IBC Regenwassertanks: Sinnvolle Verbindungen, Sommer-/Winterbetrieb etc.

Jens_OL
Beiträge: 4
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 21:46

Re: IBC Regenwassertanks: Sinnvolle Verbindungen, Sommer-/Winterbetrieb etc.

#21

Beitrag von Jens_OL » So 18. Okt 2020, 20:36

Hallo,

Die Teile wurden bei Rekubik bestellt. Unten die Verbindungen müssen zum Ausgleich und Abfluss da sein. Oben läuft es über,wenn es sehr stark regnet. Die unteren Abflüsse sind sehr eingeengt.
Oben läuft somit jeder Überschuss drüber.

DIE Bohrlöcher zum KG 110 waren recht locker. Ich hab mir Bitumenband gekauft und drübergepresst. Es ist soweit dicht. Das linke tiefer stehende fass entsorgt ja sofort überschüssiges Wasser so dass der Pegel mit dem Ausgleich bei den anderen Fässern unter den totalen Füllgrad sinkt.

Verunreinigungen lassen sich kaum verhindern. Das meiste ist Staub.
Ein Wühlmaus Draht Quadrat liegt am dachrinnenabfluss.

Ansonsten wird jetzt vorm Winter eh alles abgelassen und ggf alle Verbindungen gelöst. Da spült es auch gröberes.
Bisher klappt alles gut, vor allem eben, dass auch Starkregen voll aufgenommen werden.

Jens_OL
Beiträge: 4
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 21:46

Re: IBC Regenwassertanks: Sinnvolle Verbindungen, Sommer-/Winterbetrieb etc.

#22

Beitrag von Jens_OL » So 1. Nov 2020, 12:28

Wenn 1000 Liter in 5 Min dahinrauschen, ist es Zeit für den Winter. Klappt bestens.Damit sind ALLE Tests erfolgreich abgeschlossen.
Dateianhänge
20201101_103929.jpg
20201101_103929.jpg (86.65 KiB) 393 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Wasser, Regen und Abwasser“