Welches Weidezaungerät empfehlt ihr?

Welches Weidezaungerät empfehlt ihr?

Beitragvon Joseph am Sa 12. Mai 2018, 00:33

Guten Abend zusammen,

ich bin vor kurzem auf dieses Forum gestoßen, da ich nach und nach zum Selbstversorger werden möchte. Lebensmittel aus den Discountern bin ich inzwischen leid. Es wird alles nur noch billigst hergestellt. Was drinnen ist interessiert keinen - Hauptsache billig!

Und da ich nun in meinem Garten Hühner halten möchte, damit ich u.a. frische Eier habe, die nicht von zu Tode gequälten und mit Antibiotika vollgestopften Hühnern stammen, wollte ich die erfahrenen Hühnerhalter unter Euch mal fragen, ob man dazu ein Weidezaugerät braucht oder nicht? Wenn ja, welches könnt ihr mir dazu empfehlen?

Was sind die Vor- und Nachteile mit und ohne Weidegerät? Ich lese immer wieder, dass es die Hühner auch vor Angreifern von außerhalb wie z.B. Füchse, Marder usw. schützt. Ich wohne auf dem Land. Der nächste Wald ist nur ca. 1 KM entfernt. Empfehlt ihr mir in diesem Fall auch einen elektrischen Hühnerzaun? Oder ist das unnötig?

Falls ja, mit Batterie oder Solar? Hier hab ich schon mehrere Geräte angesehen. Ich tendiere zu dem Weidezaungerät mit Solar von Cowboy im Set für 139 €. Ist das Gerät gut? Oder evtl. sogar zu stark für Hühner? Wie ist die optimale Spannung für Hühner? Auf der Seite wird darauf leider nicht näher eingegangen.

Für Antworten bedanke ich mich schon mal im Voraus und wünsche noch einen schönen Abend.


Grüße
Joseph
Benutzeravatar
Joseph
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 12. Mai 2018, 00:05


Re: Welches Weidezaungerät empfehlt ihr?

Beitragvon Taraxacum am Sa 12. Mai 2018, 00:49

Unsere Hühner lassen sich nicht von den Schaf- oder Geflügelnetzen, die unter Strom stehen, beeindrucken. Entweder isolieren die Federn oder die Hühner sind clever. Zumindest springen sie überall rum, obwohl sie zum Teil 2x einen Stromzaun überwinden müssen. Enten und Gänse schaffen das übrigens auch, solange sie noch durch die Maschen passen. Ein Fuchs oder Waschbär wird über den Zaun springen oder sich drunter durch graben. Was wir haben ist ein Wildzaun, 2m hoch, der das Hühnergege umschließt. Da unsere Hühner nicht einsehen, im Sommer im Stall zu schlafen, in der großen Haselnuss ist es viel schöner, ist das der einzige Schutz gegen Raubwild. Wir haben übrigens eine ordinäre Solarplatte, die eine Autobatterie läd, und diese dann das Gerät mit Strom versorgt. Wir haben übrigens dieses Gerät mehrfach im Einsatz: 12 V Weidezaungerät Farm Controller A30.
Benutzeravatar
Taraxacum
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 170
Registriert: So 31. Dez 2017, 20:33
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Welches Weidezaungerät empfehlt ihr?

Beitragvon emil17 am Sa 12. Mai 2018, 07:28

Wenn du eine Rasse hat die gut fliegt, brauchst du einen hohen Zaun (2 Meter).
Wenn die Tiere nicht gleichzeitig Erde und Zaun berühren, nützt ein geladener Zaun nichts. Einen Zaun mit tiefem unterstem geladenen Draht muss man aber dauernd unten frei mähen, was bald lästig wird.
Flexinet hat deshalb die untersten zwei, drei Maschenreihen ungeladen, damit der Zaun keinen Erdschluss mit dem Gras macht. Wie man in der Praxis einen geladenen Zaun unten so abschliesst, dass wegen der Spannung keine Hühner durch können und es keinen Erdschluss gibt, kann ich mir nicht vorstellen. Zudem verfangen sich gerne Igel darin, und es geht dauernd kaputt.
Ich würde deshalb einen geschlossenen Auslauf mit 2m hohem stabilem Maschendrahtzaun und guter Türe machen, für 8 - 10 Hühner etwa 100 m2 gross. Es lohnt sich, hier Aufwand zu treiben.
Die Tiere mit Hahn kannst du dann tagsüber auf die Weide lassen. Die gehen nicht allzuweit, finden ihr Futter selber, und kommen abends immer wieder zurück.
Problem 1: Spaziergänger mit Hunden, die Freude daran haben, Hühner zu jagen. Hier könnte ein Elektrozaun helfen.
Problem 2: Die Gemüsegärten der Nachbarn. Ein frisch bestellter Gemüsegarten sieht etwas anders aus, nachdem eine Stunde lang ein Trupp Hühner drin waren. Die Hühner lieben es, die Nachbarn weniger.

Es braucht Deckung (Gebüsch usw.), sonst kommen Raubvögel und holen sich etwas. Wenn du sehr grosszügig Auslauf mit Strukturen hast und einen Hahn, dann hält sich der Fluchttrieb und Landschaden in Grenzen. Je nachdem legen sie dann aber auch mal wochenlang ihre Eier irgendwo im Gebüsch ab, ohne zu sagen wo.
Durch Gebüsch hindurch kann man aber keinen geladenene Zaun verlegen.
Füchse graben sich irgendwo unten durch.
Hauptproblem ist aber, dass die Hühner jeden Auslauf mit begrenzter Fläche bald in eine Mondlandschaft verwandeln.
Wenn du in Hausnähe bist und einen Elektrozaun willst, nimm ein Weidezaungerät mit 230V und montiere es unerreichbar. Die mobilen mit Solarpanel werden gerne geklaut.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.
Benutzeravatar
emil17
 
Beiträge: 6806
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind


Re: Welches Weidezaungerät empfehlt ihr?

Beitragvon Thomas/V. am Sa 12. Mai 2018, 19:27

ich würde auch Maschendraht oder Wildschutzzaun empfehlen, angepaßt an die Rasse
ob sich Füchse bedienen, muß man sehen, es hat keinen Sinn, schon vorher alles in einen Hochsicherheitstrakt zu verwandeln
hier kommen Füchse auch im Dunkeln, aber tagsüber nie, und nachts sind die Hühner im Stall
tagsüber sollte ma eher auf Habichte vorbereitet sein, der Auslauf also gut mit niedrigen Büschen ausgestattet sein, wo sich die Hühner verstecken können und seitlich durch Zaun oder Gebäude geschützt sind, da Habichte nicht im Sturzflug, sondern im Tiefflug von der Seite angreifen
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!
Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 9315
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet


Re: Welches Weidezaungerät empfehlt ihr?

Beitragvon Olaf am So 13. Mai 2018, 00:10

Es tut mir leid! Ich bin kein Mod mehr, aber irgendwas ist mit den Rechten schief gelaufen, ich kann da immer noch editieren. Und ich konnte mich nicht beherrschen, ich hab den Link unbrauchbar gemacht. Warum antwortet ihr darauf? Es war keine Frage, der wollte seinen Link platzieren!
LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13391
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Welches Weidezaungerät empfehlt ihr?

Beitragvon der.Lhagpa am So 13. Mai 2018, 00:12

Hab mich schon gewundert warum Du ihn nich geplättet hst....
Benutzeravatar
der.Lhagpa
 
Beiträge: 1649
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 10:34
Wohnort: am See
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Welches Weidezaungerät empfehlt ihr?

Beitragvon Olaf am So 13. Mai 2018, 00:20

Ist eigentlich nicht mehr mein Job....
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13391
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Welches Weidezaungerät empfehlt ihr?

Beitragvon emil17 am Mo 14. Mai 2018, 16:53

Ich habs nicht gemerkt weil ich den Link gar nicht angeklickt habe.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.
Benutzeravatar
emil17
 
Beiträge: 6806
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind



Zurück zu Gebäude, Zäune etc.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste