Suche günstige Lösung für Trinkwasser aus Brunnen / Bach

Kelevra
Beiträge: 117
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 23:17

Suche günstige Lösung für Trinkwasser aus Brunnen / Bach

Beitrag von Kelevra » Mo 23. Jul 2018, 22:52

Hallo!
Ich habe einen Brunnen auf und einen Bach hinter dem Grundstück. Allerdings sind hinter dem Bach Felder und da wird ordentlich gespritzt. Also denke ich, dass das Grundwasser bessere Qualität haben dürfte als der Bach. Jedoch ist der Brunnen kein Trinkwasserbrunnen. Jetzt wollte ich mal wissen ob man nicht für relativ kleines Geld das Wasser (ohne nervige Bürokratie) trinkbar machen könnte. Gibt ja auf Amazon so Wasserfilter ab 25€ (bis 260€). Taugt das was? Bewertungen sind gut...
LG
Ma hat ma Glück, ma hat ma Pech, Mahatma Gandhi

Oelkanne
Beiträge: 2143
Registriert: Do 13. Aug 2015, 11:52

Re: Suche günstige Lösung für Trinkwasser aus Brunnen / Bach

Beitrag von Oelkanne » Mo 23. Jul 2018, 23:27

Repräsentative Probe nehmen und einschicken,
dann weißt du woran du bist.

Kelevra
Beiträge: 117
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 23:17

Re: Suche günstige Lösung für Trinkwasser aus Brunnen / Bach

Beitrag von Kelevra » Mo 23. Jul 2018, 23:34

Danke für die schnelle Antwort. Was lass ich denn alles testen? Hier bieten die zahllose Varianten an... https://www.wassertest-online.de/?gclid ... PAQAvD_BwE Der Brunnenwassertest kostet 80€...
nehmen wir mal an die würden sagen, dass das Wasser trinkbar wäre. Kann ich das dann auch Kleinkindern geben? Raten die einem dann auch direkt zu Filter x oder y oder wie läuft das ab?
Ma hat ma Glück, ma hat ma Pech, Mahatma Gandhi

Oelkanne
Beiträge: 2143
Registriert: Do 13. Aug 2015, 11:52

Re: Suche günstige Lösung für Trinkwasser aus Brunnen / Bach

Beitrag von Oelkanne » Mo 23. Jul 2018, 23:49

Ich persönlich würde da zu einer staatlich zugelassenen Stelle gehen:
https://mlr.baden-wuerttemberg.de/filea ... wasser.pdf
Da suchst du dir ein Labor aus, rufst an und dann werden die dir sicher sagen können was der Spaß kostet.
Eine Einschätzung/Interpretation der Messwerte wirst du sicherlich erhalten.

Kelevra
Beiträge: 117
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 23:17

Re: Suche günstige Lösung für Trinkwasser aus Brunnen / Bach

Beitrag von Kelevra » Mo 23. Jul 2018, 23:53

Und da bekomme ich nicht gleich eine „normaler Brunnen ist kein Trinkwasser und Trinkwasserbrunnen muss regelmäßig getestet und vor allem bezahlt werden“-Absage?
Ma hat ma Glück, ma hat ma Pech, Mahatma Gandhi

Oelkanne
Beiträge: 2143
Registriert: Do 13. Aug 2015, 11:52

Re: Suche günstige Lösung für Trinkwasser aus Brunnen / Bach

Beitrag von Oelkanne » Di 24. Jul 2018, 00:01

Kelevra hat geschrieben:Und da bekomme ich nicht gleich eine „normaler Brunnen ist kein Trinkwasser und Trinkwasserbrunnen muss regelmäßig getestet und vor allem bezahlt werden“-Absage?
Wenn du es zahlst untersuchen die dir jede noch so kleine Waldquelle 5 Mal die Woche.

Wenn du deinen Brunnen nicht untersuchen lassen musst, kannst du das so oft tun wie du willst
oder eben auch sein lassen, wenn du es nicht musst.

Wegen deiner Bedenken am Bach:
Nach der Trinkwasserverordnung darf 100mal so viel Uran im Trinkwasser sein wie ein einzelner Pflanzenschutz-Wirkstoff...
bzw 10 Mal soviel Quecksilber.

Kelevra
Beiträge: 117
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 23:17

Re: Suche günstige Lösung für Trinkwasser aus Brunnen / Bach

Beitrag von Kelevra » Di 24. Jul 2018, 00:05

Alles klar, dann Danke ich dir vielmals für deine Beratung und werde das mal angehen...
Ma hat ma Glück, ma hat ma Pech, Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Dagmar
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 2364
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:27

Re: Suche günstige Lösung für Trinkwasser aus Brunnen / Bach

Beitrag von Dagmar » Di 24. Jul 2018, 15:25

Hallo,

eine Möglichkeit ist auch, das Wasser aus Brunnen oder Bach nur zum Waschen, Spülen, Duschen und WC zu nutzen. Und für das Trinken kann man ja Mineralwasser kaufen.

Ansonsten ist die Umkehrosmose wohl eine der besten Filtermöglichkeiten.


Dagmar
"Ich weiß, daß ich nichts weiß"

Rati
Beiträge: 5118
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: Suche günstige Lösung für Trinkwasser aus Brunnen / Bach

Beitrag von Rati » Mi 25. Jul 2018, 11:25

Kelevra hat geschrieben:... Allerdings sind hinter dem Bach Felder und da wird ordentlich gespritzt. Also denke ich, dass das Grundwasser bessere Qualität haben dürfte als der Bach....
Ich denke, auf diese spezielle Befürchtung bezogen, das du eher aus dem Bach das qualitativ bessere Wasser erhalten wirst.
Gehen wir mal von einer hypothetischen Belastung des Wassers durch falsche oder überhöhte ausbringung vor Dünge oder Schutzmitteln auf dem Acker aus, wird der größte Teil ins Grundwasser absinken und nicht in den Bach gelangen.
Ein möglicher punktueller Stoffeintrag in den Bach wird auch schnell weggeführt, wärend Stoffe in grundwasserführende Erdschichten eine sehr große Verweilzeit haben können.

Außerdem kannst du dem Bach jederzeit ansehen wie es um die Qualität seines Wassers steht (Stichwort Saprobien), wärend du Grundwasser analysieren musst.
Ob ich persönlich es gut finde den Bach anzuzapfen lass ich jetzt mal außen vor.

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1946
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Suche günstige Lösung für Trinkwasser aus Brunnen / Bach

Beitrag von Maeusezaehnchen » Mi 25. Jul 2018, 13:47

Also in Österreich darf man nicht einfach so eine Pumpe in den Bach geben.
Das muss wasserrechtlich bewilligt werden - Zuständig die Bezirkshauptmanschaft
Bei Brunnen gilt das Selbe.
Also unbedingt vorher abklären, was du rechlicht darfst und ob du was beantragen musst bzw. welche Auflagen dich erwarten.

Antworten

Zurück zu „Wasser, Regen und Abwasser“