Wetterprognose 2017 aufgrund der Rauhnächte

Antworten
Hotzenwalder
Beiträge: 486
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 00:11
Familienstand: verheiratet

Wetterprognose 2017 aufgrund der Rauhnächte

#1

Beitrag von Hotzenwalder » Di 17. Jan 2017, 23:32

Hallo zusammen,

falls die Rauhnächte (25.12. - 06.01.) tatsächlich den Wettertrend anzeigen, oh je, dann wird 2017 ein extrem trockenes Jahr.
Von Februar bis November wäre demnach zumindest im Südwesten mit so gut wie keinem Niederschlag zu rechnen.
Das wäre natürlich die totale Katastrophe .. :waeh:

Der alte Traum vom Brunnenbohren kommt wieder aus der Versenkung ..
Sollte aber das Grundwasser massiv absinken, bringt vielleicht auch das nichts mehr ..

Wie tief muss man wohl bohren um immer Wasser zu haben ?
Derzeit liegt der Grundwasserspiegel anscheinend bei ca. 20 Metern.
Wie tief darf man wohl bohren, falls man im Außenbereich überhaupt eine Genehmigung bekommt ? (Baden-Württemberg)

Grüße vom Hotzenwalder

Fred
Beiträge: 832
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 02:04

Re: Wetterprognose 2017 aufgrund der Rauhnächte

#2

Beitrag von Fred » Mi 18. Jan 2017, 01:00

Hotzenwalder hat geschrieben: Wie tief darf man wohl bohren, falls man im Außenbereich überhaupt eine Genehmigung bekommt ? (Baden-Württemberg)
Am besten bohrst direkt in den Gipskeuper/Anhydrit....._ :sauenr_1: ___
btw:
http://rat-und-tat.net/antrag-brunnenerlaubnis/

... was zu erwarten war, interessant, daß es im Ländle auch schon unbürokratischer Zugegangen ist.

centauri

Re: Wetterprognose 2017 aufgrund der Rauhnächte

#3

Beitrag von centauri » Mi 18. Jan 2017, 07:47

Ich glaube da jetzt nicht daran das man das jetzt schon sagen kann wie viel Wasser dieses Jahr vom Himmel fällt.
Das funtze vielleicht früher besser da es nicht so viele Wetterkapriolen gab wie das Heute der Fall ist und die Sache etwas beständiger war.
Zumindest ist das mein Gefühl, ob es statistisch stimmt steht auf einem anderen Blatt.
Und auf ganz Deutschland kann man das eh nicht ausdehnen.
Wetter ist eben etwas regionaler zu betrachten.

Olaf
Beiträge: 13594
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Wetterprognose 2017 aufgrund der Rauhnächte

#4

Beitrag von Olaf » Mi 18. Jan 2017, 09:24

Ich hab nur grad festgestellt, dass es um unseren Königskerzen-Wetterprognosethread recht still geworden ist. Hat sich nicht durchgesetzt scheinbar.
Aber gleich ist mein Kaffee alle, mal gucken, was da so steht .... ;)
LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Sebastian
Beiträge: 78
Registriert: Fr 19. Mai 2017, 22:19

Re: Wetterprognose 2017 aufgrund der Rauhnächte

#5

Beitrag von Sebastian » Fr 23. Jun 2017, 14:02

http://www.ufz.de/index.php?de=37937

Im Südwesten weiter kein Niederschlag...

Benutzeravatar
yen-zen
Beiträge: 121
Registriert: So 22. Jun 2014, 09:30
Wohnort: Sachsen-Anhalt, Altmark, Arendsee, 36m NN

Re: Wetterprognose 2017 aufgrund der Rauhnächte

#6

Beitrag von yen-zen » Mi 28. Jun 2017, 08:48

Die zufrieden stellenden Niederschlagsmengen des erste Halbjahres bestätigen die Skeptiker dieser Wetterprognose. Mir wurde erzählt das die Träume während der Rauhnächte die Prognosen der Erlebnisse für die nächsten Monate sind, ist viel schöner. :engel:
Wo kämen wir Hin wenn keiner schaute wo man hin käme wenn man ginge um zu sehen wohin man käme.

Antworten

Zurück zu „Wasser, Regen und Abwasser“