Newsticker zur Energiewende

Sonne, Wind und Feuer
Benutzeravatar
frodo
Beiträge: 3801
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 17:05
Wohnort: Hunsrück, 400m ü. NN, Westhang

Re: Newsticker zur Energiewende

#371

Beitrag von frodo » So 20. Okt 2019, 08:44

Manfred hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 21:53
Mein Reden seit Jahren. Zeitechte Abrechnung nach für jedermann transparenten Börsenpreisen.
Dann würde ratzfatz ein beachtlicher Markt für Verbrauchs-, Erzeugungs- und Speicheroptimierung entstehen.

Warum das politisch nicht gewollt ist, verstehe wer will.
echt jetzt? - Du verstehst nicht, warum das politisch nicht gewollt ist? ;)
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind
A.Einstein

Rati
Beiträge: 5222
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: Newsticker zur Energiewende

#372

Beitrag von Rati » So 20. Okt 2019, 09:46

frodo hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 11:05
Rati hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 09:04
Blöd wäre nur wenn das nicht in der Betriebsanleitung steht.
Allgemein wird kritisiert, dass dieses "Zählwerk" für Schnelladungen bzw. die Obergrenze bisher von Tesla nicht kommuniziert wurde.
steht offenbar nicht drin :aeh:
Jaaa, nicht kommuniziert heißt noch nicht das es nicht im Kleingedruckten steht. So wie bei dieser Geschichte mit den Xerox Scannern (falls das jemand kennt) Da stand auch in der Anleitung (auf Seite dreitausendölfzig) das es Fehler geben kann, aber sie haben es nicht offiziell verbreitet.
Na jedenfalls ist es schon traurig das Tesla da der Mut verlassen hat.
Klar sicherlich wären bei einer offiziellen Verkündung des Ganzen ein paar Kunden(die unvernünftigeren) abgesprungen, aber allgemein ist es mMn doch eine vernünftige Schutzfunktion.

Grüße Rati

PS: falls jemanden der Xeroxfall interessiert, einfach mal -David Kriesel trau keinem Scan - ecosien, ist ein sehr unterhaltsamer Vortrag.
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15224
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Newsticker zur Energiewende

#373

Beitrag von Manfred » Fr 1. Nov 2019, 12:45

Ein britischer Tüftler soll eine für den Massenmarkt taugliche Aluminium-Luft-Batterie entwickelt haben.
Diese würde die Reichweite von Elektroautos vermehrfachen.
Diese "Batterien" sind nicht wiederaufladbar. Das Aluminiumoxid kann aber zu Aluminium recycelt und daraus neue Batterien hergestellt werden.
Das wäre auch eineMöglichkeit für die chemische Langzeitspeicherung überschüssiger elektrischer Energie, alsternativ zu Synthesegasen- und Treibstoffen.

https://www.dailymail.co.uk/news/articl ... ng-it.html

https://en.wikipedia.org/wiki/Aluminium–air_battery

Benutzeravatar
frodo
Beiträge: 3801
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 17:05
Wohnort: Hunsrück, 400m ü. NN, Westhang

Re: Newsticker zur Energiewende

#374

Beitrag von frodo » Fr 1. Nov 2019, 16:24

klingt spannend! Das mit dem Recycling für weniger Geld pro Kilometer als ein Verbrenner - ob das die Kosten der Logistik für einsammeln und verteilen der Batterien einschließt? :hmm:
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind
A.Einstein

Benutzeravatar
neuossi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 367
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 20:00
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: südl. Brandenburg

Re: Newsticker zur Energiewende

#375

Beitrag von neuossi » Fr 1. Nov 2019, 18:09

Manfred hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 21:53
Mein Reden seit Jahren. Zeitechte Abrechnung nach für jedermann transparenten Börsenpreisen.
Dann würde ratzfatz ein beachtlicher Markt für Verbrauchs-, Erzeugungs- und Speicheroptimierung entstehen.
awattar.de sieht ganz interessant aus. Für mich lohnt ein Umstieg momentan nicht, weil ich nur noch ca 500kWh im Jahr beziehe und weniger als 200kWh einspeise. Da bleibe ich erst mal bei EWS.

Rati
Beiträge: 5222
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: Newsticker zur Energiewende

#376

Beitrag von Rati » Di 12. Nov 2019, 09:20

Heut morgen in der Geolino (Kinderausgabe Geo) gelesen:
Im Hauptbahnhof Uetrecht, stehe Schaukeln mit denen wartende Reisende per Eigenantrieb ihre Stromfresserchen aufladen können.
Das sollte nur ne kurze Spassaktion werden, aber da die Leute das wohl so gut fanden das manche ihren Zug verpassten :lol: bleiben die jetzt stehe.
Ich finde das ist ne super Idee und die lässt sich sicherlich in angepassten Variationen an vielen Stellen des öffentlichen Lebens einbauen.

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 3848
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Newsticker zur Energiewende

#377

Beitrag von Rohana » Di 12. Nov 2019, 11:10

Rati hat geschrieben:
Di 12. Nov 2019, 09:20
Heut morgen in der Geolino (Kinderausgabe Geo) gelesen:
Im Hauptbahnhof Uetrecht, stehe Schaukeln mit denen wartende Reisende per Eigenantrieb ihre Stromfresserchen aufladen können.
Das sollte nur ne kurze Spassaktion werden, aber da die Leute das wohl so gut fanden das manche ihren Zug verpassten :lol: bleiben die jetzt stehe.
Ich finde das ist ne super Idee und die lässt sich sicherlich in angepassten Variationen an vielen Stellen des öffentlichen Lebens einbauen.

Grüße Rati
Schaukeln! Ja die würden mir auch gefallen. Ich muss immer an Fahrraddynamo denken, aber Schaukel ist cooler :hhe:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15224
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Newsticker zur Energiewende

#378

Beitrag von Manfred » Mi 13. Nov 2019, 09:06

Auch bei den Lithium-CO2-Batterien gibt es Fortschritte.
Im Labor wurden die 500 Ladezyklen erreicht.

In diesem Batterietyp kann eine viel höhere Energiedichte als in bisherigen Li-Ionen-Batterien gespeichert werden.
Die herkömmlichen Batterien erreichen bisher knapp 260 Wh/kg. Die Li-CO2-Batterien können theoretisch bis fast 1900 Wh/kg erreichen.
Das würde bei gleicher Kapazität ein 5 bis 7-fach geringeres Batteriegewicht bedeuten, und auch viel weniger Li-Bedarf je Wh Kapazität.

https://www.youtube.com/watch?v=3SSNw2WvAdQ

Rati
Beiträge: 5222
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: Newsticker zur Energiewende

#379

Beitrag von Rati » Mi 13. Nov 2019, 10:48

:daumen: Ist doch wirklich gut wie plötzlich die positiven Entwicklungen aus allen Schubladen purzeln wenn öffentlicher Druck auf die Industrie einwirkt.

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

ina maka
Beiträge: 10258
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet

Re: Newsticker zur Energiewende

#380

Beitrag von ina maka » Mi 13. Nov 2019, 11:09

Die einfache Bevölkerung Boliviens will nicht, dass das ganze Lithium abgebaut/verkauft wird.
Ich denke, der Sturz Evo Morales wird von -... (?) einem Land außerhalb Boliviens- unterstützt, weil die selber billig und schnell an´s Lithium wollen.
Nachrichten lesen und/oder googeln sollte jeder selber, aber mir geht das persönlich sehr nahe. Ich kenne die Mentalität der einfachen Bolivianer und dort liegt für mich auch eine seelische Heimat.
Wo könnte man statt dessen Lithium abbaun? Gibt es da nichts in den USA und/oder Deutschland?
Welche Rolle spielt China dabei? und "die Energiewende"?

Es wäre eine echte Energiewende, wenn mal die Menschen in den Ubahnen und Zügen sich miteinander unterhalten täten, statt dauernd an den Smartphones zu spielen oder zu chatten. Nichts gegen eine wohldosierte Nutzung dieser Geräte, da wo es wirklich nötig ist!
Gestern bin ich eine habe Stunde neben einem erwachsenen Mann gesessen, der die ganze Fahrt über sausende Männchen auf seinem Display mit einer Daumenwisch-Bewegung weggekickt hat.

Könnte man nicht da Energie wenden??
bitte!! :dafür:
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest – steige ab!

Antworten

Zurück zu „Regenerative Energien und Energiesparen“