Mobile Solarthermieanlage - gibt es so etwas?

Sonne, Wind und Feuer
Benutzeravatar
natureaddict
Beiträge: 11
Registriert: So 30. Aug 2020, 22:41

Re: Mobile Solarthermieanlage - gibt es so etwas?

#11

Beitrag von natureaddict » Mo 31. Aug 2020, 17:58

Hallo :) ich habe eine Frage zu Solarplatten. Darf man die bei einer Mietwohnung am Balkon anbringen und gibt es überhauot so kleine Platten?

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8767
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Mobile Solarthermieanlage - gibt es so etwas?

#12

Beitrag von emil17 » Mi 2. Sep 2020, 07:37

Thermisch macht unter einer gewissen Grösse wenig Sinn, weil das Panel selber und das ganze Gerödel wie Pumpe, Zirkulation, Frostschutz, Speicher, Wärmetauscher unter einer Mindestgrösse viel zuviel Verluste hat, da das Verhältnis von produktiver zu nachteiliger Oberfläche immer schlechter wird, je kleiner es ist.
Bei Kleinstanlagen mit Thermosolar (Solarkocher, Solartrockner) hat man auch deshalb die wärmeabsorbierende Oberfläche (das Panel) dirket ins Gerät integriert, das die Wärme braucht.
PV gibts beliebig klein ... bis zu Briefmarkengrösse.
Gibt auch welche, die gleich 230V Wechselspannung erzeugen und wo man den Strom in die Steckdose drücken kann.
Reich wird man damit nicht, 1m2 erzeugt typischerweise 200W zwischen Mai und August zur wolkenlosen Mittagszeit bei optimaler Ausrichtung und damit haste dann in 5 Stunden 20 Cent Strom gespart.

Ob du als Mieterin den Balkon mit vorgehängten Panels verschönern darfst oder nicht steht im Mietvertrag oder in der Hausordnung. Wenn du da ein faltbares Handy-Solarladegerät hinhängst, wird wohl keiner was sagen. Wenn der ganze Balkon zu werden soll würde ich vorher fragen.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Antworten

Zurück zu „Regenerative Energien und Energiesparen“