Sparsame 220V Pumpe oder 12V Pumpe für Brunnen gesucht

Re: Sparsame 220V Pumpe oder 12V Pumpe für Brunnen gesucht

Beitragvon Brunnenwasser am Do 26. Jul 2018, 18:04

https://www.heizungsbau-ritter.de/tiefb ... hne-strom/

Ebä: 253521027718

Physik hin oder her :haha: .
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de
Benutzeravatar
Brunnenwasser
 
Beiträge: 423
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single


Re: Sparsame 220V Pumpe oder 12V Pumpe für Brunnen gesucht

Beitragvon Kelevra am Fr 17. Aug 2018, 13:07

Hi!
Habe gerade erfahren, dass der eine meiner beiden Brunnen geradeaus 4m tief ist. Nun geht also die Suche nach einer 12V Brunnenpumpe mit einer guten Leistung um damit vllt sogar gießen zu können (statt nur Fässer zu befallen) weiter.
Freue mich über Empfehlungen.
LG
Ma hat ma Glück, ma hat ma Pech, Mahatma Gandhi
Benutzeravatar
Kelevra
 
Beiträge: 117
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 23:17


Re: Sparsame 220V Pumpe oder 12V Pumpe für Brunnen gesucht

Beitragvon Kelevra am Di 28. Aug 2018, 22:56

Hat jemand Erfahrung mit sowas: https://www.ebay.de/itm/Tiefbrunnenpump ... 2675588829
oder der hier: https://www.amazon.de/gp/product/B00B18 ... B7XF&psc=1

Hab derzeit ne 600W Pumpe mit 230V am Wandler an 2 Autobatterien. Aber das zieht natürlich...
PS: Mir gehts erstmal um den 4m Schachtbrunnen.
Ma hat ma Glück, ma hat ma Pech, Mahatma Gandhi
Benutzeravatar
Kelevra
 
Beiträge: 117
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 23:17


Re: Sparsame 220V Pumpe oder 12V Pumpe für Brunnen gesucht

Beitragvon Kelevra am Mi 5. Sep 2018, 08:18

Kann bitte nochmal jemand helfen? Zusammenfassung: suche für 5m tiefen Schachtbrunnen eine sparsame Pumpe, am besten auf 12V um Strom von der Solaranlage verwenden zu können.
Ma hat ma Glück, ma hat ma Pech, Mahatma Gandhi
Benutzeravatar
Kelevra
 
Beiträge: 117
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 23:17


Re: Sparsame 220V Pumpe oder 12V Pumpe für Brunnen gesucht

Beitragvon frodo am Mi 5. Sep 2018, 10:18

wie wär's mal mit selber suchen im Netz? ;) da findet sich dann z.B. das:
https://www.schrebergarten-gesucht.com/gartenteich/unterschleissheim/solar-tiefbrunnenpumpe-solarwidder-tbp-10-bis-10m/6606.html
DAS IST AUSDRÜCKLICH KEINE EMPFEHLUNG, sondern einfach EIN Ergebnis, wenn Du nach "Solar" "Brunnenpumpe" und "10m" suchst...
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind
A.Einstein
Benutzeravatar
frodo
 
Beiträge: 3509
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 17:05
Wohnort: Hunsrück, 400m ü. NN, Westhang


Re: Sparsame 220V Pumpe oder 12V Pumpe für Brunnen gesucht

Beitragvon Kelevra am Mi 5. Sep 2018, 10:37

Hi! Kommentar bitte nicht falsch verstehen. Mir geht es nicht (nur) um Angebote, sondern Erfahrungen und Empfehlungen - nach Möglichkeit. Die aufgeführte Pumpe scheint direkt an ein Solarpanel angeschlossen werden zu können. Das brauche ich aber garnicht. Ich hab ja die Autobatterien zum Speichern. Dazu ist die recht teuer und hat ne sehr geringe Förderleistung. Suche geht also weiter. Hab ja einen Beitrag über deinem meine Ergebnisse der eigenen Suche geteilt und um Kommentare gebeten. Muss aber den Beitrag nochmal korrigieren. Der zweite Link war ne 230V Pumpe. Hier der richtige Link: BACOENG DC 12V Elektrische Solar Tauchpumpe Wasser Brunnenpumpe für Bauernhof Weide 26FT https://www.amazon.de/dp/B017E7UBN2/ref ... JBb3NP7RK6
Lieben Gruß
Ma hat ma Glück, ma hat ma Pech, Mahatma Gandhi
Benutzeravatar
Kelevra
 
Beiträge: 117
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 23:17


Re: Sparsame 220V Pumpe oder 12V Pumpe für Brunnen gesucht

Beitragvon frodo am Mi 5. Sep 2018, 12:30

Kelevra hat geschrieben:Hi! Kommentar bitte nicht falsch verstehen. Mir geht es nicht (nur) um Angebote, sondern Erfahrungen und Empfehlungen - nach Möglichkeit.

das ist schon klar, - aber nach 6 Wochen drängt sich mir der Eindruck auf, dass hier Niemand soetwas hat, was Du suchst, oder aber keine Lust, darüber zu schreiben. Scheint so, als müsstest Du eigene Erfahrungen sammeln - die Du dann aber gerne hier mit uns teilen darfst ;)
Hast Du es denn mal in anderen Foren versucht? Z.B. gibt es Welche über Brunnen, über Garten-Pumpen usw.. Vielleicht findest Du da eher die gesuchte Info. :hmm:
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind
A.Einstein
Benutzeravatar
frodo
 
Beiträge: 3509
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 17:05
Wohnort: Hunsrück, 400m ü. NN, Westhang


Vorherige

Zurück zu Wasser, Regen und Abwasser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast