Bunyip-Pumpe

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
Beiträge: 697
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Bunyip-Pumpe

#1

Beitrag von Brunnenwasser » So 11. Aug 2019, 09:52

Ralph Glockemann, Erfinder der gleichnamigen Pumpe, hat eine neue Pumpe entwickelt.
Er gab ihr den Namen „Bunyip“.
Der Bunyip lebt nach Erzählungen der Aborigines, in den Flüssen, Wasserlöchern und Sümpfen Australiens.

Bild
Copyright©: Ralph Glockemann, Australia 2019, Nutzungsrecht brunnen-forum.de; PM

Die zum Patent angemeldete Pumpe ist kein hydraulischer Widder, sondern eine Druckverstärkerpumpe.

Der Bunyip ist in der Lage, hohe oder niedrige Förderhöhen, mit niedrigen oder hohen Fallhöhen zu erreichen.
Die Pumpe reguliert sich selbst:
Führt ein Fluss wenig Wasser, so verlangsamt sich einfach die Pumpleistung. Es gibt praktisch keine minimale Flussgrenze.

Gleichzeitig reguliert sich die Pumpe auch auf der Förderseite. Ist beispielsweise bereits ein Tank gefüllt und mit einem Schwimmerventil ausgestattet, so stoppt die Pumpe automatisch und wartet, bis zu jenem Zeitpunkt, an dem wieder mehr Wasser benötigt wird.


https://www.youtube.com/watch?v=L7B2L6_iBQY
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de

catweazle13
Beiträge: 43
Registriert: Fr 26. Jul 2019, 15:09

Re: Bunyip-Pumpe

#2

Beitrag von catweazle13 » So 11. Aug 2019, 18:05

Scheint eine mehr als gelungene Erfindung zu sein.
Ein tolles Teil.
Danke für die Vorstellung.

Gruß aus Bayern :ziege:

gewebill
Beiträge: 61
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 23:37
Wohnort: waldshut

Re: Bunyip-Pumpe

#3

Beitrag von gewebill » Mo 12. Aug 2019, 10:06

hi brunnenwasser
weisst du mehr dazu?
das gerät scheint hoch interessant zu sein.

lieben gruss
gerd

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
Beiträge: 697
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Bunyip-Pumpe

#4

Beitrag von Brunnenwasser » Mo 12. Aug 2019, 13:06

Hallo Gerd,
was genau möchtest du denn über diese Pumpe wissen?
Ich kenne die Pumpe praktisch ab dem Prototyp.
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de

Tausch
Beiträge: 36
Registriert: So 23. Feb 2014, 21:25

Re: Bunyip-Pumpe

#5

Beitrag von Tausch » Mo 12. Aug 2019, 15:01

Hallo Brunnenwasser,

Mich interessiert die Pumpe auch: was kostet die in etwa? auf der Website steht nichts vom Preis.

Gibt es die nur in Australien zu haben, oder auch anderswo?

Werden Standard-Reifen genommen, oder etwas weniger giftiges?

Und etwas nicht ganz zum Thema: gibt es Druckverstärkerpumpen die mit Wellen funktionieren, für Meeresküsten?

Danke fürs einstellen.

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
Beiträge: 697
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Bunyip-Pumpe

#6

Beitrag von Brunnenwasser » Mo 12. Aug 2019, 17:34

Hallo Tausch,
die Pumpe gibt es im Gegensatz zur Glockemann-Pumpe derzeit wohl nur in Australien, da die Pumpe ja noch nicht patentiert war. Er würde wohl aber auch gerne exportieren. Über Preise haben wir nicht gesprochen. Unsere Kommunikation bezog sich lediglich auf die Konstruktion der Pumpe, welche ich hier eigentlich nur vorstellen wollte.
Werden Standard-Reifen genommen, oder etwas weniger giftiges?
Ich weiß nur, dass bei den Prototypen, normale Reifen verwendet wurden. Ralph wollte aber für die Pumpen extra etwas ungiftiges fertigen lassen. Den letzen Schliff und das endgültige Design hat Brett der Pumpe verliehen. Eventuell dort einmal nachfragen, kann ich aber auch gerne machen.
Und etwas nicht ganz zum Thema: gibt es Druckverstärkerpumpen die mit Wellen funktionieren, für Meeresküsten?
Es gibt ocean pumps, aber ob diese für kleine Anwendungen produziert werden, ist mir nicht bekannt.
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de

Tausch
Beiträge: 36
Registriert: So 23. Feb 2014, 21:25

Re: Bunyip-Pumpe

#7

Beitrag von Tausch » Mo 12. Aug 2019, 20:54

Herzlichen Dank für die Antworten.

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15206
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Bunyip-Pumpe

#8

Beitrag von Manfred » Di 13. Aug 2019, 20:55

Wo kann man denn die Glockemann 1 kaufen?

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
Beiträge: 697
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Bunyip-Pumpe

#9

Beitrag von Brunnenwasser » Di 13. Aug 2019, 22:21

Die Glockemann 320, so ist die genaue Bezeichnung der Pumpe, wird von Roy Bird in Queensland vertrieben, zu dem ich aber auch Kontakt habe.
Dealer in Europa sind mir nicht bekannt. Die Pumpe wird aber weltweit verkauft und kostet wohl knapp über 1000€ + shipping.
Die Patentrechte und auch der Name der Pumpe, wurden von Ralp verkauft. Vor diesem rechtlichen Hintergrund, durfte er der neuen Pumpe auch nicht seinen Namen geben. Von daher 'Bunyip'.
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de

SunOdyssey
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 364
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:56
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Sand und Acker

Re: Bunyip-Pumpe

#10

Beitrag von SunOdyssey » Mi 14. Aug 2019, 08:47

Läuft die Pumpe ohne Strom? Ist die Wasserentnahmen aus Fließgewässern in D denn erlaubt? Meines Wissens darf man das doch gar nicht oder?
Ich sage, was ich meine und ich meine, was ich sage

Und ich sage.....blöde Autokorrektur

Antworten

Zurück zu „Wasser, Regen und Abwasser“