Die kleinen Fragen des Alltages

Die kleinen Fragen des Alltages

Beitragvon kraut_ruebe am Mo 12. Sep 2011, 22:34

hallo allemiteinander,

ich möcht hier so kleine tipps und tricks sammeln, um nicht für jeden kleinkram nen eigenen thread aufzumachen.

das meisten alltagsrätsel löse ich mit klick auf www.frag-vati.de und hin und wieder auch mal mit www.frag-mutti.de.

heut allerdings bin ich nicht fündig geworden: womit reinigt man alte schon etwas mitgenommene CDs?
verrückt !?! - nee, spass am leben
Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 10859
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima


Re: Die kleinen Fragen des Alltages

Beitragvon Theo am Mo 12. Sep 2011, 22:50

kraut_ruebe hat geschrieben:heut allerdings bin ich nicht fündig geworden: womit reinigt man alte schon etwas mitgenommene CDs?
Mit warmem Wasser und Spülmittel :)
Gruß
Theo

Live Free or Die
Benutzeravatar
Theo
 
Beiträge: 2870
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 11:08
Wohnort: SW-Deutschland


Re: Die kleinen Fragen des Alltages

Beitragvon Knurrhuhn am Do 6. Okt 2011, 09:26

Eigentlich schade, daß dieser Thread so unbelebt ist. Ich werd also meine geniale Entdeckung hier mal preisgeben. :holy:

Ich hatte mir mal so einen Gumminoppen-Besen geholt, aber nur selten damit gefegt. Nun habe ich in meiner derzeitigen Wohnung Teppichboden und darauf noch einen anderen Teppich liegen. Und darauf liegt dann wiederum mein Hundi, und der fusselt was das Zeug hält. :roll:
Da jedes mal den Staubsauger zu holen ist echt ätzend. Daher kam mir die Idee, es mal mit dem Noppenbesen zu probieren. Und was soll ich sagen: damit bekommt man die Hundehaare sehr gut weg gefegt, hält zumindest bis zum nächsten Staubsaugen.
Also für zwischendurch wirklich empfehlenswert, oder auch vor dem saugen, weil es mit dem Besen viel leichter geht als mit der Borstendüse des Staubsaugers.

Aber mal eine Frage: es gibt ja auch diese Kehrmaschinen, stromlos, die so rotierende Bürsten haben und den Schmutz in einen Behälter befördern.
Hat jemand so etwas schon mal ausprobiert? Ich denke darüber nach, mir so ein Teil für glatte Böden evtl. zu kaufen.

Es saugt und bläst der Heinzelmann .....
Benutzeravatar
Knurrhuhn
 


Re: Die kleinen Fragen des Alltages

Beitragvon fuxi am Do 6. Okt 2011, 10:33

Für glatte Böden geht meiner Meinung nach nichts über feucht wischen.

Aber diese "Fusselbürsten am Stil" hab ich noch nicht ausprobiert. Meines Wissens nach sind die aber für Teppich.
We have normality. Anything you still can’t cope with is therefore your own problem.
Benutzeravatar
fuxi
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 5891
Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:24
Wohnort: Ruhrgebiet, Klimazone 8a


Re: Die kleinen Fragen des Alltages

Beitragvon Albert am Do 6. Okt 2011, 12:18

Ich hatte mal 2 weiße Schäferhunde, Langhaar. Das beste um die Haare aus dem Teppich zu kriegen ist ein Schrubber. Möglichst feste Borsten, damit man's auch tief aus dem Teppich rauskriegt. Noppenbesen sieht ja so ähnlich aus, aber ich weiss nicht wie stabil die Borsten sind, da bleibt vielleicht was liegen.
Wenn der Stier das Gatter durchbricht und auf den Abgrund zurennt, so bringt er die Hörner und die Hufe durch,
warum jedoch nicht auch den Schwanz?
Benutzeravatar
Albert
 
Beiträge: 125
Registriert: Mo 22. Aug 2011, 16:23


Re: Die kleinen Fragen des Alltages

Beitragvon Rati am Do 6. Okt 2011, 14:39

Ich nehm immer so einen Besen mit Schaumstofffegefläche vor dem saugen. Geht prima für Katzenhaare im Teppich. :)

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]
Benutzeravatar
Rati
 
Beiträge: 4714
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen


Re: Die kleinen Fragen des Alltages

Beitragvon Knurrhuhn am Do 6. Okt 2011, 14:39

Ja stümmt, Schrubber müßte auch gehen, aber so hat der Noppi jetzt endlich 'nen Verwendungszweck. :mrgreen:

@Fuxi.
Feucht wischen ist klar. Nur, ich sauge oder fege vorher den Boden ganz gern, weil ich es eklig finde feste Bestandteile und (viele) Haare im Wischwasser und im Feudel hängen zu haben. Und wenn mal Krümmel oder sowas auf dem Boden liegen will ich die auch mal gern flott wegmachen ohne Wischen zu müssen.

Ich dachte da an so ein Teil hier. Hab grad gesehen, daß die sogar für Teppiche sind, hatte irgndwie immer nur im Sinn daß es für glatte Böden sei. :hhe:
Eventuell komme ich damit auch dem stromverbraucherarmen Haushalt wieder ein Stück näher ....

http://www.amazon.de/Leifheit-11402-Teppichkehrer-Rotaro-S/dp/B0002AE2FC/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1317904511&sr=8-2
Benutzeravatar
Knurrhuhn
 


Re: Die kleinen Fragen des Alltages

Beitragvon Little Joe am Do 6. Okt 2011, 20:21

Rati hat geschrieben:Geht prima für Katzenhaare im Teppich


... und stinknormale Gummihandschuhe sind super um Tierhaaare von textilien zu entfernen, einfach drüber reiben in eine Richtung. :daumen:
Erstaunlich, dass Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.
Benutzeravatar
Little Joe
 
Beiträge: 5243
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:08
Wohnort: Eifel Klimazone 7a
Familienstand: verpartnert


Re: Die kleinen Fragen des Alltages

Beitragvon Sabi(e)ne am Do 6. Okt 2011, 20:37

:lol: Die Kehrer sind toll gegen Krümel und etwas Staub auf glatten Flächen, aber sonst auch nix. Die waren in den 60ern sehr beliebt :lol:
Auf Teppich funzen sie nicht.
Ich hab so ein Ding in ganz groß, zum Halle fegen, aber auch da sind reichlich Schwachpunkte: wenn man rückwärts fahren muß, spuckt das Ding alles Leichte gleich wieder raus, und wenden geht auch nur, wenn man anschließend mehrfach über die gleiche Stelle fährt. Außerdem wirbelt es mächtig Staub auf....
Aber immer noch schneller als fegen.
Obwohl ich grad mal wieder über Grüne Kehrspäne nachdenke, die binden den Staub sehr gut, aber ich würd ja Myriaden Kilos brauchen... :lol:
I love life. And it loves me right back.
And resistance is fertile. :-)

Words are no substitute for actions...
Benutzeravatar
Sabi(e)ne
Moderator
 
Beiträge: 8712
Registriert: Di 3. Aug 2010, 16:34
Wohnort: Weserpampa


Re: Die kleinen Fragen des Alltages

Beitragvon krabbe am Do 6. Okt 2011, 21:34

Hallo frau Hollerbusch,
wir haben uns so ein Teil in billigversion gekauft. Das Teil wird benützt um mal schnell zwischendurch groben Dreck wegzubekommen. (Zum Beispiel Dreck vom emüse aus dem Garten oder Brotkrümel) Klappt bei uns gut bei glatten Böden wie Fliesen aber auch bei "kurzfloorigem" Teppich und Sisal. Aber wir haben keine Haustiere. Der einzige der hier seine Haare verliert bin ich :pft: ...
Kommt vielleicht auf die Marke an?

lg Andrea
lg Andrea
Benutzeravatar
krabbe
 
Beiträge: 1072
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 23:04
Wohnort: Nordbretagne
Familienstand: glücklich verheiratet


Nächste

Zurück zu Haushalt, Tipps und Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast