Zisternenpumpe Anschlüsse

Antworten
Heiko457
Beiträge: 3
Registriert: Di 16. Apr 2024, 10:46

Zisternenpumpe Anschlüsse

#1

Beitrag von Heiko457 » Di 16. Apr 2024, 10:55

Hi zusammen,

ich bin gerade in ein Haus gezogen und versuche hier gerade die Technik rund um die Zisterne zu verstehen.

Auf dem Bild kommt quasi von rechts oben das Zisternenwasser.
Zusätzlich ein Kabel, das vermutlich für die Füllstandsmessung ist, um ein Trockenlauf der Saug-Pumpe zu verhindern.

Was ist das für ein Behälter unter der Pumpe?
Hier ist noch ein elektronisches Ventil, über das (Frisch-)Wasser in das graue Abflussrohr fließt, wenn es eingesteckt wird. Wofür? Warum ist das überhaupt direkt mit dem Frischwasser verbunden (silberne Flex-Leitung links)?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

P.S. habe bereits versucht einen Experten herzuholen, jedoch war bei zwei Firmen die Rückmeldung, dass dies nur bei ihren eigenen Produkten gemacht wird. Da ich nicht weiß, durch welche Firma die Installation gemacht wurde, bin ich nun etwas ratlos.
Dateianhänge
20240416_095430.jpg
20240416_095430.jpg (93.19 KiB) 811 mal betrachtet

Benutzeravatar
Nordhang
Beiträge: 630
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 11:33
Wohnort: CW

Re: Zisternenpumpe Anschlüsse

#2

Beitrag von Nordhang » Di 16. Apr 2024, 11:12

Grauwasser und Trinkwasser dürfen nach meinem Wissen nicht verbunden sein. Wohin wird den das Zisternenwasser geleitet? Welche Filter gibt es.

Heiko457
Beiträge: 3
Registriert: Di 16. Apr 2024, 10:46

Re: Zisternenpumpe Anschlüsse

#3

Beitrag von Heiko457 » Di 16. Apr 2024, 11:17

Es gibt in der Zisterne einen Filter. Soweit ich jetzt recherchiert habe, müsste die Pumpe selbst auch noch einen haben.

D.h. eigentlich müsste man das Ventil links ganz unten schließen, wenn die Pumpe an ist, damit das Wasser für Toiletten etc. ausschließlich aus der Zisterne und nicht vom Frischwasser kommt?

Benutzeravatar
Nordhang
Beiträge: 630
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 11:33
Wohnort: CW

Re: Zisternenpumpe Anschlüsse

#4

Beitrag von Nordhang » Di 16. Apr 2024, 12:34

Das sind vermutlich grobe Filter die Schwebstoffe zurückhalten damit Pumpe und Rohr nicht verstopfen. Grauwasser darf sich nicht mit dem restlichen Leitungswasserkreislauf mischen um die Trinkwasserqualitat zu gewährleisten. Zuleitungen für den Fall von aufgebrauchten Tanks sind üblich. Diese Verbindungen dürfen das Trinkwasser aber nicht kontaminieren.

Eule
Beiträge: 494
Registriert: So 8. Aug 2010, 19:06
Wohnort: Hunsrück

Re: Zisternenpumpe Anschlüsse

#5

Beitrag von Eule » Di 16. Apr 2024, 13:59

was ich da sehe ist eine Pumpe, die wahlweise aus der Zisterne oder dem schwarzen Behälter darunter ansaugt, wobei der schwarze Behälter möglicherweise mal zu einer (unterputz) WC-Spülung gehörte, wobei nun der Abfluss zum WC als Überlauf dient, falls das Schwimmerventil, das durch den Anschluss von links (Flexschlauch) gespeist wird, mal versagt. ich vermute, das Umschaltventil sollte über den Trockenlaufschutz gesteuert werden.
So weit wäre eine Trennung von Grauwasser und Trinkwasser gegeben, aber die Leitung links stellt eine unzulässige Verbindung derselben dar , auch wenn darin 3 Absperrventile sind (wovon zwischen 2 vermutlich mal eine Zähler (vorgesehen)) war.

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Beiträge: 989
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single

Re: Zisternenpumpe Anschlüsse

#6

Beitrag von Brunnenwasser » Di 16. Apr 2024, 17:00

Moin Heiko und willkommen hier im Forum!
Bei deiner Anlage handelt es sich um eine Regenwassernutzungsanlage mit Trinkwassermachspeisung. Die Trinkwassereinspeisung erfolgt durch einen freien Zulauf, das ist die einzige zulässige Art.

Über Schwimmschalter oder Füllstandssensoren ( Zisterne ist fast leer), öffnet sich ein Magnetventil, Trinkwasser wird nachgespeist.
Der 'Kasten' unter der Pumpe ist ein Regenwassermanager.

Also alles im grünen Bereich.
Gruß Brunnenwasser

Eule
Beiträge: 494
Registriert: So 8. Aug 2010, 19:06
Wohnort: Hunsrück

Re: Zisternenpumpe Anschlüsse

#7

Beitrag von Eule » Di 16. Apr 2024, 19:57

Brunnenwasser hat geschrieben:
Di 16. Apr 2024, 17:00
Also alles im grünen Bereich.
Grauwasser.jpg
Grauwasser.jpg (64.37 KiB) 756 mal betrachtet
grüner Bereich? Ernsthaft? :ua:

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Beiträge: 989
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single

Re: Zisternenpumpe Anschlüsse

#8

Beitrag von Brunnenwasser » Mi 17. Apr 2024, 07:46

Eule hat geschrieben:
Di 16. Apr 2024, 19:57
Brunnenwasser hat geschrieben:
Di 16. Apr 2024, 17:00
Also alles im grünen Bereich.
Grauwasser.jpg

grüner Bereich? Ernsthaft? :ua:
:hmm:
Ja stimmt, die Leitung darf nicht sein.
Gruß Brunnenwasser

Heiko457
Beiträge: 3
Registriert: Di 16. Apr 2024, 10:46

Re: Zisternenpumpe Anschlüsse

#9

Beitrag von Heiko457 » Mi 17. Apr 2024, 11:19

Danke für eure Beiträge und Antworten.
D.h. die Leitung links muss permanent deaktiviert werden. Also beide Ventile zugedreht bzw. komplett entfernt.

Aus Interesse: warum ist so ein Anschluss verboten? Solange nur entweder die Pumpe oder diese Leitung genutzt wird, kann sich das Wasser ja nicht vermischen oder?

Benutzeravatar
Nordhang
Beiträge: 630
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 11:33
Wohnort: CW

Re: Zisternenpumpe Anschlüsse

#10

Beitrag von Nordhang » Mi 17. Apr 2024, 14:31

Eine Übertragung von Keimen ist durch so eine Leitung nun mal sehr leicht. Da reichen ja schon wenige Tropfen an den Dichtungen und es kann sich im ganzen Trinkwassernetz verteilen. Allein der Nährstoffmangel im Trinkwasser ist vermutlich der Grund das in Deutschland sowas selten passiert. Was es aber sicher gibt sind z.B Tonnen von Wasserasseln in manchen Trinkwassernetzen. Diese ernähren sich vom Biofilm der Leitungen führen aber durch ihre Menge und Ausscheidungen zu Problemen. Sind diese Asseln aus Teichen,Grundwasser oder Brunnen erstmal eingeschleppt ist das Eindämmen nur schwer möglich.

Antworten

Zurück zu „Wasser, Regen und Abwasser“