Gewächshäuser

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15224
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Gewächshäuser

#21

Beitrag von Manfred » Mi 11. Sep 2019, 10:37

Ich habe in der Zwischenzeit etwas recherchiert.
Bei den Rohren handelt es sich um gebrauchte Rohre aus HDPE durch welche in den Fischmastanlagen an der Küste die Futterpellets über längere Strecken in Netzkäfige geblasen werden.
Die Rohre sind für eine bestimmte Futtermenge spezifiziert und müssen danach ausgetauscht werden (die Reibung greift die Rohre von innen an). Für die Gewächshäuser sind sie gebraucht noch sehr gut verwendbar.
Ein führender Hersteller für solche Rohre ist Pro Flex in Norwegen (Marke PescaPex Pipe).
https://www.pro-flex.no/single-post/201 ... caPex-Pipe

Sichere Angaben zum Durchmesser der Rohre konnte ich nicht finden.
Ich habe nur ein älteres Video vom Erfinder dieser Gewächshäuser gefunden, wo er von 2" Rohren spricht.
Das wären dann die Rohre mit 2" Innendurchmesser, was 63 mm Außendurchmesser entspricht, bei 4,7 mm Wandstärke.
Die Rohre auf den Bildern und in den Videos sind m.E. aber deutlich dicker.
Ich vermute, dass es sich um 3" Rohre (entsprechend 90 mm Außendurchmesser) handelt. Die hätten bei Pro Flex 6,7 mm Wandstärke.

Die in D erhältlichen 90 mm PE Rohre für Brauchwasser/Abwasser haben nur 5,1 mm Wandstärke:
z.B.:
https://www.liquipipe.de/mega/pe-rohr-b ... 700115-100

Dickwandigere Abwasserrohrrohre (8,2) mm habe ich nur als beschichtete Rohre gefunden.
Z.B. ArtNr. 010001673 von http://www.simona.de

Noch eine Möglichkeit wären Kabelschutzrohre, die auch als 6 m Stangen geliefert werden.
Die gibt es als PE-HD-Rohr in verschiedenen Wandstärken, auch als 90er Rohr mit 8,2 mm Wandstärke.
z.B. von Schöngen Kunststoff-Rohrsysteme (Rohrserie 5).
Oder auf Rolle (100 bis 300 m) Rohrserie SDR 11.

Die Eindeckung der Tunnel besteht as aus Polycarbonat-Hohlkammerplatten.
Die gibt es in 98 cm und 120 cm Breite in Längenabstufungen von 50 cm.
Auch in 6 m Länge. Da wäre dann eine Plattenlänge für einen halbkreisförmigen Tunnel von ca. 3,8 m Außenbreite ausreichend.

LauraSophie
Beiträge: 36
Registriert: Sa 16. Feb 2013, 17:25

Re: Gewächshäuser

#22

Beitrag von LauraSophie » Mi 11. Sep 2019, 17:19

Sehr interessant!!
Was meint ihr welche Stärke die Hohlkammerplatten haben?
Und lassen die sich wirklich so einfach biegen? Oder braucht es dafür Wärme/Maschinen?
Ich habe noch nie mit Hohlkammerplatten gebaut, stelle mir das aber irgendwie spröde vor?? :kaffee:

Lustigerweise habe ich vielleicht sogar passende Rohre hier rumfliegen.. müsste ich mal ausmessen..
Je länger ich darüber nachdenke desto realistischer finde ich es, so etwas selbst zu bauen, aber was das kostet??

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15224
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Gewächshäuser

#23

Beitrag von Manfred » Fr 13. Sep 2019, 08:37

Ich habe selbst auch noch nie mit Hohlkammerplatten gearbeitet.
Die aus Polycarbonat, zumindest die dünneren, sollen sich laut diverser Heimwerkerseiten wohl problemlos kalt biegen lassen.
Bei Hohlkammerplatten aus Acrylglas soll das nicht oder nicht so gut gehen.

LauraSophie
Beiträge: 36
Registriert: Sa 16. Feb 2013, 17:25

Re: Gewächshäuser

#24

Beitrag von LauraSophie » So 13. Okt 2019, 15:15

Kurzes Update von mir:
Polycrub hat sich nicht gemeldet, ob’s an der Dreistigkeit nach einem Versand nach D zu fragen oder meinem schlechten Englisch lag, kann ich nicht sagen :pfeif:

Nichtsdestotrotz: ich habe die Seite mal meinem Freund gezeigt.. eigentlich war ich schon davon ausgegangen dass er nach dem größenwahnsinnigem Hühnerstallprojekt nichts mehr mit mir baut, aber neugierig war er doch :mrgreen:

Wir reißen im Januar das alte Gewächshaus ab, wenn das geschafft ist müssen wir spätestens eine Entscheidung treffen ob Folientunnel (Filclair) oder selbstgebautes Polycrub. :hmm:

smallfarmer
Beiträge: 1073
Registriert: So 8. Aug 2010, 22:23

Re: Gewächshäuser

#25

Beitrag von smallfarmer » So 13. Okt 2019, 17:02

Moin LauraSophie. Du wolltest uns doch an anderer Stelle von deinem größenwahnsinnigem Hühnerstallprojekt berichten, da ist auch nix draus geworden.Dann solltest du auch verstehen können das die Leute von den Shetlands sich nicht gemeldet haben..........
Von Ollabery, Shetlands bis nach Mittelhessen ist ein gutes Stück Weg. Auch wenn die Schotten eine schöne Website haben ist es nicht unbedingt gesagtdas die so was nach Giessen liefern wollen. Das ist ja nicht ein Paket mit 20 kg das mal schnell verschickt werden kann.
Ich habe mit Schotten viele Jahre Geschäfte gemacht, die beliefern mit eigenen Fahrzeugen auch die Shetlands. Wenn ich das nächste Mal mit denen telefoniere , dann frag ich mal. Beide Firmen müssten sich eigentlich kennen.
Die Zeit für das Glück
ist Heute, nicht Morgen.
David Dunn

LauraSophie
Beiträge: 36
Registriert: Sa 16. Feb 2013, 17:25

Re: Gewächshäuser

#26

Beitrag von LauraSophie » Mo 21. Okt 2019, 08:01

Gut dass du mich daran erinnerst!
Jetzt mit der neuen Forensoftware kriege ich vielleicht sogar das Hochladen von Bildern hin :rot:

Ja, mir war schon bewusst, dass das eine sehr naive Anfrage ist, aber Fragen kostet ja nix und sie werben ja auch damit schon das erste Gewächshaus nach Frankreich verkauft zu haben :engel:

Ich habe aber auch nett gefragt, was es kostet wenn man vor Ort ist, weil ich wirklich neugierig auf den Preis gewesen wäre .. wenn du das rausfinden könntest, wäre das toll!

Wie gesagt: Wir treffen die Entscheidung des neuen Modells im Januar, müssen erstmal das alte Gewächshaus (14*4,5m) abreisen und schauen was wir wirklich wollen. Ich bin von dem Selbstbau immer noch nicht abgekommen, gäbe es in D eine Firma, die den Bausatz anbietet, hätte ich definitiv schon zugeschlagen :grr:

smallfarmer
Beiträge: 1073
Registriert: So 8. Aug 2010, 22:23

Re: Gewächshäuser

#27

Beitrag von smallfarmer » Mo 21. Okt 2019, 19:46

Wenn du in Mittelhessen sitzt hast du im Prinzip alles vor der Haustür.
2 große Folienlieferanten mit allem was das Herz begeehrt
einen großen Händler für Poplycarbonat Platten die sagen dir auch was über den Mindestbiegeradius
Normale Rohrbögen kann dir ein Metallbauer mit Biegemaschine auf Mass biegen.
Die Zeit für das Glück
ist Heute, nicht Morgen.
David Dunn

Antworten

Zurück zu „Gebäude, Zäune etc.“