Endlich ein Durchbruch bei den Brennstoffzellen?

Sonne, Wind und Feuer

Endlich ein Durchbruch bei den Brennstoffzellen?

Beitragvon Manfred am So 26. Mai 2019, 11:17

Xianguo Li von der Waterloo Universität (Kanada) hat einen Durchbruch bei der Herstellung kostengünstiger, langlebiger Brennstoffzellen verkündet:

https://efahrer.chip.de/news/kanadische ... llen_10754
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15079
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Endlich ein Durchbruch bei den Brennstoffzellen?

Beitragvon emil17 am So 26. Mai 2019, 16:27

Na ja, viel steht da nicht.
Schön wäre es.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.
Benutzeravatar
emil17
 
Beiträge: 7713
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind


Re: Endlich ein Durchbruch bei den Brennstoffzellen?

Beitragvon Manfred am Mo 27. Mai 2019, 18:17

Sie scheinen noch sehr zurückhaltend mit Infos zu sein.
Vermutlich aus patentrechtlichen Gründen.
Bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt.

https://uwaterloo.ca/news/news/clean-fu ... as-engines

https://www.sciencedirect.com/science/a ... 191930337X
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15079
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Endlich ein Durchbruch bei den Brennstoffzellen?

Beitragvon emil17 am Mo 27. Mai 2019, 18:32

Aufgrund der Zusammenfassung vom zweiten Link sind das nicht neue Brennstoffzellen, sondern es handelt sich um ein intelligenteres Lade/Entlademanagement.
Die Publikationsstrategie ist für Universitäten typisch, die sich zu einem namhaften Anteil aus Drittmitteln finanzieren müssen - welcher private Sponsor finanziert schon Projekte, bei denen nichts rumkommt?
Das heisst nicht, dass es nur warme Luft ist - hoffen wir das beste.
Vom "im Labor nachgewiesen" bis zur Praxisreife ist ein langer, steiniger und vor allem teurer Weg. Sobald das ernsthaft funktionieren könnte, bekommen es die Entwickler auch mit der etablierten und sehr finanzkräftigen Erdölindustrie zu tun, von der man munkelt, sie hätte schon so manches Prinzip aufgekauft und beerdigt, das ihr Geschäftsmodell gefährden könnte.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.
Benutzeravatar
emil17
 
Beiträge: 7713
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind



Zurück zu Regenerative Energien und Energiesparen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste