto.

Nun gut, da habe ich ein paar interessante Angebote gefunden. Ab dem Wochenende wird besichtigt :knusper:

Ich hätte gern ein paar Rückmeldungen zu meinen Favoriten. Wer möchte Hausangebote anschauen und mich auf die ein oder andere Unwägbarkeit hinweisen?
LG MaggieO :bieni:

Dyrsian
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 1239
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 21:56
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Duisburg

Re: Was lange währt, wird endlich gut: Hauskauf

#2

Beitrag von Dyrsian » Mi 4. Okt 2017, 19:52

Hausangebote schaue ich mir immer gerne an. Bin zwar weder Architekt noch Handwerker, aber das ein oder andere hab ich schon "durch Erfahrung" lernen können. Poste doch mal, was du so im Blick hast ...


Zottelgeiss
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1647
Registriert: Mi 25. Jan 2012, 22:45
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Was lange währt, wird endlich gut: Hauskauf

#4

Beitrag von Zottelgeiss » Mi 4. Okt 2017, 21:54

Das erste, da solltest Du hinziehen!!! Nette Leute, nette Gegend, sehr viele Selbstversorger und Individualisten großflächig vernetzt :daumen: Kulturell auch interessantes Angebot. Man kommt schnell nach Lübeck, Arbeit gibts da, die Leute geben Geld aus. Ein oder zwei Tage die Woche stramm arbeiten bringt auf jeden Fall das nötige Spielgeld für den Hof. Wenn Du mehr Infos möchtest, frag mich einfach, dann suche ich Dir ein paar Links aus der Gegend zu Deinen Interessen heraus oder schreibe Dir was dazu.
Die eigenen Grenzen sind immer die Grenzen des anderen.

Benutzeravatar
connymatte
Beiträge: 1356
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 22:12
Familienstand: verpartnert

Re: Was lange währt, wird endlich gut: Hauskauf

#5

Beitrag von connymatte » Do 5. Okt 2017, 08:48

Moin
Ich für mich empfinde das Vorletzte Angebot ist eins wo das Haus ein gewissen Charme ausstrahlt. Alle anderen kämmen für mich nicht in Frage. Alle haben relativ alte Dächer und zum Teil riesen Dachfläche das kostet irgendwann mal. Auch bleibt die Frage brauch man so viel Grundfläche? Will ja auch alles geheizt und geputzt werden. Wenn die gezielte Fragen hast Schreib mich gern PN an, ich habe etwas Ahnung von Bausanierung Bzw. Tipps worauf man achten sollte.
Gruß Matte
Alt genug um es besser zu wissen,
Jung genug um es nochmal zu tun!

MaggieO
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 510
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 19:28

Re: Was lange währt, wird endlich gut: Hauskauf

#6

Beitrag von MaggieO » Fr 6. Okt 2017, 14:24

Hallo,

der Sturm hier in Berlin hat uns sehr beschäftigt, nun wieder zum Thema Haus:

Danke für die Rückmeldungen, danke für das offene Ohr. Ich habe die Verkäufer/Makler erst einmal angeschrieben, mal sehen, was da an Antworten kommt.

Neben dem Problem, dass es mit meinem Budget auch in MV nur wenig bewohnbare Häuser, die nicht DHH sind, gibt, hat doch fast jedes Dorf eine frühere LPG mit Massentierhaltung. Das frage ich jetzt als erstes ab, da fallen bestimmt viele Angebote raus.

Und von denen, die bleiben, werde ich eines aussuchen. Ich möchte endlich weg aus meiner nun nach dem Auszug des letzten Kindes viel zu großen Wohnung im dritten Stock.
Ich bin ja örtlich nicht gebunden, habe aber auch keine persönlichen Kontakte nach MV. Das ist ein Gefühl wie "Auswandern" :pft:

Wenn ich mehr weiß, werde ich mich wieder melden.
LG MaggieO :bieni:

sheeplady
Beiträge: 440
Registriert: Do 21. Jul 2011, 00:43
Wohnort: Hessisches Hinterland, 300 m ü.NN

Re: Was lange währt, wird endlich gut: Hauskauf

#7

Beitrag von sheeplady » Sa 7. Okt 2017, 23:22

Kann mich Matte nur anschließen - das Haus Nahe Usedum hat Charme und es ist überschaubar.

Aus eigener Erfahrung kann ich nur empfehlen, dir insbesondere gebäudemäßig nicht zu viel aufzuladen. Vor allem, wenn du alleine lebst. Lieber wenig Nebengebäude, die in Schuss gehalten werden müssen und ein eher kleines Haus, bei dem das Dach in Ordnung ist. Super, wenn auch die Elektrik nicht zu alt ist. Und genial, wenn eine funktionierende und noch zugelassene Heizung drin ist. Alles andere kann man/frau auch ohne besondere Vorkenntnisse alleine machen.

Wünsch dir eine gute Entscheidung!
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komme nur so selten dazu. (Ödon von Horvarth)

JuliStein
Beiträge: 4
Registriert: Di 24. Okt 2017, 20:09

Re: Was lange währt, wird endlich gut: Hauskauf

#8

Beitrag von JuliStein » Di 24. Okt 2017, 20:42

Hey :)
insgeheim verfolge ich immer deine Häuservorschläge, die du in dem anderen Thread regelmäßig postest :D
Deshalb interessiert mich natürlich, was bei deiner Häuser-Suche bis jetzt raus gekommen ist!
Gabs Fortschritte?

Ich suche auch - im Süden Schleswig-Holsteins oder Norden Niedersachsens. Die denkbar ungünstigste Gegend - im wahrsten Sinne des Wortes ;-)


Liebe Grüße aus Hamburg
Juli

bielefelder13
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 767
Registriert: Do 3. Mär 2016, 09:03
Familienstand: ledig
Wohnort: Bielefeld

Re: Was lange währt, wird endlich gut: Hauskauf

#9

Beitrag von bielefelder13 » Mi 25. Okt 2017, 06:58

Hallo, aus meiner eigenen Erfahrung kann ich Dir nur empfehlen auf die größe des Hauses zu achten. Die Folgekosten können schnell aus dem Ruder laufen. Sind schon Interressante Häuser dabei. Wünsche Dir viel Glück und Erfolg bei Deiner Entscheidung welches es nun wird. :daumen:
Fang nie an aufzuhören. Höre niemals auf Anzufangen.

Fuchur
Beiträge: 115
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 20:21

Re: Was lange währt, wird endlich gut: Hauskauf

#10

Beitrag von Fuchur » Mi 25. Okt 2017, 11:26

Und jedes Zimmer will nach Fertigstellung regelmäßig aufgeräumt und geputzt werden...

Antworten

Zurück zu „Gebäude, Zäune etc.“